CaBaMaN 2020 >>> 38-1800-420 (Working Title)

Inspiriert durch LIMA ! :lol: :yau:

Platzhalter

Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

«13

Kommentare

  • platzhalter

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Nur mal so zum rumspinnen... :lol:
    Aufgabe:
    Wäre ein 10 fach IM von A nach B möglich zu planen? :gruebel:
    Momentan alles offen, ob jede Sportart am Stück oder jeweils 1 IM pro Einheit... :gruebel:

    Also NUR SO ZUM SPAß, GEL?? :lol:

    Ich kenn das ja hier im Forum... da machtma Spässle und schon ist man am laufen... :shock: :lol:   

    Ich würde mir gerne mal Strecken, Seen, Flüsse usw. angucken und das mal durchspielen...
    WICHTIG! Soll SELBSTVERSORGER LAUF SEIN!! :aufsmaul:   
    Max am ENDE einer Einheit wird Übernachtung gestellt, der Rest selbstversorger!!
    Sowas wie Marathon des Sables durch Europa.. :cooler:   
    Na dann.. freu mich, wenn jemand bei dieser FICKTIVEN PLANUNG mitspielt... :lol:     

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • John CaBa schrieb:
    Wäre ein 10 fach IM von A nach B möglich zu planen? :gruebel:
    Nein, nicht möglich!
    Kann geschlossen werden...
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Wiesooo??? :lol:

    Bus fährt vor, baut alles auf und das 9 Mal... :cooler:
    Den Rest organisierst Du Dir selbst in Geschäften, bzw. hasste im Rucksack...
    Die, dies nich packen, Zugticket zurück... :lol:

    Ob jetzt jeden Tag 1 IM steht zur Debatte... :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Naja, also ich zähl mich jetzt einfach mal zu den potenziellen Opfern... aber wehe nachher heult einer rum und gibt mir die Schuld!!!
    Realistisch würde ich erstmal mit nem fünffachen planen, jeden tag einen. Warum? Abwechslungsreicher (niemand hat auf 900/1800km Rad Bock), geplante Pausen abends, und noch halbwegs überschaubar.
    Schwimmen wird am einfachsten und sichersten in Schwimmbädern machbar sein, und da das Starterfeld wahrscheinlich keine 25Mann betragen wird, sollte das kein Problem sein. Radfahren auf der Straße sollte auch keine Herausforderung sein, und laufen eh nicht.
    Frage wäre dann nur, ob an zentral einem Ort (logistisch recht easy), oder von A nach B (man sieht vllt mehr)



    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Aus Erfahrung: ne A nach B ORGA ist so ziemlich das Anspruchvollste überhaupt. Just my 2 Cents

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • edited November 2019

    Absolut von A nach B!! :aufsmaul:

    Wir sind ja nich hia im Kindergarten, sondern im SportPuff für Erwachsene!! :hurra: :titten: :lol:

    Ich will echt iwo ankommen und nicht da enden, wo ich angefangen habe... :gruebel: :dagegen: 
    @Lima: bin auch dafür, jeweils 1 IM nach dem anderen... :thumbs: macht mehr "Spaß"... :lol:
    Das mit dem Schwimmbad: Du meinst also immer irgendwo in Schwimmbadnähe starten? :gruebel:
    Dachte eher an Seen, oder Flüsse... :gruebel: :grins:

    Fangen wir mal am Anfang an:

    Hier Start vom Langener Waldsee, 180KM Bikeradius:


    Der geht fett zb. durch LUXEMBURG.. :cooler: 
    Dann viell. ein Stadtlauf durch Luxemburg? Dann pennen, nächsten Tag Freibad/See finden und weiter?? 
    So ääääähnlich dachte ich mir das... :gruebel: 
    Muss natürlich nicht Luxemburg sein... können in ALLE Richtungen gehen... :cooler:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited November 2019
    cool, dann rentiert sich deine investition in die neuen rennrad-reifen endlich. :cooler: also ich hätte da auch interesse dran....

    Achja, und... Löcher sind Löcher
  • Sind die auch absolut

    PANNENSICHER ??????😵😆😆😆😆😁😁😁


    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Sooo PÖSE!! :lol: :aufsmaul: :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Schwimmbad war die Idee, da es doch einige Flüsse und Tümpel gibt, in denen ich nicht unbedingt 1,5h planschen will.

    naja, wenn man nicht unbedingt in FFM startet, gibts da etliche Varianten...
    5 x 180km könnte man einmal von Nord nach Süd durch Deutschland (tiefste - höchste Punkt)
    5 x 180km Atlantik - Mittelmeer
    5 x 180km Ostsee - Mittelmeer
    5 Länder Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweiz (oder auch die andere Seite Polen, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien/Slowenien)


