Ich kaufe ein A und möchte lösen: Bockwurst (Lima)

edited Februar 2015 in CaBaNauTeN Blogs

2015 ist mittlerweile auch schon wieder ein paar Tage alt, und TADAAAAA, Neujahrsvorsätze halten immer noch! Training läuft so regelmässig und konstant wie noch nie, Jahreshighlights und andere Schandtaten sind gesteckt, kann los gehn

 

07.03.15 6h Lauf Nürnberg

27.06.15 24h Lauf Reichenbach

12.07.15 Challenge Roth

 

Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
«1

Kommentare

  • Ach....

    Nur weil ich mal wieder was Poste das mit Spocht zu tun hat haust du hier son Geprahle hinterher?



    Keine Fakten! Alles nur Gewäsch...

    ....

    ...

    ..

    .

    It's never to late for a happy childhood ....
  • edited Februar 2015

    Datum Art Distanz Zeit Pace %Hfmax HM
    03.01.15 Laufen 10,0 km 01:00:00 6:00/km 79 %  
    05.01.15 Laufen 5,0 km 00:30:00 6:00/km 79 %  
    09.01.15 Schwimmen 1,5 km 00:30:00   79 %  
    10.01.15 Hinderniss 8,1 km 01:54:00   74 % ~87 hm
    12.01.15 Laufen 11,6 km 01:05:46 5:40/km 79 % ~134 hm
    14.01.15 Laufen 16,2 km 01:32:25 5:42/km 82 % ~12 hm
    19.01.15 Laufen 10,5 km 01:05:24 6:13/km 74 % ~114 hm
    25.01.15 Laufen 13,1 km 01:05:02 4:58/km 84 % ~58 hm
    26.01.15 Laufen 12,8 km 01:14:25 5:49/km 77 % ~173 hm
    28.01.15 Laufen 13,4 km 01:21:51 6:06/km 75 % ~24 hm
    29.01.15 Laufen 13,0 km 01:19:46 6:07/km 74 % ~103 hm

     

    Januar Durchschnitt:

    Laufen: 105,7km; 10:14:39; 5:49min/km; 78%HFmax; 9TE

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • ach @shorty, kennst doch den Editor hier, dauert alles n bisschen länger...

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Liest sich doch or'ntlichstens. Da muss DOG-SHORTY aber lange stricken  kämpfen, bis er das eingeholt hat. 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • @Schiffsdiesel : Alles Ansichtssache...



    Lima trainiert halt "sinnig" oderso..... (Das könnte ich nicht... )

    aber WER hat bisher die meisten Marathonse dieses Jahr auf dem Schmierzettel???? NA ?



    Ok, wird sich warscheinlich in den näxten Wochen ändern....

    It's never to late for a happy childhood ....
  • edited Februar 2015

     

     

    Doc.Shorty schrieb:






     

    aber WER hat bisher die meisten Marathonse dieses Jahr auf dem Schmierzettel???? NA ?



     

     DER HIER:

    Die letzten Veranstaltungen:
    05.02.2015 Hans-Jürgen Orthmann Marathon am 05.02.2015 (Teichwiesen) - Lauf 3 von 6

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    04.02.2015 Burkhard Lennartz Marathon am 04.02.2015 (Teichwiesen) - Lauf 2 von 6

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    03.02.2015 Puk Elgård Marathon am 03.02.2015 (Teichwiesen) - Lauf 1 von 6

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    01.02.2015 2. Sibirien Marathon am 01.02.2015 (FEM Länder- & Städte-Marathons # 3)

    Deutschland | Schleswig-Holstein | Elmshorn | Laufen
    31.01.2015 Wolfgang Stumph Marathon am 31.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    28.01.2015 Achim Reichel Ultra-/Marathon am 28.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    25.01.2015 Paul Desmond Marathon am 25.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    24.01.2015 Joachim Gauck Marathon am 24.01.2015 (75. Geburtstag!!!) (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    23.01.2015 Paul Langevin Marathon am 23.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    21.01.2015 Ulrike Maisch Marathon am 21.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    17.01.2015 3. Güterbahnhof Lokstedt Marathon am 17.01.2015 (FEM Lost Places Marathon # 59)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg | Laufen
    16.01.2015 Kate Moss Marathon am 16.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    14.01.2015 2. Jan Fedder Ultra-/Marathon am 14.01.2015 (= 60. Geburtstag!!!) (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
    11.01.2015 9. Elbwasserwerk Kaltehofe Marathon (5. Winter-Edition / LPM # 58 / HSM # 70 / IM # 41) am 11.01.2015

