Captn's Dschungel Camp

Es ist feucht und es ist heiß!
«1

Kommentare

  • Was braucht man alles so, um für ein paar Tage halbwegs  komfortabel durch den Regenwald zu laufen?
  • Eigentlich nur einen Wasserfilter, eine Hängematte und eine Handvoll verrückter Leute.... :D

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Ach so: MACHETE ;)

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • edited June 2016
    Jepp, das mit der Hängematte probieren wir direkt mal. Hab gerade den Carport etwas freigeräumt.
    Heute Nacht sollen es so 14° werden, unterm Dach bleibts natürlich wärmer, aber das passt schon.
    Meine Hängematte ist das gleiche Exemplar wie diese. Damits von unten nicht ganz so kalt wird, werde ich die mit einer dünnen Isomatte aufpimpen.
  • Der erste Test kann beginnen.
    Damit es auch realistisch ist, nehm ich nur einen dünnen Fleeceschlafsack, eine Lampe und eine Flasche Wasser mit.
  • Wartt'n datt 'n??? :shock: warst du nicht artig und musst im Schuppen schlafen??? :loldoppel: 
  • edited June 2016
    Oh :shock: sieht nach Kreuzschmerz morgen früh aus. Spann sie besser. Du hängst sonst zu doll durch.
    Gegen realistisch spricht NICHT noch eine Gold/Silber Rettungsfolie mitzunehmen.  ;)

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • @Sushi, naja, meine Frau behauptet eh schon, dass ich mehr Zeit mit dem Moped verbringe als mit ihr.
    Ne Diesel, die Matte hängt ganz prima so, du darfst da nur nicht genau in der Mittellinie reinlegen, sondern etwas diagonal, dann liegst du sehr entspannt ausgestreckt. Mit der Rettungsdecke hast du natürlich recht. Aber ich nehm lieber den Haustürschlüssel  :thumbs:
  •  :lol: mit Haustürschlüssel ist es natürlich ein "richtiges" Dschungelcamp.... 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Aber ich fresse zumindest keine glitschigen Tiere und jammer nicht rum, dass mich meine Mami abholt  :aufsmaul:
  • Dann brauchst Du definitiv noch einen Kocher. Dann sind sie wenigstens alle schön kross.... :D

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Für die Kleinen reicht auch das hier:

  • Ne ernsthaft, super Aktion! :gott: :thumbs: 
    und, kannst du schlafen??? Hast du im Carport zumindest W-lan? :gruebel: 
  • Ja, die perfekte Simulation!
    W-Lan, Haustürschlüssel, Wasser, Lampe, Handy und es regnet bei aktuell 17° unterm Carport  :thumbs:
    Gute Nacht
  • Thats CABA :cooler:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • edited June 2016

    A Night out

    So richtig kuschelig war die letzte Nacht nicht.
    Die Temperatur fiel unterm Carport bis auf 15°, Wind war kaum spürbar, da das ganze Ensemble doch recht geschützt hing.
    Vom Regen der die ganze Nacht mehr oder weniger heftig fiel hab ich außer dem Lärm auch nix mitbekommen. Zumindest war dadurch die Luftfeuchtigkeit immer nahe 100 %.

    Fazit:
    Geschlafen habe ich ganz gut, es hätte etwas wärmer sein können, war aber noch okay.
    Die Handhabung mit der Isomatte, lose in der Hängematte ist nicht so ganz einfach, wenn man sich aber erstmal alles zurechtgezubbelt hat passt es. Bei jedem Umdrehen verrutscht die Isomatte wieder ein bisschen und wenn man nur mit einer Schulter etwas daneben liegt wirds ruckzuck kalt. Für mich reicht die Breite 50 cm so gerade aus, 60 cm wäre eigentlich besser. Optimal wäre wäre ein Mumien-Zuschnitt, oben breit unten schmal und längs faltbar zum leichteren Transport. 
    Eine Rettungsdecke habe ich nicht gebraucht, damit lässt sich die Wärmeleitung des dünnen Fleeceschlafsacks nochmal verbessern, gerade wenn etwas Wind geht macht das Sinn.
    Was noch fehlt ist einpassendes Dach oder Rainfly, das hab ich mir jetzt gespart unten sind noch zwei Links dazu.

    Für Dschungel-Camp-tauglich befunden wurde nun die folgende Ausrüstung:

    Hängematte 570 gr, bis 200 kg, 29,90 Euro


    Isomatte 180 x 50 x 0,6 cm, ca. 120 gr., 3,98 Euro


    Fleeceschlafsack 210 gr, 54,90 Euro


    Natürlich gibt es im einschlägigen Handel noch etliche Alternativen zu der getesteten Kombination, ich habe aber nichts gefunden, was leichter wäre und vor allem preiswerter.

