Knastmarathon 2014

Convicts-in-chains

Da meine letzte Inhaftierung in die forensische Klinik verlegt wurde, zieht es mich zurück in den Knast :-) Knastmarathon 2014 in der JVA "Darm" statt, wird bestimmt witzig :-D 

Kommentare

  • su Per, da kann ich nebenbei noch 10-12 Freunde besuchen!
  • Entscheidung fälltheute Abend. Sieht aber schon mal ziemlich gut aus. image
    D A B E I zu sein. Inklusiv der Ollen lieben Ehegattin !image
  • Meine kommt auch mit, allerdings nur als Unterstützung und um Freunde zu besuchen :D :D :D
  • edited 00:17 (14.01.14)
    Bonnie&Clyde sind angemeldet und somit D A B E I ! ! ! image
  • Und ? Noch alle Dabeier dabei ?
    Wir haben noch 2 Plätze frei für Supporter.
    Wer mit möchte, bitte zeitnah bscheid geben damit ich noch anmelden kann.
    imageimage
  • Jo....!!! .... freu mich auf den Bau !!
  • Das geht ja dauernd im Kreis! Ne schöne Strecke durch die umliegenden Wälder wäre sicher vielen Läufern lieber gewesen...

    Naja, optimales Training für einen Insel- oder Bestzeitmarathon, und alte Bekannte wiedertreffen ist ja auch immer ne feine Sache. Also bis übermorgen!

    LG,
    Chief
  • Für morgen die besten Wünsche aus der Konkurenz-Institution

    :thumbs: ! Haut rein :cooler: !

    Küsschen, U.

  • Dankschööööön :thumbs:
    Gleich geht`s los nach Darmstadt.

    :cooler: :hurra2: :applaus: :nutty2: :hurrah3:
  • viel spatz... :thumbs: wäre das eigenartig, wenn du mit klassisch schwarz weiß gestreiftem knastoutfit inkl. kugel starten würdest?? :gruebel: :lol:
  • War das wieder mal eine geile Veranstaltung ! ! !
    Bestes Preis/Leistungsverhältnis und super Stimmung !
    Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst.

    Von den Cabanauten waren am Start :
    Lana
    Grinsbacke
    Shorty
    Chief Balla
    Mad Max
    Nervenhugo
    ?

    Lana und Shorty im geilen, gestreiften Knastkostüm. Kam übrigens wirklich gut bei den Insassen an.
    Es gab wieder viel zu essen und zu trinken, top Organisation, geile Musik, Sambagruppe, die fast 5 Stunden am Stück
    auf die Trommeln droschen, Anfeuerung bis zum ende von allen.
    Mad Max erstmals unter 3 Stunden (leider nicht gefinished), Sonne pur inklusiv ein bissi Sonnenbrand, Lana und Shorty wohl
    hätten nix gegen ein paar Wolken gehabt. Da haben die Köppe aber geglüht. Trotzdem super gefinished und das im Kostüm !
    Grinsbacke hat ihre persönliche Bestzeit
    auf 4:57:00 verbessert. Bin saustolz auf meine Olle. Sie hat alles gegeben und war zwischenzeitlich
    voll im Arsch, wollte aufhören, hat geflucht und ist trotzdem weiter Runde um Runde gelaufen. Ein paar Gehminuten und dann wieder weiter.
    Das Wetter hat sie total zermürbt. Sie wollte unbedingt unter 5 Stunden bleiben. Ab km fing das Leiden schon an. Umso größer
    mein Respekt, daß sie das Ding noch gerockt hat und eine Horde von Schweinehunden in den Arsch getreten hat.
    Gratulation und Respekt an alle Teilnehmer und Finisher. Besonders an die über 20 Häftlinge, die ganz tolle Ergebnisse gelaufen sind.

    Es war soooooooooooo schön mit euch und ich werde einer der ersten sein, der sich am 1.11.2014 für die nächste Ausgabe anmelden wird.
    Das Ding wird bestimmt schnell ausgebucht sein. Allein 20 Schweden wollen nächstes Jahr rüber kommen.

