Einmal die Wartburg sehen und sterben oder "Flash Allemagne 2014"

image Jemand Bock?

Wir brauchen wenigstens drei Verrückte mit Leder zwischen den Beinen.image
Nach oben ist Luft (mehrere Teams möglich).
Wir müssen wenigstens 360 km fahren.
Nach oben ist Luft (...).
Abfahrt aus Großraum Rhein / Ruhr.


Aufi, das ist wie ein Jodeldiplom.
Wunderbares Wetter, nachts sieht einen keiner, 24-Stunden-Tanken sind obergoil.
Nickerchen am Busstop inclusive.

Und die Beine werden wohl nicht abfallen.
Zumindest merkt man das nicht mehr.

Der Dabei-Pinnoppel ist da oben.
image

Ps:
Ach ja ... die lieben Infos fehlen ja noch:
Hier ist der Anfang von allem:

Flèche Allemagne - die Sternfahrt der Randonneure

Holdrido!!!!
No more much time no no!
Anmeldung bis einschließlich 20. April 2014.

Dort komplett. Mit Namen, Unterschriften, Haftungsausschluss und Route.

«1

Kommentare

  • Was hältste denn von bisschen mehr Infos? Dann kram ich auch meinen Planer raus...(versprochen)
  • Kram lieber erst den Planer raus - sonst wird das nix.
    ;-)

  • edited 15:20 (1.04.14)
    Nee. Komm Du erst mit dem Datum rüber! Also ich kann auch hier keins entdecken...(liegts am Handy???) Edit: endlich!!!! Dat Mopped ist also am 29.5.2014!!!!! Ich checke ab.....
  • Guck einfach in den Cabalender, da stehts schon seit Anbeginn.
    Ich weiß auch nicht, warum man das Datum bei einem neuen Fred oben eintragen soll, aber auf der eigentlichen Eventseite steht es dann doch nicht.
    Außerdem steht der 29. Mai im ersten Satz auf der website des Veranstalters.


  • Wen Du bei einem neuen Fred ein Datum eingibst (CaBa Eventdatum), dann erscheint das im CaBaKaLeNDeR... ansonsten nicht... :thumbs:
  • Ja, hab ich schon gemerkt image

    Aber warum soll ich das Datum zweimal schreiben, wenn ich nen Fred aufmache? image
    Es kann doch logger nochmal an den Titel gehängt werden.

    Könntest Du das eventuell einrichten?
    Wenn mal Zeit ist, natürlich ...
    image
  • Ja nu...ich brauch ja als möglicher Mittäter auch "nur" das Datum. Klar kann ich mir alle Infos irgendwie selbst besorgen. Und wenn ich ernsthaftes Interesse habe werde ich das auch definitiv tun. Hier geht einfach zu viel Gutes auch öfters mal einfach unter. Abhilfe schafft zu sehr großen Teilen ja der Cabacalender, den ich toll finde und John sehr dankbar dafür bin. Es macht meiner Meinung nach dem Ersteller eines neuen Events oder Wettkampfes keinen unzumutbar großen Mehraufwand, wenn er die harten Fakten bei der An/Umfrage direkt mitliefert. Ich persönlich bin aufgrund meiner Verpflichtungen leider dazu genötigt meine sportlichen Aktivitäten AUSSCHLIEßLICH nur mit einem Datum auszuwählen. Und vermute ganz stark, dass ich damit hier nicht allein mit bin. Mir ist erstmal egal, was es ist. Hauptsache es passt irgendwie in den Planer.
  • Hey Karijambo,

    ist das so ne art Radevent wo wir den Weg selber bestimmen aber am Ende dann auf die KM kommen müssen oder sind die Kontrollpunkte vorgegeben und wir müssen nur irgendwie da hinkommen?

    Kann das nciht so ganz rauslessen.
  • Ja, @Klausi - die Kontrollpunkte gibt man selbst vor, es muss eine bestimmte Mindestanzahl sein.
    Den Weg sucht man ebenfalls selbst, mindestens 340 km guter Radweg müssen es in diesem Fall sein.
    Und das Zeitlimit liegt bei exakt 24 Stunden, von Samstag morgen auf Sonntag morgen.
    Radfahren als Abenteuer quasi ...
    ;-)


    schiffsdiesel schrieb:
    ....
    Mein Beitrag und meine Bitte richtete sich an @John, was den doppelten Eintrag des Datums anging.

    Und was überhaupt Einträge angeht, komm mal raus aus Deiner Konsumkomfortzone und hör auf, was einzufordern.
    Lies die Dinge und dann frag gerne nach, wenn Dich was interessiert.
    Du wirst schließlich gemerkt haben, dass ich stets mehr als genug Infos liefere.


  • Hmmm... eigentlich keine schlechte Idee.... ich denke mal darüber nach... :yau: (also nicht übers Datum, sondern übers Mitmachen... :lol: )
  • :) reicht es dir wenn ich es dir diese woche sagen kann, ob ich mitfahren könnte oder nicht?