    Hängematten:
    Eureka Chrysalis outdoor-Hängematte, 2.600 gr., 249,95 Euro
    Amok Equipment Draumr Hängematte 3G, 2.060 gr., 349,95 Euro
    Exped Scout Hammock Combi Hängematte, 1679 gr., 219,95 Euro

    Rainflys:
    Semptec Urban Survival Technology Sonnensegel, 234 x 234 cm (maximale Spannweite 360 cm), 420 gr., 24,90 Euro
    Exped Bivy-Poncho, 240 x 150 cm, 490 gr., 115,95 Euro

  • Sehr genial! :thumbs: und das einfach so mitten in der Woche
    Du bist der absolute Pragmatiker!!! Klasse!!! :gott:  :respekt:  in Hängematten schlafe ich auch wie ein Baby!
  • edited June 2016
    ARGHH!!! ES BEGINNT!!! :shock:
    Und ich war mir sicher, die Vorgespräche waren nur ein Traum... :shock: :zunge: 

    Meine Vorschläge, da getestet:

    1. ESBIT (3€)

    Der Klassiker... hat sich beim Wüstenmarathon und im Dschungel bewährt.. :cooler:

    2. 
    Regenponcho/Tarp Shengyuan (10€)






    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Guckt euch hier mal um : http://www.gearbest.com/lifestyle-c_11270/show.html

    Die haben richtig geile Sachen zu echt guten Preisen.
    Da wird man vom Stöbern schon schwindelig.


    It's never to late for a happy childhood ....
  • Danke Shorty  :thumbs:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Nur eine kurze Anekdote zum Thema Ernährung und was ich so für 7 Tage abseits der Zivilisation mitnehmen würde.

    Vor ein paar Wochen bin ich über ein, wie ich damals fand, interessantes Projekt gestolpert. Ein paar Typen, die meinten, der ganze Hussel ums Essen wäre völlig überbewertet, haben sich daran gemacht, ein Konzentrat zu entwickeln, dass alle wichtigen Stoffe enthält, die der Mensch braucht. Das ganze ist getrocknet und vorportioniert, muss nur noch mit Wasser aufgegossen werden - fertig!
    Eine tolle Idee, statt Treckingmahlzeiten und Energieriegel.
    TRINKKOST
    Ich hab dann mal ein Paket bestellt, weil es keine Probepackung gibt, gleich 6 Flaschen, mit dem Konzentrat schon befüllt. Drei Tage später kam das Paket an, alles prima. 
    Eine gute Gelegenheit war dann am WE, ich war am Nachmittag laufen, abends war Party angesagt, aber bis dahin wäre eine schnelle klein Mahlzeit genau richtig.

    Flasche auf, Wasser drauf, geschüttelt und rein damit in den Hals ...

    Gut, dass ich noch im Badezimmer war, da waren die Spuren des Rückschlags leicht zu beseitigen :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: 

    Ich hab ja schon so einiges an widerlichen Sachen im Mund gehabt (nein nicht das, an das ihr jetzt denkt), aber das haut einem echt das Zäpfchen weg uaahhrrr!!!

    Fazit: Ich grabe mal wieder meine alten Tests diverser Treckingmahlzeiten aus und stelle mir demnächst ein leckeres Wochenmenue hier zusammen  :thumbs: 





  • Echt?? Beschreib mal... Fischig? Fauleirig?
    :lol:
    Hätte gedacht, dass die das geschmacklich besser abgestimmt haben... die wollen das Zeugs ja verkaufen... :gruebel: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Die meisten HARDCORE Wanderer nehmen echt Erdnussbutter. Das Zeug hat ein Top Gewichts/Kalorien Verhältnis. 
    Check mal die HP von Ray Jardine. Er ist in der Wanderszene so ziemlich etwas wie der Papst. 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • @Diesel: Tun's da nicht auch Nüsse? Oder sind die zu schlecht verdaulich?
    @captn: was machst du jetzt mit dem Rest? Bring es doch zum Hellscamp mit, dann können wir auch probieren. :kotz: :klatsch: :kopfwand: 
  • edited July 2016
    Ich glaube auch, dass Nüsse und Trockenobst dem vorzuziehen ist..obwogl, wie praktisch, dass das Zeug dermassen für sich selbst sorgt, dass du es nicht erst mühsam mittragen und dann aus deinem Körper entfernen musst :zunge: 
    Ich habe mal ein Mädchen begleitet, die brauchte hochkalorische Kost um nicht zu verhungern ( was eine Weile funktioniert hat). Das Zeug hieß Frebini und war von Fresenius. Darreichungsform war wie Actimel, aber vielleicht gibt es das auch als Pulver
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • edited June 2016
    Klar gehen auch Nüsse. Aber eine Paste nimmt den wenigsten Platz weg.  ;) 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • edited June 2016
    Und Hey. Das Kauen von Nüssen kostet widerum Energie.  ;) 

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • ...aber die Paste ist ekelig, Nüsse nicht!
  • Die Junx von Trinkkost sind zumindest kulant. Ich kann den Rest zurückschicken und krieg den ganzen Kaufpreis erstattet.
    Ich erspare euch das probieren, glaubt mir, es ist zu euerem Besten.
  • edited July 2016
    Es gibt ja noch Eiweiß-Energie-Shakes... 
    man kann sich auch selbst Eiweißshake mit Maltodextrin und Ballaststoffkräuterpulver mischen...
    dann hätte man auch alles, was man braucht... :gruebel: 
    und schmecken täte es ganz gut!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.