Spartan Race

Kommentare

  • edited 23:10 (1.05.14)
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • Hab davon gehört...große Töne spucken kann jeder! :DIch finde, wor sollten der sache mal auf den Zahn fühlen und dann ein Urteil fällen
    :ar!
    B-)
  • edited 22:24 (1.05.14)
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • Cool. -DA HANDICAP- IS BACK IN RACE!!!!!!
  • Kleiner Tipp scrollt euch durch die Meinungen rechts mal durch. Die wo sie nach Sammelklagen aufrufen haben sie aber schön gelöscht. https://www.facebook.com/SpartanRaceGermany?fref=ts     

  • Mach mal den ErzählBär, Herzi... :gruebel:
  • Ich kopiere mal ein paar Stimmen hier rein : Urteilt selber es sind noch viel mehr zu finden an Komentraren

    Liebes Spartan Race Team, 
    noch immer bleiben wichtige Fragen offen. Bisher habt ihr immer fein an eure externen Partner verwiesen, die hoffentlich bald Ex-Partner sind. Aber was ist mit eurer Verantwortlichkeit wegen der Streckenführung? Oder bekommen wir jetzt die Emailadresse des Helfers, der uns falsch gelotst hat? Ein "Wir werden euch in den nächsten Tagen kontaktieren" reicht langsam nicht mehr. Kommt da noch was? Ich weiß, es ist bitter, über 200 Leute entschädigen zu müssen, aber in den sauren Apfel werdet ihr beißen müssen, wenn ihr wollt, dass sich das Spartan Race in Deutschland positiv etabliert. 
     
  •  
    Hallo liebes Spartan Race Team.. also eure Partnerschaft mit FinisherPix solltet ihr nochmal überdenken.. das groß angekündigte kostenlose Photo hat die Auflösung 123x185 Pixel.. (nein, kein Tippfehler - 123x185 Pixel). Auf Nachfrage beim Support von FinisherPix erhält man diese tolle Antwort: 
    "Hallo Frank,
    leider beinhaltet das Angebot des freien Fotodownloads nur eine Datei dieser Größe. Vielen Dank für dein Verständnis. 
    Schöne Ostern!"
    Das ist REINE VERARSCHE! Also dann lieber garnicht erst ein kostenloses Bild anbieten..
     
    Also Streckenführung und Orga hat noch ziemliches Potential. War teilweise Amateurniveau. Ergebnislisten passen auch nicht. Da müsst ihr besser werden! 
    Du kapierst das Prinzip nicht oder? Wenn ich so viel und damit meine ich Viel Geld bezahlen muss um an einer so mega hyper strong man sache mitzumachen wie du dich ja ausdrückst dann erwarte ich einfach einen reibungslosen Ablauf oder ist das heut zutage schon zu viel verlangt???? Fakt ist einfach wirklich viele Läufer wir reden hier von mehreren hundert wurden beschissen.
    ------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich muss leider auch noch heftige Kritik an der Streckenführung bzw. der Anzahl der Streckenposten loswerden: ich habe mich eigentlich für den "Sprint" um 15:30 angemeldet. Ich bin während dem Rennen mehrfach nicht in der Lage gewesen, zu erkennen, wo ich denn nun langlaufen muss. Das Resultat war dementsprechend, dass ich anscheinend die zweite Abzweigung zum "Super" gelaufen bin und ab dort die lange Distanz gemacht habe. Ich musste mehrfach Zuschauer fragen, wo ich denn weiterlaufen muss. Das kann doch echt nicht sein?! Und dank dem habe ich auch keine eingetragene Zeit. Überlegt euch eine gescheite Entschädigung!! 
     
  • edited 14:24 (5.05.14)
     
    So, die Zeiten vom Super Race sind Online und sind einfach nur noch eine Frechheit, mehr fällt mir dazu echt nicht ein. Sorry Leute aber bei 69.-€ Stratgebühr muss es doch möglich sein per Chip von jedem die zeit zu messen oder ist dies zu viel verlangt??? Beispiel, wir sind als Team Darkness Traunreut gestartet, ich, bin als erster unseres Teams nach gestoppten 1:35:00 ins Ziel gekommen, habe dann bis auf meine letzten Kameraden bereits geduscht etc. gewartet. Nun muss ich lesen das unser langsamster Teamkamerad plötzlich der schnellste war und meine Zeit hat, und ich wiederum um eine halbe Stunde beschissen wurde?????? Wie kann so etwas sein?? Leute ich bin stinksauer, für das Geld so einen Müll abliefern ist einfach nur noch unter aller Sau, sorry für die Wortwahl aber was anderes fällt mir dazu nicht ein. Ich hoffe schleunigst auf Änderung!!!
     
