CaBa and the Marathon des Sables 2006.. in 7 Wochen!

Marathon des Sables 2006 image

Tja... wie es aussieht wird das wohl klappen.... momentaner Klapptfaktor = 80 % !!!! Genug um ein extra Fred zu öffnen.... OUGH... MaMa..... 7 Wochen....mir is total Flau im Magen... :cry:

Hier die wichtigsten Aussagen von der Marathon des Sable Webseite:

Marathon del Sable... einer der härtesten läufe der Welt! Die Strecke 243 KM durch die Sahara Wüste und ist in Tage/Etappen aufgeteilt ( 25, 34, 38, 82, 42 und 22 Kilometern) . Die Läufer müssen alles tragen, was sie während der Dauer des Wettbewerbs benötigen (Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung, Schlafsack usw.).

Wasser wird an jedem Prüfpunkt rationiert und ausgeteilt. Mittagstemperaturen von 120 Grad Fahrenheit ( 48.8 Grad Celsius (!!!)) sind an der Tagesordnung. Der Weg führt über Steiniges, gerölliges Gebiet, 15-20% der Strecke führen über Sanddünen. SANDSTÜRME nicht vergessen ! :cry:

Durch die Strecke, Hitze und Distanz können Traumata enstehen, wenn keine korrekte Ausrüstung genutzt wird ! (Also nix mit rosa TüTü... :cry:) ! Mentale, geistige Stärke.. BlaBla... datt habe ma doch, odda !?!?... :mrgreen:  

Am 4. Tag geht es 82 KM durch die Wildniss... nur wenige schaffen diese Strecke bis zum einbruch der Dunkelheit... einige kommen auch erst AM NÄCHSTEN TAG ABENDS AN ! Anschliessend ist eine Marathonstrecke von 42 KM zu bewältigen... sagen Sie nicht wir hätten Sie nicht gewarnt!

Kosten Die Kosten betragen ca. 3000 Euro (!) nur für die Anmeldung !! Dazu kommen die Kosten für Flug, Equippment, Nahrung und Training.. (hehe... Training... :mrgreen: ) Carity Wenn ich das richtig verstanden habe, gehen 50% der Anmeldekosten an http://www.facingafrica.org ,!?!?!

raff datt aber noch nicht ganz... muss das noch klären... oder kappiert das einer von euch !?!? :oops: :oops: :oops: Soviel zu den erstinformationen.....  

UPDATE:

Marathon des Sables 2006 Trainingsbuch und Brainstormingliste

CaBa's Finisherbericht zum 21. Mds 2006

«13456717

Kommentare

  • Das ist ne Nummer zu groß Caba. Ehrlich. Gruß Jimmi
  • Hey CaBa, bitte bitte versprich uns das Du, wenn Du in Ziel kommst und gefragst wirst: "Und? bist Du jetzt super glücklich? Super Stolz?" Das Du dann antwortest:"Suuuper heiß!" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Gibts denn auch einen Kriegsberichtserstatter der uns während des Wettkampfes Infos postet? Greetz Da Flip
  • *SpassVogel AUS* Jimmi... ich weis... aus diesem Grund hoffe ich das Ihr mir da unter die Arme greift !! Ohne eure Erfahrung und Tipps werde ich das nicht schaffen, ohne scheiss !!! Ich habe mich u.a. auch dafür entschlossen weil ich weis, das dieses Forum mir immer geholfen hat, egal wie bescheuert die Idee war... und DIESE IDEE ist die Bescheuertste die ich je hatte !!! 7 WOCHEN ! 240 KM ! Und mein letzter langer Lauf (42 KM) war vor 3 Jahren !!(Stimmt doch, LGee ?? War doch Staffel Roth 2003,oder !?!? ?? mal abgesehn vom Marathon rückwärts!) *SpassVogel AN* Seit ich weis das ich starten kann, habe ich Koordinationsprobleme... und dadurch ein 12 KiloHäufchen neber der Toilette... :mrgreen: AAAAAAAHHHHHH !!!! SCHIIISSSSSSS !!!! ich versuche erst einmal sowas wie nen PLAN zu entwickeln... und dann hoffe ich auf eure Hilfe !!!!! Lasst mich nicht als Kaktusdekoration in der Sahara sterben... :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
  • Hey CaBa, bitte bitte versprich uns das Du, wenn Du in Ziel kommst und gefragst wirst: "Und? bist Du jetzt super glücklich? Super Stolz?" Das Du dann antwortest:"Suuuper heiß!" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Gibts denn auch einen Kriegsberichtserstatter der uns während des Wettkampfes Infos postet? Greetz Da Flip
    Hehe.. Heeeyyy... Du liesst meine Gedanken !!!! :mrgreen: Flippy, keine Ahnung wer noch alles mitkommt... momentan Planungsphase 0 !!!!
  • Eines ist schon mal gewiss: ICH WERDE NICHT NEBEN DIR HERLAUFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber den Marathon läufst Du dann doch locker rückwärts, oder???? Im Wüstensand fällt es sich doch leicht... :lol: :lol: :lol: Ich gebe Dir einen Tipp, den Du aber ohnehin nicht beherzigen wirst: MACH DAS NICHT! DAZU REICHT NICHT NUR DER WILLE!!!!!!!!!! MAN SOLLTE SCHON EIN PAAR ULTRALÄUFE GEMACHT HABEN UM SOWAS DURCHSTEHEN ZU KÖNNEN. Und weg...
  • Ach Schätzchen... ich hab doch noch 7 Wochen um ein paar TrainingsUltraläufe einzuschieben.. :cry: :cry: :cry: :cry: Ey, ich weis nich wo ich anfangen soll... kann mich mal jemand in die richdige Richtung schubsen !?!?!?! :wall: :wall: :wall: :wall: :snoopy: :snoopy: :snoopy: :snoopy:
  • Ach Schätzchen... ich hab doch noch 7 Wochen um ein paar TrainingsUltraläufe einzuschieben.. :cry: :cry: :cry: :cry: Ey, ich weis nich wo ich anfangen soll... kann mich mal jemand in die richdige Richtung schubsen !?!?!?! :wall: :wall: :wall: :wall: :snoopy: :snoopy: :snoopy: :snoopy:
    Hi CaBa, 7 Wochen Training is echt knapp. Wenn du ne richtige sportmedizinische Betreung hast, kannste mein Tipps hier getrost in die Tonne hauen. Wenn nich, denk ma kurz drüber nach, so würde ich das angehn. Fürn richtiges Training is die Zeit zu knapp. Ultalanglauf zu trainieren is auch ultralangwierig, also: was du konditionell jetzt nich drauf hast kriegste auch bis April nich hin. Wahrscheinlich läufst du eher Gefahr zuviel zu trainieren, alles was weh tut ist zuviel, denn es wird dich früher oder später zu eine Trainingspause zwingen. Was das richtige Wochenpensum ist, weißt du selbst sicher am Besten. Die Steigerung des Wochenpensums muss spätestens 2 Wochen vor dem Start ihr Maximum haben, sonst biste einfach zu ausgelaugt. Das Maximum sollte auf keinen Fall über dem liegen was du sonst schon mal in der Wettkampfvorbereitung gelaufen bist, schon wegen der Verletzungs-/Überbelastungsgefahr. Ach ja, wenn du mit Gepäck läufst kannste das Pensum schecht nach km bestimmen, dann ist eher die Laufzeit das Maß der Dinge. Schwierig ist und entscheidend ist, das richtige Tempo zu finden. Gepäck und schwierigen Untergrung kannste hier schon gut trainieren, mit der Hitze wirst du dort fertig werden müssen. Das ist zumindest meine Meinung, ich mags ja gerne richtig warm. Probier die Schuhe, Rucksack und Klamotten aus so oft wie möglich. Und die letzten vier Tage würd ich nur Beine hochlegen. So genug der Klugscheisserei :lol: :lol: :lol: aus dem Sessel, ich geh jetzt ne gute Stunde durch den Regen rennen :runningdog:
  • da kannst du dir aber sicher sein, dass dein todesort eine reise wert ist!!! - falls man den dann dort findet! trainingstipp: schmier dich ordentlich(!) mit finalgon extra stark ein(überall am körper), nimm ein sand bad und dann geh angezogen und mit rucksack laufen. das dürfte dann in etwa(!) den sonnenbrand, die kreislaufprobleme und das scheuern des sandes simulieren. ansonsten hatte ich natürlich auch sofort an ein "superheiß" bei der idee gedacht :D @the rest of the bekloppten and bescheuerten: sollen wir schonmal für den rücktransport des leichnams sowie dessen bergung sammeln? wer sagt seiner familie bescheid? wer organisiert den grabstein und welche innschrift? wer organisiert das lösegeld bei eventueller entführung(evtl landet er im harem :lol: )
  • sachmacaba...hast du zuviel auf den minigolfplatz geguckt? .....oder was bringt dich auf so ne tolle idee? das wirklich gute daran ist, dass du ca 1500 eurös deines startgeldes an einen hoffentlich guten zweck spenden wirst. für die andere hälfte des geldes plus der spesen findest du bestimmt auch noch ne ritterliche idee caba. schau mal hier: mein vorschlag vollkörpereinsatz beim kölner karneval. da kannst du dich auch 7 tage lang zusammen mit anderen bekloppten total verausgaben. ist sicher auch ne gute vorbereitung falls du danach von deiner heißen idee nicht abrücken magst, kannst du dir danach bestimmt einiges besser vorstellen und wenns nur dein passendes kostüm beim sandkastenlauf ist. schöne grüße aus kölle allaaf (hier jetzt bitte ein smily mit narrenkappe vorstellen.danke)
  • Yo, DC... lange nich gelesen... :mrgreen: Du weist ja... ISCH LIEBE FASCHING !!!:mrgreen: Auch dieses mal wird alles an Fasching mitgenommen, was geht !!! Mainz und Köln werden höchstwahrscheinlich mit dabei sein... also, wennsde nen riesen Engel siehst der seit Tough Guy ne Heizdecke um die Eier trägt... DATT BIN ISCH !!! :mrgreen: @ Alle Überlegt euch mal was ernsthaftes als mögliches Training.. so wie Captn... Folgende Idee: Ich hab bei mir ein kleines Zimmerchen wo gerade datt Laufband (gut das ich es gerade noch vom wiederverkauf gerettet habe... :) ) noch reinpasst... das könnte ich doch mit nem Heisluftstrahler auf 50-60 Grad aufheizen und dort trainieren... ob das datt Laufband aushält !?!!? Oder: Ich such mir hier in der Nähe nen Saunaclub und frage ob ich da drin rumlaufen darf... bei 90 Grad..... :mrgreen: UUuuaahhmmm... jetzt geh ich mal den Penner machen... :zzz:
  • @caba: das mit dem finalgon war ernst gemeint!!!
  • Ist das nicht nur für Hämoriden !?!!??! :mrgreen:
  • kannst es dir ja ma um deine rasierte rosette schmieren... wähl aber vorher(!) schon 112 :twisted:
  • Yo Caba, erst mal meine Meinung: Ich glaub diesmal hast du wirklich ein wenig hoch gegriffen. MdS ist ein ganz anderes Kaliber und was mir wirklich Sorgenmacht: Wenn da was schief läuft, geht es gleich ums ganze. So ohne erhobenen Zeigefinger - das nutzt bei dir eh nix, noch ein paar andere Sachen. Trainieren kannst du das gar nicht mehr, schon gar nicht in der kurzen Zeit. Was ich an deienr Stelle machen würde: Mehrere 2 - 5 stündige Läufe mit Gepäck. Allerdings nicht komplett gejoggt, sondern immer abwechselnd schnelles gehen und lockeres traben. Einmal um dich an die längeren Zeiten zu gewöhnen, andererseits um dich an Laufen mit Gepäck zu gewöhnen. Soweit ich weiss, joggen die wenigsten Teilnehmer dort die ganze Strecke. In der Sauna zu Laufen usw. halte ich für Quatsch.Besser wäre eine frühzeitige Anreise, um dich vor Ort zu akklimatisieren. Mach dir ausserdem Gedanken um die Ausrüstung, kauf dir gescheite Schuhe (2x), einen sehr guten Rucksack und einen sehr guten leichten Schlafsack (vor allem wenn du den tatsächlich mitschleppen musst). Las die Finger von dem Aldi-Scheiss, hier brauchst du das beste Material. Ich hab eine Homepage gefunden von jemand, der schon mal mitlief (http://www.tuerlings.de/) . Da findest du einen ausführlichen Erlebnissbericht und eine Linkliste zu vielen anderen Finishern, Organisation usw.. Und schau dir gut an, was der eingepackt hat. Ein weiteres Problem ist, daß der Sand überall eindringt. D.h. extrem sandpapierschmiegling beim Poppen, aber auch sehr leicht wunde Füße. Die meisten Teilnehmer versucehn wohl, die Schuhe irgendwie abzudichten. Überleg dir dazu was. Und der letzte Tip: LASS ES!! Grüe Killa
  • Ich weis... dieser Lauf wird wohl der schwierigste sein, den ich mir jeh vorgenommen habe... und nicht nur wegen der lächerlichen 7 Wochen Vorbereitungszeit, 243 KM Strecke, der rund 50 Grad Mittagsonne, vielleicht Sandstürme, Schlangen, skorpione, Sand in jeder Öffnung, ... sondern auch weil ich nen riesen Pickel am Arsch habe der nicht einmal mit CleraSchwupps wech geht... :mrgreen: puh... es wird Zeit einen ZEIT- und TrainingsPLAN zu entwickeln !!! Ich mach mal nen extra Plan und ich hoffe Ihr korrigiert den Scheiss mit mir... wie Ihr wisst, hab ich ja gar keine Ahnung von richtigem Training... :cry: oder hat schon jemand sowas fertig in der Schublade??? Hmm.. ich sollte eigentlich schon anfangen... uffff.... machema ab Montag, oder ?? :doppellol:
  • Was Joey Kelly packt, packt CABA auch :D :D Aaaalso, my 2cents comment! ähhhmmmm, ... ieeeee, was soooll isch saaache... Ähhh -- CABA -- machs lieber net! der tut bschddimt weh! un dann hoilsde widdä! :cry: :cry: und dess möge miä net so säär! Also, mach was lusdisches aber net des ding hier!! Bussl Dein Bärli! Carlottchen PS: Ach was - hau rein alter :? :eek: :D
  • @ Carlos... genau so !!! Immer schön MUT MACHEN... :mrgreen: Die von des Sables haben mir ne Mail zurückgeschiggt... weitere Details zur Anmeldung kommen am Montag.... Klapptfaktor erhöht sich auf 85%...