    Deutschland | Hamburg (Elbinsel Kaltehofe) | Laufen
    10.01.2015 Walter Scherau Marathon am 10.01.2015 (Teichwiesen)

    Deutschland | Hamburg | Hamburg-Volksdorf | Laufen
     

     

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Ihr seid alle nur KRAAAANNNKKKK!!! AAAAAAhhhh!! GRUPPENZWAN...äähh SEeexx!!! :cry:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden


  • Datum Art Distanz Zeit Pace %Hfmax HM
    01.02.15 Laufen 12,9 km 01:16:09 5:54/km 74 % 49 hm
    02.02.15 Laufen 12,4 km 01:13:00 5:53/km 73 % 130 hm
    04.02.15 Laufen 17,1 km 01:28:48 5:12/km 79 % 64 hm
    05.02.15 Laufen 16,0 km 01:41:00 6:18/km 68 % 55 hm
    08.02.15 Laufen 30,2 km 02:59:47 5:58/km 74 % 210 hm
    09.02.15 Laufen 13,0 km 01:14:59 5:45/km 74 % 145 hm
    12.02.15 Laufen 28,0 km 02:29:27 5:20/km 78 % 81 hm
    14.02.15 Hinderniss 7,1 km 01:21:26 11:26/km 72 % 98 hm
    15.02.15 Hinderniss 16,8 km 03:43:14 13:15/km 70 % 268 hm
    18.02.15 Konditraining   01:00:00   78 %  
    19.02.15 Schwimmen 0,7 km 16:00:00 2:17/100m    
    22.02.15 Laufen 11,3 km 01:00:01 5:18/km 81 % 46 hm
    23.02.15 Laufen 22,4 km 02:00:32 5:23/km 78 % 145 hm
    02.03.15 Laufen 7,0 km 41:08:00 5:53/km 72 % 99 hm
    02.03.15 Konditraining   22:50:00   72 %  
    04.03.15 Laufen 8,0 km 41:40:00 5:13/km 79 % 110 hm
    07.03.15 Laufen 57,7km 05:59:59 6:14/km 77% 423 hm

    Februar Durchschnitt:

    Laufen: 187,3km; 20:28:23; 6:33min/km; 74%HFmax; 11TE

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • edited März 2015

    Gestern stand der 6h Lauf in Nürnberg aufm Plan. Mit klarem Ziel vor Augen startete ich mit ca. 140 anderen mehr oder weniger Bekloppten morgens um 10Uhr auf die 1,6km Runde. Wie mans von dem Veranstalter kennt, war wieder alles super familiär und eine tolle Verpflegungstation aufgebaut. Jede halbe Stunde gab es diszipliniert etwas zwischen die Zähne und ein Becherchen zu trinken. Nette Gespräche mit bekannten Gesichtern kamen leider erstmal wegen des recht hohen Tempos zu kurz. HM Durchgangszeit war genau im Plan mit 01:38:33, bei KM30 störte aber auf einmal irgendwas. Ab KM40 (03:25:13) hat ich dann ne Blase über den kompletten Fuß, und man soll ja immer aufhören wenns am schönsten ist. Wobei "Das Ende" in dem Fall allerdings auch der Anfang am plündern der Verpflegungsstation bedeutet. Die restliche Zeit wurde dann mit Kampfwandern und ordentlichem Verpflegen totgeschlagen, bis nach 6h die Tröten ertönten und ich mit 57,6km Feierabend machen konnte. Trotz dem verfehlten Ziel war es ein superschöner Tag, und am Ende stand immernoch ein Gesamtplatz 19. auf der Liste. Und als Küken natürlich (wiedermal) die AK gewonnen

     

    "Eine besonders gute Figur auf der Strecke machte ein Läufer, der ein Shirt in Form eines Anzuges mit Hemd und Kravatte trug."

    www.Nordbayern.de

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Platzhalter

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Platzhalter

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Platzhalter

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  •  

    So, morgen gehts nach Reichenbach, die DM im 24h Lauf steht an. Die letzten Wochen liefen nicht ganz so wie geplant, das war evtl ein bisschen zu viel tapering vorm Wettkampf... Von dem her wird es wohl eher ein "Dabei sein ist alles!". 163 Läufer sind gemeldet, mal schauen was die Party so bringt...

    Wer (fast) live dabei sein will: http://live.24-stundenlauf.de/ Startnummer 165

    Das Zelt ist zusammengelegt, die Koffer gepackt, kann eigentlich schon los gehen.

