1 Ticket Mega Marsch Düsseldorf 3.7.21

Mein Kollege kann nicht teilnehmen beim Mega Marsch am 3.7. 21 in Düsseldorf 50km. Startzeit ist 8:45 Uhr. Ticket hat 50€ gekostet und soll auch dafür verkauft werden. Bitte PN an mich oder besser noch in der Caba SIGNAL Gruppe. Gruß Diesel

IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

 


Kommentare

  • Aargglll..... nein, dann pack ich mein Leben nicht, dieses WE muss ich im Garten ran....aber wenn ich um die Ecke wohnen würde... :prinzessin4:Viel Glück. Erst haste zuwenig und jetzt zuviel, wie Justus sagte: machstes verkehrt, isses auch nicht richtig :lol:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Done: 50km in 8:24h

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Erzähl! Komm, du kannst gut schreiben, hau raus :)
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Nachdem wir 45min.hinter unserer gemeldeten Startzeit (8:45Uhr) endlich um 9:30 Uhr loskamen, ging es erstmal raus nach Eller. Die Strecke war schlecht und mangelhaft beschildert. Ohne die vielen Leute die ich nach dem Weg fragte, wäre ich wahrscheinlich nie angekommen. Ein GPS hab ich nicht mitgenommen, da  auf der HP stand die Strecke  sei markiert. Nun denn. Ich überholte vom Start weg NUR. (Im Laufe der Wanderung wurde ich nur exakt von 2 Leuten überholt) 
    So um 11 Uhr kam der Hunger und ich besorgte mir am Kiosk SNIBICO. Dann führte die Strecke uns durch mein geliebtes Gerresheim  und raus zur Rennbahn. In Gerresheim am TUS Sportplatz  war die erste VP und nach einem kurzen Check hab ich mir die mal schön geschenkt. Mein späterer Wanderkumpan Ralf hat mir erzählt, er hätte da satte 30min.(!) auf einen Beutel Verpflegung gewartet. Ich hatte meinen Laufrucksack an und somit 1,5ltr. Wasser in der Trinkblase. Die nächste VP, auch die hab ich überlaufen. Dann traf ich bei geschätzt km 20 auf meinen Wandererkumpel Ralf. Wir hatten das gleiche Tempo und beschlossen, das Ding zu zweit abzurocken. In Golzheim war Halbzeit und es ging über den Rhein nach Lörick raus. Die Strecke war ab da ziemlich unkreativ. Man merkte, daß da jemand keine Ortskenntnis hatte. Große laute Straßen, es wäre schöner gegangen, wäre aber aufwändiger gewesen. Nun denn. In Lörick war km 30 und wir gönnten uns eine 5min. Pause. Dann mussten wir nur noch den Rhein wieder herauflaufen bis zum Wasserwerk. Vorbei an der Altstadt, jedoch auf der falschen Seite und wieder über den Rhein, dieses Mal aber eine andere Brücke. Am Landtag vorbei und hin zum Paradiesstrand, wo ich wieder einmal über die Leichtsinnigkeit und Unbekümmertheit meiner Mitmenschen staunen musste. Es waren ETLICHE Menschen im Rhein schwimmen. Absolut lebensgefährlich ist das. Jetzt im Sommer fahren wir fast täglich da hin und suchen vermisste und abgetriebene Leute. Unverantwortlich einfach. Ralf und ich checkten zwischendurch unsere Pace und wir waren immer sehr zufrieden, wenn wir 9min pro km  schafften. Irgendwann tat mir aber doch der Poppes weh, aber wir blieben erstmal bei unserer Geschwindigkeit. Jedoch wurden die Untergründe schlechter (ungemähte Wiese und tiefen Treckerspuren) sodaß es von da an 10min/km wurden. Als wir die 40km Marke erreicht hatten, kam auch schon die letzte VP vor dem Ziel und dieses Mal schafften wir einen 2min. PitStop. Ralf war etwas angesäuert wegen der 30min. Verzögerung von seiner ersten VP (Die ich mir ja geklemmt hatte🤭) und er wollte bei diesem Marsch gern seine 50km Bestzeit schaffen. Hat zwar letztlich nicht gereicht, aber das lag halt an der Orga. Irgendwann beschlossen wir, das Ding vor 18Uhr zu finishen und so drehten wir nochmal etwas auf die letzten 10km. (Wahrscheinlich hielten wir einfach nur das Tempo😹) 
    Auf den letzten 2km haben wir dann aber doch endlich Gas rausgenommen und sind wie gewünscht VOR 18Uhr im Ziel gewesen. Nachdem wir noch ein Finisherbier gezischt hatten, verabschiedeten wir uns und jeder ging seiner Wege. Ralf ist ein klasse Wanderkumpan, aber da ich nicht vorhabe nun aufs Wandern umzuschwenken, haben wir keine Nummern ausgetauscht. 
    50km Finish in 8:24h 
    Fazit:
    - Strecke war schlecht bis garnicht ausgeschildert
    - Startverzögerung von 45min durch Orgafehler
    - an den VPs super nette Leute, TOP Verpflegung (jedoch riesige Verzögerung VP1) 
    - Hygienemaßnahmen 1a, jeder musste Hände desinfizieren und mit Mundschutz in die VP.
    - Streckenverlauf mittelmäßig interessant
    - extrem nette Mitstreiter. Wanderer sind sehr kommunikativ. 




    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.