    Darf ich den bei dir im Team fahren?

    ende Mai sollte ich gewiss die 340km in 24h über die Bühne bekommen.

    3.5 ist 400km und 17.5 ist dann das 600km Brevet in Osterdorf. Die 300km am 12.4 mach ich so um die 19h. (die events sind meisten 20-30km länger als vorgegeben)

    und der start ist bei Eisenach (wartburg ist doch in eisenach oder gibts da ne zweite in deutschland?)
  • Genau, Klausi.
    Die Fleche ist eigentlich nix anderes als ein Brevet, nur eben auch noch selbst organisiert.
    Fährst Du diese Brevets in Bayern mit?

    Die Teamzugehörigkeit ist keine Frage, selbstverständlich fahren wir in Teams zusammen.

    Wobei ich eher ein langsamer Randonneur bin und auf die Eigeneinschätzung kommt es bei der Gruppenbildung ja auch an.

    Viele sprechen ja in den einschlägigen Foren was von 25+ km/h, manche sogar 30+.
    Ich kann den Gehalt solcher Aussagen nicht einschätzen, es gibt da wirklich Cracks.
    Aber ich finde, über so lange Zeit und auch für Nachtfahrten ist ein Schnitt von 21 - 25 ohne Pausen, 17 - 20 mit Pausen völlig in Ordnung.

    Das Ziel ist die Wartburg in Eisenach. Dort ist Treffen und Abnahme der Urkunden.
    Abfahrt kann aus meiner Sicht hier im Großraum Rhein / Ruhr erfolgen, meinetwegen ab Düsseldorf, Wuppertal, Köln.
  • Ich fahre die Berevets in Bayern mit.

    die 200km (215km) sind schon vorbei und die 300km sind am 12.4 (da kann ich auch starten).
    wo es noch vom Arbeitgeber unsicher ist, sind die  400 und 600km events.

    ich bin bei meinen 19h bei 320km eher einer der Letzten der ins ziel kommt (Zeitlimit: 20h)
    also sind wir eher auf dem gleichen Leistungs-Level. Bin doch kein Crack, sondern auch nur ein kleiner Radfahrer.

    ich frag mal meinen chef was geht, gut schauts aber nicht aus :).


  • edited 08:13 (2.04.14)
    @karijambo : setz mir mal keinen Floh ins Ohr! :paradoxon: :stick2: :ohm: :hellsehen2: :yau:
  • Aaaaarghhh! Jimmi hat mir schon mehrfach vom Fleche vorgeschwärmt.

    Aber das Datum ist mir zu nah an der TorTour de Ruhr. Aber Bock hätt´ ich schon.

    Immer diese Flöhe in den Ohren - das juckt...

  • @Animalmother:
    Sitzt er schon, der Floh? Dann muss er raus, d.h. er und Du wollen den Flèche fahren. image
    Sonst lass ihn noch ein, zwei Tage rein krabbeln.

    @Untergang:
    Der Rolli aus WAT erzählte mal von der Ruhrstrecke.
    Ist ganz schön lang. Aber geht nach so nem Berg nur runter .... image
    Vielleicht reichen sieben Tage mit all ihren Minuten und Stunden und auch noch Sekunden für Deine Regeneration.


    Ich denk gerad an die Ankunft in der Morgensonne unter der Wartburg, völlig im Arsch, aber häppy.image
    Dann die Dusche ...
    Sind ja oft nur die kleinen Dinge, die den Tag machen.

    Die Startgebühr beträgt 28.- € pro Teilnehmer (inkl. Medaille, Dusche und einer warmen Mahlzeit im Gasthof "Am Storchenturm" in Eisenach).

    Es ist nur so.

    Mit der Anmeldung hätten wir noch etwas Zeit.
    Auch mit der genauen Tourenplanung und Einreichung.
    Vielleicht sollte man aber schon mal die Rückfahrten bei der DB buchen.
    Oder über ähnliche Möglichkeiten der geordneten Rückführung nachdenken.
    Sänfte wäre nicht schlecht, Ugäng.....

  • @Interceptor
    rast.
    Meine ich, auf Malle gesehen zu haben.

    image
  • karijambo schrieb:
    Ja, @Klausi - die Kontrollpunkte gibt man selbst vor, es muss eine bestimmte Mindestanzahl sein.
    Den Weg sucht man ebenfalls selbst, mindestens 340 km guter Radweg müssen es in diesem Fall sein.
    Und das Zeitlimit liegt bei exakt 24 Stunden, von Samstag morgen auf Sonntag morgen.
    Radfahren als Abenteuer quasi ...
    ;-)

    Karijambo? der 29.5.2014 ist aber ein Donnerstag und nicht ein samstag.
    was stimmt da nun nicht? dein Datum oder mein Kalender?
  • Sorry, klar.
    Es ist so wie angegeben:

    Donnerstag, 29. Mai 2014 (Himmelfahrt)

    bis
    Freitag, 30.Mai 2014 (im Himmel angekommen)

    Danach ist Wochenende.

    image

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.