nur stehen, nichts machen

Spontan hatte ich an Freitag die Idee zu einer Challenge, die ich zunächst in unserer Signal-Gruppe und später in meinem Whatsapp-Status veröffentlicht habe:

Nur stehen, nicht mit dem Armen fuchteln, nicht Radio hören oder Video gucken. Keine Uhr in Sichtweite. Wie lange haltet Ihr durch beim ersten Versuch?

Interessant finde ich, daß das eigentlich doch sehr einfach klingt, ich auch Rückmeldungen bekommen habe, das sei nicht schwer, aber in den ersten 24 Stunden offenbar niemand den (ersten) Versuch gemacht hat.

Ich habe unmittelbar nach meinem Post (am Freitag) einfach angefangen:

Füße etwa schulterbreit, ohne Schuhe im Wohnzimmer. Stoppuhr starten, dann Arme hängen lassen.

Es juckt etwas, ich will mich kratzen. Darf ich nicht. Ich denke: „Jucken ist unwichtig.“ Das gefühl geht weg. „Na, geht doch.“. Und es juckt woanders. „Leute!“ Nein, niemand da. Boah, will mein Gehirn nicht, daß ich hier rum stehe? Ist Langeweile wirklich unerträglich?

Muß ich die Knie durchdrücken? Das ist irgendwie blöd. Ich knicke leicht ein. Das sollte jetzt stabiler sein.

Okay, ich steh hier. Habe ich den Herd ausgeschaltet? Ich muß noch Abendbrot machen. Der Herd war doch gar nicht an. Ich muß jetzt einer Frau eine Nachricht schrieben, damit sie die Montag hat. Das kann ich aber auch am Wochenende machen. Was ist, wenn ich das vergesse? Ich sollte das jetzt tun. Ich steh doch hier bloß.

Das sind bestimmt schon zwei Stunden. Oder fünf. Oder nur 'ne Halbe Stunde? Ruhig bleiben: „Ommm“

Oh, mir wird schwindelig. Bricht mein Kreislauf zusammen? Ich mache einen Schritt nach vorne.

Stoppuhr sagt: 8:58 Minuten. Hui, das Zeitgefühl war komplett weg.

Kommentare

  • Geniale Idee, super Challenge , wie ich find.
    Interessant wäre dies mal zu filmen und dann im Schnelldurchlauf abzuspielen.
    Das Ganze dann auch mal draußen bei Wind und Wetter. Oder in der Stadt, auf dem Bürgersteig, im Wald, auf einer Brücke, Klippe, im Wasser, ...

    Justus, Du hast da was ins Rollen gebracht !  :thumbs:
  • edited 18. April
    Dafuq. Ich hab mal 2 Stunden bei Shaizregen irgendwo in Hamburg auf einem Exerzierplatz rumgelümmelt und mich nicht bewegt, schwör'! Nicht mal geatmet hab ich. Neben mir so'n Typ hat das auch versucht, aber nicht ganz geschafft. Der ist ungebremst mit dem Gesicht zuerst nach vorn gefallen. Autschn.
    Also da gibts auch ein Video von, aber ich war ca.20 J. alt. Ich sag also mal: 2 Stunden :prinzessin2:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • haha... GEIL, Justin... :lol: 
    @diesel: neeneee.. keine alten kamellen... :shock: 
    Wenn justin was neues startet, dann gilt das erst ab dem zeitpunkt! :lol: 
    Also 10 min. Schaff ich sicher... :hurra:   
    Hab ich richtig gelesen? Man darf absolut NICHTS machen und keine uhr haben?? :lol: :thumbs:   
    Das ist ne geile KOPFCHALLENGE!! :hurra:

    Das ist CaBaaaa!!!! 😜

  • Mein erster Gedanke war nur die Frage, wie lange man beim ersten Versuch schafft. :grins:
    Aber Nervenhugos Idee finde ich auch interessant. Über Regeln können wir noch reden. Ich würde sagen: Keine bewußte Ablenkung, also nicht neben dem Fußballplatz stehen, wenn man das draußen machen will. Aber ans Meer stellen und die Wellen beobachten würde ich erlauben.
    Ja, CaBa, reine Kopfsache. Habs inzwischen ein zweites Mal gemacht. Sauschwer zu erkennen, ob ich viel besser bin als beim ersten Mal oder nicht. Keine Uhr, Zeitgefühl komplett im Arsch. Boah, was bin ich anhängig von der modernen Technik (oder von äußeren Reizen). :'(
  • Ich denke, das ist eine Übung bei der man seine Mitte sucht und findet. Hat was von Zen. 👍 Ich machs gleich mal