  • uiui... da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein.... :kopfwand:

    War das die erste Veranstaltung von denen?? Dann kann man ja die Patzer besser nachvollziehen... :gruebel:

  • edited 14:45 (5.05.14)
    Sie beschriebenen Patzer dürfen einfach nicht passieren. Sie richten Straßenläufe aus wo alles glatt geht.  
  • edited 15:35 (5.05.14)
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • Jetzt reizt mich der Lauf langsam wirklich :joint:
    Ich brauch weder Zeiten, noch ne vernünftig ausgeschilderte Strecke..da kann ich auch den Dorflauf zuhause mitmachen...DRECKIG und HART muss es sein!! :hoplit-sword1: :titten:
  • edited 19:04 (5.05.14)
    Das Problem momentan ist, das die Dinger sich vermehren wie Chantalles Genitalpilz.
    Ein paar Leute sehen dort wohl die schnelle Kohle, wenn man einfach mal in ungefähr 26 verschiedenen Städten Rennen an mehreren Tagen veranstaltet, an denen dann möglichst bei der Premiere schon 5000 Leute am Start stehen. Man muss dann aber auch inflationär die Phrasen "härteste Rennen der Welt!!", "durch die Hölle", oder ähnlich lustige Sachen verwenden, damit die ganz harten Jungs vor ihren Pussyfreunden prahlen können.
    Mittlerweile soll es ja auch schon Rennen geben, bei denen man für 80€ kein Tshirt, Medallie oder gar eine Zeitmessung erwarten darf. Dafür dürfen die Zuschauer auch noch Kohle abdrücken. :kotz:
  • edited 20:33 (5.05.14)
    handicap schrieb:

    Also, bei solchen Läufen lege ich mittlerweile keinen Wert mehr auf Zeiten, Madaillen und Fotos.
    Bei solchen Erstveranstaltungen kann es immer mal wieder zu kleineren Komplikationen kommen.

    BTW:
    Läufe wie diesen sollte man prinzipiell im Mutterland der Mudraces - England - machen, da es hier in Deutschland immer nur TÜV-geprüfte, familienfreundliche und garantiert flauschige Ableger gibt :ua_no2:

    Handicap, komm doch mit zum GTTR.
    Das wird zwar nicht schlammig, war aber kalt und hatte eine gute Härte am Ende.
    Ich fand's sehr gut...

  • Ui....Stimmung inne Bude.
  • Hi,

    jupp, da is Stimmung!

    Als unverbesserliche Wiederholungstäter haben wir als balla-balla.org sowohl Tough Mudder (Niedersachsen, 2013) als auch Spartan (München) mitgemacht.
    Im Prinzip sind beide neue Wettbewerber auf dem deutschen Markt, beide kommerzielle Veranstalter, die damit (nur?) Geld machen wollen, im Gegensatz zu vielen anderen kleinen, die oft als Basis nur einen kleineren / regionalen Sportverein haben, dafür aber Spaß und Freude, so etwas zu veranstalten. Denen sieht man Pannen auch eher nach...

    TM und Spartan sind natürlich die größten, härtesten, besten usw...
    An diesen Ansprüchen müssen sie sich dann auch messen lassen - und auch an den Teilnahmegebühren.

    TM war im Vorfeld ordentlich am Rudern, Veranstaltungsort und Zeit waren hier doch recht "flexibel", für das erhebliche Startgeld würde man sich doch etwas mehr Professionalität wünschen. Man muß / will Anreise & Unterkunft ja auch entsprechend planen. TM spart sich die Zeitmessung mit - wie ich finde - alberner Begründung (und spart sich so einen erheblichen Kostenfaktor), aber das weiß man vorher. Die Organisation war durchwegs perfekt und vorbildlich!

    Spartan ist auch der größte, härteste usw. - ihr wißt schon - hat aber doch in einigen Punkten recht gepatzt.
    Eine hundert Meter lange Schlange bei der Nummernausgabe darf nicht sein, wenn gleichzeitig einige Schalter auf Kundschaft warten. Schilder oder jemand, der das kurzfristig erkennt und die Leute richtig leitet, könnte das verhindern.
    Der Streckenverlauf war sehr diffus, viele liefen falsch. Es braucht einfach eine klare Beschilderung und ausreichend Ordner, die den Weg weisen. Das alles ist nicht neu. Daß hier der Ärger groß ist, ist verständlich.

    Die Zeitmessung war die schlechteste, aller von mir jemals erlittenen Läufe. Während meine Zeit korrekt war, war der Chief gar nicht unter Finishern aufgeführt, so wie über 200 andere auch, obwohl wir zeitgleich durchs Ziel sind.
    Inzwischen wurden die Ergebnisse "korrigiert" mit Finisherzeiten zwischen Minuten und sechstelligen (!) Stundenzahlen. Dieser Unfug sollte zumindest Menschen mit Augen auffallen, die sich die Listen anschauen. Schaut sich die Zeitnahmefirma die Ergebnisse nicht an?

    Zuletzt ist auch das "Krisenmanagement" ausbaufähig.
    Die Empfehlung sich bei Fehlern selbst direkt an die Zeitmeßfirma zu wenden, ist eher frech, die Reaktionen auf die unklare Streckenführung dürftig. Und wer sich über das versprochene kostenlose Bild freut und dann eine "Briefmarke" bekommt, ärgert sich zu recht.
    Wenn man Kritik mehr oder weniger ignoriert und an sich abprallen läßt, darf sich nicht wundern, wenn die Emotionen hochkochen.
    Wer viel verspricht, muß es eben auch halten.

    Die Erwartungen sind sicher hoch. Aber wer selbst mit Superlativen wirbt, muß sich daran auch messen lassen.
    Und wer sich ein bißchen bei den verrückten Matschläufen auskennt, der sollte eigentlich solche Fehler vermeiden.

    Sehr schade eigentlich.
    Der Lauf selbst war schön, ein paar neue Hindernisse mit dabei und für mich trotz der nur 11 km unerwartet hart, gefühlt härter als der BHB.

    Ich bin schon gespannt auf die Berichte vom Spartan in Köln.

    Viele Grüße

    Balla Doc

  • Danke für die gute Zusammenfassung. So kann man sich ein Bild machen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.