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Have fun and a good run. 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Brech Dein Rekord... oder Kartoffelsalat!!! :yau:

    Viel Spatz!! :thumbs:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Toi toi toi, dein Wille ist alles!!!

    mach se platt alda!!! 

  •  

    So, zeltstadt steht so langsam... noch n bisschen was futtern, sich über die Kinderparty auf dem benachbarten spielplatz aufregen und schauen wie ich da schlafen kann...

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Und, da Lima:  läuft bei Dir? 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  •  

    Start ist morgen früh um 10.

    Ich lehn mich jetzt mal n bisschen ausm Fenster und behaupte: "nö, wird bei mir nicht richtig laufen"



    wenn ich mich umschau, wer hier gerade alles rumhüpft, würde ich behaupten das hier 8 Männer 240km können.

    In meiner AK wirds ähnlich wie letztes Jahr laufen, der erste hat einen gigantischen Vorsprung, platz 2-4 wird eng und reicht für mich hoffentlich noch aufs treppchen. Gemeldet sind 11

    Sonntag mittag mal schauen wie falsch ich lieg....

     

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • think negativ!!! dann wirds am ende immer gut!! :lol: :yau:

    viel spaß.... und 240 sind einfach nur 6x40... schön einteilen... :yau: :lol:

    Das ist CaBaaaa!!!! 😜

  • da lima hat jetzt 86,5km! Es sind noch ziemlich genau 11 h zu laufen.

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Wow, weiter so!

  •  

    Hätte nicht gedacht das da jemand schaut... 

    Ich schreib demnächst noch was zum Wettkampf...

    "Gewinne oder lerne!", ich hab gelernt ;)

    und wenn ich in die Zukunft schau (so die nächsten zwei Wochen), wird die  Regeneration bis roth... interessant =) 

     

     

     

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • da geht noch einiges, lima!!! unter 300 ....

    ACH MIST!!! HAB VOR SCHMERZEN VERGESSEN ABZUSENDEN!! 

    klar gucken wir... bin gespannt auf dein bericht... :cooler:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Wenn du jetzt mit dem Lauf durch bist, kann der Bericht ja kommen! Ich hoffe, dass es dir nach den ganzen Kilometern gut geht! Du hast meinen tiefsten Respekt!

  • wohowww!!!! 124 km!!! :shock: :cooler: :titten:

    respekt... :respekt:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Sauber! Gut gemacht.  Regeneriere schön...

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • edited Juni 2015

    Soooo, i´m not sure how to anzufangen...

    Vielleicht erst mal zu meiner Prognose:

    "nö, wird bei mir nicht richtig laufen" CHECK

    "würde ich behaupten das hier 8 Männer 240km können" können ≠ machen ;) CHECK

    "der erste hat einen gigantischen Vorsprung" 30km CHECK

    "platz 2-4 wird eng" relativ, 162km-140km

    "reicht für mich hoffentlich noch aufs treppchen" NÖÖÖÖÖÖP

    Nach einer wahren Begebenheit! (sofern nicht anders erwähnt, bezieh ich mich auf meine AK)

    Ankunft Freitag abend, 17.00 im Reichenbacher Stadion am Wassertur, eigentlich ganz nette Location für so ein Lauf. Gezeltet wurde direkt aufm Stadionrasen. Nachdem das Zelt stand, gings zur Startnummernausgabe und schon mal freundliches beschnüffeln der anderen. Die meisten kennt man ja eh schon persönlich, oder zumindest von Ergebnisslisten. Drei hatten Bestleistungen von über 200km, von dem her bin ich ohne große Medallienhoffnung an die Sache rangegangen. Abends noch nett gegessen, und ab ins Bettchen um ausgeschlafen zu sein.