    Bilder und Fidejo gibt es von mir leider keine, da verboten. Aber demnächst werden vom Veranstalter welche online veröffentlicht.

    Sodele, für mich geht ein tolles WE zu ende.
    Freitag 100er geradelt mit ein paar HH, Samstag ganzen Tag Hardcore Gartenarbeit, heute Marathon - passt !!!.


    Piss palt, ihr Purschen und Purschlinchens



  • Ja, war mal wieder ein geiles Event! Zum ersten mal so stark von Cabas unterwandert oder? Der ? war noch mindestens unser Balla Doc, der aufgrund krimineller Optik teilweise für einen internen Läufer gehalten wurde
    :shock:

    Das Lana Outfit kam bei den Knackis in der Tat gut an, nicht zuletzt weil die Frauen da eben nicht ganz so oft sehen, schon gar nicht im Knastoutfit :D Wir haben uns bei unserem ersten KnaMa gegen sowas entschieden (obwohl ausreichend Auswahl vorhanden wäre, z.B. auch aus der Zeit als man noch glaubte uns heilen zu können), weil wir das seriöse ernsthafte Resozialisierungsevent nicht unterwandern wollten :gruebel: Lana wäre vom Veranstalter auch fast als Dauergast dabehalten worden :gelb:, hätte sie sich nicht vorher an der Pforte nen Persilschein geholt, die Bediensteten gönnen den internen eben einfach nix!

    Für's nächste Jahr will ich aber mal noch nichts versprechen. Klar, also als Event ist der echt immer ne Reise wert, Preis/Leistung sicherlich unschlagbar. Und angekettet bleiben bei der Siegerehrung auch mal alle bis zum Ende, hat man sonst ja oft nicht so. Aber unter all dem darf man nicht vergessen: Es ist und bleibt ein Marathon! Das ist furchtbar!

    Und ich hab nichtmal mein Zeitziel erreicht! Ich wollte eine 4:23:42 laufen, war dann aber deutlich schneller. Obwohl ich nochmal extra die gesteiften Walker vorbeigelassen habe, wie es sich für Gentleman gehört. Marathons sind einfach unberechenbar!

    CaBaNaUtIsChE GrÜsSe,
    Chief Balla
  • ja, ja, ja.... die Sache mit dem Kostüm.
    Bin mir quasi ganz sicher dass in der nächsten Ausschreibung ausdrücklich darauf hingewiesen wird das es ein generelles Kostümverbot gibt.
    Das was noch auswärts der Mauern so lustig war, entpuppte sich für mich von Runde zu Runde mehr als idiotische Idee.
    Nunja, aus der Nummer kam ich halt nicht mehr raus und musste bis zum Ende durchhalten.
    Leider dauerte es bis zum Finish arg lang, da die Hitze im Bau hinter den Mauer unerträglich wurde und wir kaum aus den Socken kamen.
    Alles in allem ein gut organisiertes Event. Für 25 Euronen alles am Start. Tolles Shirt, tolle Medaille, Musik, Wasserbottiche sowie Dusche auf der Strecke, gute Verpflegung und nette Knastologen die diese an uns verteilt haben.
    Mir haben leider die ganzen Mauern und Zäune und die eingesperrten Leute schwer zu schaffen gemacht. Shorty und ich haben uns sogar letztlich zum Schokolade-Schmuggeln und an Häftlinge weiterreichen hinreißen lassen....
    Insgesamt habe ich die Häftlinge als sehr diszipliniert empfunden, die meisten super freundlich und auch sehr hilfsbereit auf der Strecke. 
    Will eigentlich gar nicht wissen was die Jungs aufgefressen haben um sich da aufhalten zu müssen. 
    Ich werde den Knast nicht mehr buchen weil ich es überhaupt nicht mochte an "den Käfigen" vorbei zu laufen. War mir sehr unangenehm. Ich kam mir wie ein Unfallgaffer vor.





  • Ich glaube nicht, dass Du Unfallgaffer wärst. Du würdest aussteigen und helfen. Und das haste mit Deiner/eurer Teilnahme auch gemacht. Herzlichst, der Diesel
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.