    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • edited November 2019
    jup, FFM ist natürlich auch nicht zwingend notwendig... :thumbs:
    Ich bin wiederum nich so der Chlorbad Freund... :lol: :kotz:
    Wäre kul, wenn wir die Gesamtstrecke in der NATUR belassen könnten... es gibt bestimmt überall Seen/Flüsse, die Badewasserqualli haben... :thumbs: 
    Aber zur Not machts wohl auch n Freibad... :kotz: :lol:

    Wo würdest Du anfangen? Gib mal n Start Tümpel... :thumbs: 
    Bedenke, dass Du ja auch noch 5 x 42km Joggen hast... haut ja auch noch rein... :gruebel:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Hier mal grob nur Bike West>Ost:


    Start Starnberger See, Ende Dänemark... :shock:
    DE is zu klein... :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited November 2019
    Wenn dass bei dir West>Ost ist, würd ich mal den Kompass ölen :lol:
    Also, wir hätten 1111km zur Verfügung, die man aber auch nicht maximal ausnutzen muss...
    Die Frage ist was wir wollen, Möglichkeiten gibts wie gesagt viele!
    Und "wir" ist ja aktuell ne krasse Zwei-Mann Gruppe...?

    Wer nicht widerspricht, hat verbindlich zugesagt! :klatsch:
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Krass... dabei hab ich echt nachgedacht... :lol:
    Süd-Nord, natürgerechtlich... :cooler:

    Also UltraTria sollte die Mindest KM Anzahl sein... außer es passt irgendwas zu gut... :cooler:
    Willste eher in DE bleiben, oder paar Ausländer mit einbinden??? :gruebel: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Ich denke, DE ist schon groß genug für sowas. So wie ich das sehe hat John die Luftlinie genommen, oder? Das funktiniert ja am Boden nicht ganz wie man weiß. Es sind also effektiv mehr Kilometer. Ausserdem kannste ja eh nur Landstrasse fahren, das schränkt die Auswahl noch mal etwas ein.

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Noch was: als ich Ugäng, Sidejoe und Pflegi bei der PARISFAHRT supportet habe war es exorbitant schwierig, die Jungs unterwegs anzutreffen. Das ist nicht einfach wenn die Strecke nicht festgelegt ist. Und selbst WENN man die Strecke genau abspricht gibt es immer Unwägbarkeiten wie Umleitungen oder Sperrungen etc.pp. Ich hatte 2(!) Navis (Auto + Laufnavi) und 2 verschiedene Kartensätze und jonglierte ständig damit herum. Folgendes hat sich somit ergeben. Treffpunkt war immer der Bahnhof einer Stadt weil er immer ausgeschildert ist.

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Gute Idee, Diesel... vom BHF aus kann man ja jederzeit loslaufen... :cooler:
    ODER außerhalb der Stadt, wo es gute Parkmöglichkeiten gibt? :gruebel:
    Die Strecken müssen natürlich vorher festgelegt werden und jeder ist selbst verantwortlich den Treffpunkt zu finden... :cooler:
    Is ja n WETTBEWERB, kein SchmuseHof... :lol:
    Der Erstplatzierte bekommt dann natürlich was persönliches von Chantalle... :shock: :lol: :titten:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited November 2019
    ps: es gibt also kein Treffen auf der Strecke, nur jeweils am Ende einer Einheit (Schwimmen,Laufen, Biken).
    Wer Probleme bekommt, egal welcher Art, muss sich selbst darum kümmern!! :aufsmaul:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Ich  hab schon versucht die Jungs adäquat zu versorgen ca. Alle 100km oder so. Ich war ja erst allein und musste nach dem Support  wieder aufräumen bzw. packen und dann waren die schon längst wieder ausser Sichtweise. Die Verbindung reisst halt ab und die Energie dranzubleiben am Sportler istdoch groß wenn man Auto fährt UND navigiert. Es macht wirklich nur Sinn und ist praktikabel , wenn die Fahrer od. Läufer sich den Weg grob selbst suchen anhand von Ortsnamen und der Treffpunkt von allen Richtungen ausgeschildert ist. Also Rathaus, Polizei oder eben Bahnhof. Entweder suchen die sich sonst nen Wolf (stehe am Riesen Aldi Parkplatz das kannste nicht übersehen.... kann er aber doch wenn er aus ner komplett anderen Richtung kommt !!!) oder der Supporter. BEIDES ist absolute Energieverschwendung!

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Wenn's kein Treffen auf der Strecke gibt, brauchts auch keine Streckenplanung! :lol:
    "Machts gut, wir sehn uns nach 180km in Buxdehude, wie ihr da hinkommt ist euer Ding..."
    Für mich als Autolegastheniker: wie viel Räder bekommt man den rein?
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Ich hätte z.B. einen Gepäckträger für die AHK - da gehen 3 + 1 Bike drauf. 
  • edited November 2019
    Hallo!!! Natürlich trifft man sich dann alle ca. 40-50km. beim radeln und wasweißich alle 15km beim laufen oder so. Was ich meinte war: verschwendet nicht die Energie um euch gegeseitig zu suchen nur um dann festzustellen, daß eigentlich alles ok ist.