    Samstag morgen, Start um 10.00. Leck mich fett!!! So ein Aufgebot an Zuschauern kannte ich bei solch einer Freakveranstaltungen noch nicht. Die Stadiontribüne war (gefühlt) fast voll. Das Wetter war zwar nicht dolle, aber zumindest trocken. BB, (Sieger Baltic Nonstop) lief von Anfang an bei den großen in der Gesamtwertung vorne mit, MV und ML spulten ihre km sehr gleichmässig ab. Ständig irgendwelche Zuschauer an der Strecke, Musik abwechselnd zwischen 80iger und BallermannHits bildete eine ganz eigene Atmosphäre. Seite an Seite mit TR, mit dem ich mich letztes Jahr noch "gebattled" hatte, liefen wir nach 12h über die 85km. Wohlwissend, dass in 2 Wochen Roth wartet, hab ich es vorgezogen, der Physiotante einen Besuch abzustatten und es bei 100km zu belassen. "Tante" traff dann aber ganz und gar nicht zu, am liebsten wär ich die nächsten 12h bei der netten Dame geblieben ;) Da es mittlerweile immer wieder aus Eimern schüttete, zog ich mich dann ins Zelt zurück (ohne die Physiotante =( ) Ich hatte vorher die Zwischenergebnisse gründlich studiert und konnte durch hochkomplexe Funktionen extrapolieren, dass wenn ich um 4.00 wieder loslauf, ich immer noch nicht letzter bin. War an sich auch ein super Plan, aber ich wollte doch erst noch was frühstücken und zwei Jungs, die von anfang an kampfwandern betrieben, zogen an mir vorbei und ich war doch letzter. Wie ein Phönix aus der Asche startete ich meinen triumphalen Siegeszug in Richtung Treppchen. Gut, an den Endgegnern würd ich eh scheitern, aber was solls... SB hatte ich letztes Jahr schon auf die hinteren Plätze verwiesen, warum nicht auch dieses Jahr. Der Typ ist so ne Art "Klausi2" (@klausi: das ist nicht negativ gemeint!). Im nachhinein betrachtet ist er eigentlich fast Caba: mit Bacardicola und Bratwurst bewaffnet, auf der Strecke Helenes Atemlos zum besten geben. Aber er ist mir trotzdem unsympathisch. Mit jeweils 5km Abstand nach Vorne und Hinten fühlte ich mich auch recht wohl, und konnte die Dramen, die sich im "Großen" Rennen abspielten, auch etwas verfolgen. Aber das sind andere Geschichten und gehören nicht hier her. Nur so viel: Erfahrung siegt doch IMMER! =)

    Am Ende gingen 123,7km (AK 7., gesamt 86.) auf mein Konto, ich hab wieder einiges gelernt, hab ohne Sanis mit stabilem Kreislauf überlebt, mir gehts gut, fast keine Blessuren und Beine hab ich eigentlich auch nicht. Wenn ich jetzt das nächste mal noch die 5h Ruhezeit in 20km umwandeln könnte, hätte wäre wenn...

     

    Nächste Station:

    Challenge Roth mit ohne viel Radtraining (Stand 28.06.: 151km)

     

     

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • edited Juli 2015

     

    So, erstmal die Gute Nachricht: Morgen gehts nach ROTH!

    Und jetzt, wo alle denken: "Boah geil!", "Viel Glück", "Rock das Ding!" und so... auch gleich die schlechte Nachricht: Morgen gehts nach ROTH!!!

    Nachdem ich 2 Jahre vergeblich auf meinen Platz gewartet hatte und die Anmeldung letztes Jahr endlich schaffte, war die Freude groß. Das Jahr fing auch super mit strukturiertem Tr...Ihrwisstschonwas an. Bis ungefähr Februar, ab da war die Luft irgendwie raus. Es gab irgendwie zu viele Nebenschauplätze, die zu viel Kraft kosteten bzw immer noch kosten.

    Und jetzt sitz ich hier, mit gepackten Koffern, morgen gehts nach Nürnberg, und versuch in 4 Tagen einen Ironman mit (Stand 08.07.15) 3,5km Schwimmtraining und 168km Radtraining... seit 01.01.15 wohlgemerkt! Da reißen die 880km laufen (was auch"nur" ein Wochenschnitt von 30km sind) irgendwie auch nix raus. Und wenn ich an letzten Sonntag, IM FFM denke, wird einem bewusst, das auch Eisenmänner nicht unsterblich sind.

    Und so stellen sich momentan nicht die klassischen Fragen: "Welches Outfit trag ich diesmal?", "Welches Fahrrad nehm ich?", "Wieviel Bratwürste verkrafte ich beim laufen?", sondern eher: "Mach ich wirklich auf "lustig"?", "Mach ich überhaupt?", "Wenn ja, wo ist die Notbremse, und zieh ich sie rechtzeitig?"

    Alles bisschen unCaba gerade...

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Und wieder... THINK NEGATIV!!! 

    Ich dachte auch, dass ich den Zermatt Ultra auf keinen Fall schaffe... und siehe da... :yau:

    Zeig den "Nebenschauplätzen" den mentalen Fuckfinger und genieße einfach mal die Runden... wenns geht, gehts... wenn nich, pff... :lol:

    Das Leben ist zu ernst um es nicht mit Humor zu nehmen... :yau: :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.