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Ich teste das nächste Woche mal... ich bilde mir ein, dass  da was gehen müsste, bei meinen Langmärschen führe ich ja im Kopf auch 100 Gespräche :grins: Aber ich habe richtig verstanden, man ist nicht wie beim Stopptanzen gleich raus, nur, weil man im Stehen ein wenig schwankt, oder? Also, es muß nicht für x Minuten die gleiche Körperspannung gehalten werden?
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • schiffsdiesel schrieb:
    Ich denke, das ist eine Übung bei der man seine Mitte sucht und findet. Hat was von Zen. 👍 Ich machs gleich mal
    Bist du immer noch am Testen?😳
  • Nee. Ich steh auf dem Dach  und versuche es dicht zu bekommen. Muss meinen Versuch verschieben

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Nervenhugo schrieb:
    Interessant wäre dies mal zu filmen und dann im Schnelldurchlauf abzuspielen.
    Das Ganze dann auch mal draußen bei Wind und Wetter. Oder in der Stadt, auf dem Bürgersteig, im Wald, auf einer Brücke, Klippe, im Wasser, ...
    ... auf einem Autobahn-Rastplatz. :grins:


    Ich hab immer noch nicht versanden, wie man Videos in dieses Forum einbindet. :'(
  • Hahaha.... SUPERGOIL!! :hurra: :gott: 
    Wieviel war das jetzt?? Die Uhr springt komisch in der Mitte... :shock: 
    Das wäre ja ein wortwörtlicher "LAST MAN STANDING" Event!! :hurra: :lol: 
    Ich bin dafür, dass wir weniger TESTEN und ein OFFI EVENT machen!! Mit Jitsi!! :hurra: :lol: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • John CaBa schrieb:
    Ich bin dafür, dass wir weniger TESTEN und ein OFFI EVENT machen!! Mit Jitsi!! :hurra: :lol: 
    Jetzt wird es interessant......
    Dürfen wir dabei auch scheiße labern uns unterhalten?
    Das geht so in diese Richtung:
    Pfahlsitzen – Wikipedia
  • edited 20. April
    John CaBa schrieb:
    Wieviel war das jetzt?? Die Uhr springt komisch in der Mitte... :shock: 
    Technische Info: Ich habe mit einer App (für Android) Serienbilder gemacht (und zwei Sekunden Pause) und dann mit qStopMotion (für Debian GNU/Linux) einen Film mit so vielen Frames pro Sekunde daß jede Sekunde Video eine Minute realer Zeit entspricht. D.h. über 28 Sekunden Video für über 28 Minuten Stehen.
    Die Zeitstempel sind von der App, die Umstellung von 24-Stunden-Format zu 12-Stunden Format ist in der Fotoserie auch. Ich mach mal 'n Bug-Report.

    Zur Challenge: Uns unterhalten und gegenseitig über Jitsi motivieren ist schon weit von meiner ursprünglichen Idee weg. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie lange es jemand ohne übung aushalten kann, nichts zu tun. (Also wie Diesel schrieb in Richtung Zen.)
    Aber wir können verschiedene Disziplinen in dieser Challenge machen: Alleine an der Autobahn stehen oder mit vielen im Videochat oder es zählt nur das allerertse Mal oder alle dürfen üben oder nicht Stehen sondern auf 'nem Pezziball sitzen ...
    Gestern an der Raststätte war es eine interessante Erfahrung, daß ich einerseits gerne gezeigt hätte, daß ich länger als 'ne halbe Stunde schaffe, andererseits keine Info da war, wieviel Zeit schon vergangen ist. Das wäre bei „Last Man Standing“ mit Jitzi einfacher. Wollen wir es einfach?
  • John CaBa schrieb:
    Wieviel war das jetzt?? Die Uhr springt komisch in der Mitte... :shock: 
    Zur Challenge: Uns unterhalten und gegenseitig über Jitsi motivieren ist schon weit von meiner ursprünglichen Idee weg. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie lange es jemand ohne übung aushalten kann, nichts zu tun. 
    Müssen wir ja nicht. Wir könnten uns zum Start auch alle auf Mute machen und wer raus ist, bleibt leise, bis alle raus sind. 
    Realistischer Weise hält das ohne Training keiner von uns länger als eine Stunde aus oder?
  • DAS wäre die Herausforderung,.. :lol: 
    Zu klären ist: 
    1. Labern während des stehens? Das würde die Grundidee untergraben
    2. Uns über jitsi SEHEN? Im Nachhinein viell. doch nicht so gut, weil wir dann einen relativen Zeitfaktor haben ( Last Man standing)
    Theoretisch kämen ZWEI Events raus:

    1. Das Absolute nach JUSTIN Regeln
    2. Über Jitsi unterhalten, aber nicht bewegen!

    Nr. 1. wäre ne ZEN Erfahrung
    Nr. 2 wäre für Wettbewerbe witzig


    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.