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • In meinen Bus bekommen wir ALLES rein!! :cooler:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited November 2019
    Ich würde auf dem Rad maximal ein Treffen nach 90km vorschlagen, sonst könnts zeitlich fürs Auto echt eng und stressig werden...
    Beim Schwimmen sollten alle irgendwo zwischen 1:10h und 1:30h ausm Wasser kommen, wechseln am Auto kein Problem.
    Die Überbiker brauchen 5h, die langsameren 7h. Wenn also der letzte sein Rad in Bus packt, läuft der erste evtl schon zwei Stunden...
    Gerade mit Rad kann ich doch super easy den nächsten Supermarkt ansteuern und mich 180km selber verpflegen.
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • leudeee... keine Verweichlischung hia... :lol:
    es gibt max. 3 Support Checkpoints:
    1. Nach Schwimmen
    2. Nach Biken
    3. Nach Laufen
    Fertig... der Rest Im Rucksack, Rewe, Bikeshop.... das ganze Land ist n Supportladen!! :hurra:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited November 2019
    Dann muscht a morgens früh staade.
    Damit de Subbort a G'schäftig isch 😁

    Just my  2 Cents:
    VP1: Nach dem Schwimmen
    VP2: Nach ca.90km Rad
    VP3: Nach 180km Rad
    VP4: Nach ca.20km Lauf
    + Endbetreuung
    Es ist natürlich klar, daß sich unterwegs überall selbst versorgt werden kann. Kommt auch auf die Jahreszeit an, im Sommer brauchste viel mehr Wasser, im Winter bzw. Herbst brauchste mehr Wechselklamotten. Und JA, die ganz harten Hunde brauchen all das GARNICHT, die prügeln so'n Eisenmann einfach so aus dem Rucksack, diese verrückten Mangos😂🤘

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • JAAA!!! LASST UNS MAL WAS HARTES MACHEN, DAMIT WIR HARTE HUNDE GENANNT WERDEN KÖNNEN!! :hurra:


    :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Hat hier schon mal IRGENDWER was von meiner bahnbrechenden Spezialerfindung -dem Revolverrucksack- was gehört? Du kaufst Dir nen identischen Lauf - oder Radrucksack.(damit alles den gleichen Platz drin hat) dann werden beide Rucksäcke identisch bestückt: Riegel, Gels, Salz, etc. Sobald Du in die VP einfliegst, legst Du den gebrauchten, leergefutterten Rucksack ab und die Crew kann ihn neu bestücken laut Beladungsplan. So weißt Du immer, wieviel Carbos Du dabei hast und verkürzt die Zeit an der VP. Und wie wir ja alle wissen: LAKTAT MACHT BLÖD.

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • schiffsdiesel schrieb:
    Hat hier schon mal IRGENDWER was von meiner bahnbrechenden Spezialerfindung -dem Revolverrucksack- was gehört? Du kaufst Dir nen identischen Lauf - oder Radrucksack.(damit alles den gleichen Platz drin hat) dann werden beide Rucksäcke identisch bestückt: Riegel, Gels, Salz, etc. Sobald Du in die VP einfliegst, legst Du den gebrauchten, leergefutterten Rucksack ab und die Crew kann ihn neu bestücken laut Beladungsplan. So weißt Du immer, wieviel Carbos Du dabei hast und verkürzt die Zeit an der VP. Und wie wir ja alle wissen: LAKTAT MACHT BLÖD.


    Kannste m.E. direkt vergessen: Ausdauersportler sind doch bei der Verpflegung richtige Diven: Vegan, Laktosefrei, bloß keine Fruktose, mit Maltodextrin, nur von einem Hersteller, ich brauche genau 15 g/h Kohlenhydrate und etwas Lysin, ich vertrag nur Wasser, ohne Bier geht gar nichtst mehr beim Marathon (ok das nur für CaBaNauTen), eine Kippe nach dem Schwimmen, .......

    Also aus meiner ganz bescheidenen Erfahrung: 90-120 km sind problemlos mit Verpflegung am Bike drin. Danach muss man zumindest die Getränke auffüllen.

    Wobei jetzt wo ich drüber nachdenke, könnte man eigentlich fast jedes Standardbike mit 2 Flaschen am Sattel und 2 am Rahmen und evtl. noch eine am Aufleger ausrüsten. Das sollte eigentlich für 180 km reichen.

    Ich hab mal als blöde Idee den Weg vom Langener Waldsee nach Itchyhausen skizziert. Auf dem Weg gibt es noch den Hardtsee (IM Kraichgau).

    Dann könnte man in Itchyhausen zum Laufen wechseln und ich schicke euch in die Weinberge....

    Zurück geht es dann relativ bequem mit der Bahn von Offenburg oder über die A5.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.