  • Thx, KillA für den Link... ich hab mir das mal alles durchgelesen und das für mich wichtigste mal rausgeschrieben: Es handelt sich um denBericht von Eric Adrianus Fransicus Maria Tuerlings Der Typ ist krass !!! Hat etliche Marathons und Ultraläufe hinter sich, unter anderem im Jahr 2000 12 Marathons und 1 Ultralauf !! Ruhepuls beim Wüstenlauf: 40 Schl/Min. !! Dementsprechend "locker" war sein Bericht... naja... was heist locker... :mrgreen: Hier die, meiner Meinung nach, wichtigsten Tips und Erkentnisse aus dem Bericht: Vorbereitungen: -Max 15 KG Gepäck zugelassen... -Warnung vor der 2. (Dünen) und 4. (82 KM) Etappe.. -Skorpione bei den Schlafsäcken... -Probleme beim Kacken einen geeigneten Platz zu finden (alles flach und dornig) 1. Etappe: Daya - Erg Chebbi (25 km) -Schotter, Sand, Dünen, Asche (!)... -Schwer im Sand voranzukommen... -Am Ende einer Etappe sofort essen... nimmt der Körper besser an... 2.Etappe: Erg Chebbi - Erg Znaigui (34 km) -Schnell zu den Dünen kommen und auf noch nicht begangenem Sand laufen, da man dort nicht so tief wegsackt. - Wasserdichte Strümpfe -2 kleinere Blasen 3. Etappe: Erg Znaigui - Oued El Jdaid (38 km) -Warnung vor hohen Temperaturen (09:00 Uhr und schon 35 Grad im Schatten!) -Geröllfeld -unterwegs ist es nicht erlaubt Sachen (Essen, Gertränke) zuzukaufen (?) - Dirhams (Währung) - Vollkommen ausgetrocknet, kein Wasser mehr... - Freund ohnmächtig geworden und disqualifiziert... längere Zeit wusste Er seinen eigenen Namen nicht mehr... - Starker Wind 4. Etappe: Oued El Jdaid - Rich Bel Ras (82 km) - Immer wenn eine leichte Brise aufkommt, sofort umschalten von Gehen auf Laufen. Die Kühlung sollte man sofort ausnutzen, Zeit gutzumachen. - unregelmässiger Bodenprofil - Kompass - 6er Schnitt - 2 weitere Freunde geben auf.. - Kopflampen, Läuchtstäbchen als Markierung - Mittelgrosse Blase - Wieder Wind, Nachts schwierige Orientierung - Mitternacht Etappenziel erreicht... - Zelte vom Sandsturm umgemäht - Zeitlimit fuer die 4. Etappe 40 Stunden +++ Ruhetag - Fusspflege - Rezept gegen Blasen: Vorbeugen ist besser als heilen. - Wenn vorhanden, immer schön im Spur laufen und damit so viel wie möglich Steinchen vermeiden. Auch wenn der Spur nicht unbedingt der kürzeste Weg erscheint. Auf diese Weise schont man die Füße ungemein. - Wirbelwind zog die Isomatten von 2 Teilnehmer in die Luft. 5. Etappe: Rich Bel Ras - Tizi N'Izelguene (42 km) - Warnung von sehr hohen Temperaturen an diesem Tag - Zeh verletzt 6. Etappe: Tizi N'Izelguene - Tazzarine (22 km) - nicht leicht trotz "nur" 22 KM - heiss - Einheimische Jungs wollen Flasche von Freundin klauen... puh... hatte Gänzehaut beim lesen... :cry:
  • Hey CaBa , lies es doch n bisken wie den Focusbericht vom TG. Jeder macht dort seine eigenen Erfahrungen. Is sicher kein Spaziergang, aber es gibt ne handvoll Leute, die das schaffen, wer soll das sein, wenn nich CaBa? Mach dich nich kirre, ich bin überzeugt , dass du das kannst, auch wen ich gelb vor Neid bin! Was Trainingspläne angeht, bin ich fast ratlos. Auf diesen Niveau ist das individuell. Ich denke es gibt nur ein paar Regeln und Tipps, den Rest wirst du wohl allein machen müssen,
  • Ach Captn.... Bitte Bitte Bitte Bitte Bitte Bitte Bitte Bitte Bitte ..... mach doch mit.... sag Frau StarDust dass Du nen irren Freund hast, den Du mal schnell durch die Wüste ziehn musst... :mrgreen: und sag Ihr das es, wenn Du nich mitmachst, ein Skelett mehr in der Wüste zu bewundern gibt... :cry: ou mannnnn..... hab jetzt auch schon andere Berichte gelesen... die haben alle so ca. 3500 bis 4000 Trainingskilometer davor absolviert !! SACH MA, SIND DIE IRRE !?!?!? 4000 KILOMETER GELAUFE !?!?! Arghhh... :cry: Ich glaube hier beginnt die Grenze zwischen normalen Irren und GanzGanzGanz Irren Leutz... :cry:
Dieses Thema wurde geschlossen.