Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie zu niedrig gewählt (Lima 2021)

24

Kommentare

  • edited 10. March
    Na höama.... wenn ich DEINEN PLAN jetzt einfach übernehme, dann bin ich genau so gut..... :lol:
    *HoffnungStirbtZuletzt* :lol: :zunge: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited 11. March
    Wenn ich dir beispielhaft jetzt sowas hinknall:
    Wie hoch schätzt du selbst die Chance, irgendwas davon zu machen? Das bekomm ich ja selber nicht hin, entweder hab ich an dem Tag keine Zeit, oder Bock auf was anderes...
    Wenn ich jetzt aber sag: "Lauf einfach mehrere Einheiten die Woche, eine Woche 55km, die nächste 65km, und die dritte locker mit ca. 20km" hätt ich noch halbwegs einen Funken Hoffnung... und 3 Wochen mit etwas abgedeckt, das man halbwegs als "gepl... Tr..." zusammenfassen könnte


    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Na das sieht doch TOP aus... :hurra: 
    Außer DI, DO und SO passt das auch zu meinem TrPlan... :hurra: :lol: :zunge:
    Wie wichtig schätzt Du den DO Interval Training ein bei unserem Event, also Dauerlauf auf Sparflamme?? :gruebel: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited 11. March
    uf, jetzt springt der auch noch drauf an... :shock:
    Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, das Ding sollte nur Beispielhaft sein, ist von HIER Plan 8Wochen 100km/12h organisiert. (Auch die anderen Artikel auf der Seite sind super und sein Buch steht bei mir im Regal)
    100km/12h = 7:12min/km ist im ziemlich genau die Pace, die ich für den Backyard anvisier.
    In dem Plan werden die Intervalle sukzessiv in der Länge ausgebaut und entspricht halt dem Standardschema (wie schon n paar mal angesprochen) lang, Tempo, schnell
    Das sind aber alles keine Einsteigerpläne! (Ok, ersetze "Einsteiger" mit "Einsteiger im regelmäßigen Training, das über einmal die Woche rausgeht")
    Im Januar hab ich selber gelernt wie der Körper es findet von einmal/Woche plötzlich auf regelmäßig umzusteigen...
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • hmm.. ok... Verständnisfrage: 
    Heißt das, wenn ich MEHR als 6,72 km Laufe, werden die gezählt? 
    6,72 KM ist also das MINIMUM? Ich dachte der Spaß daran ist, dass alle die 6,72 laufen und wer zuletzt zusammenbricht, hat gewonnen...(Zeitfaktor)  :gruebel:
    Das heist zB., ich könnte 6,72 KM LAUFEN, dann GEHEN und bei der nächsten Std. wieder Loslaufen?  hmmm..... :ohm:
    DAS wäre für meine Ferse nicht schlecht, glaube ich... :grubel:  obwohl... ach Sch.... ejal... :lol:

    Okee.. also auch bei längeren Strecken gehört Intervall dazu... :gruebel:
      
    Eigentlich gehört das alles in den HauptFred.. will Dein ZUGnFred nicht vollspammen.. :lol: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited 12. March
    edit, verschoben

  • KW10 wollte ich eigentlich 55-60km anpeilen. In 4 Einheiten bin ich dann auf 47km gekommen, mein langer Lauf am Wochenende musste wegen echt bescheidenem Wetter gekürzt werden (jaja, gibt kein schlechtes Wetter blabla...)

    Letzte Woche hatte ich die geniale Idee mal was auszuprobieren: Erst mit ordentlich Treppenlaufen eine kleine Muskelmietze zu provozieren, und einen Tag später damit dann laufen gehn um quasi die "Ermüdung" zu simulieren. Macht. Das. Nicht. Nach!
    Hört sich gut an, aber probiert mal nur "ein bisschen Muskelkater" zu bekommen...
    Das Laufen war genau wie ich es wollte, aber die Muskeln hab ich noch drei Tage später gespürt und dementsprechend wenig km abspulen wollen... :'(

    Was langes schaff ich die Tage zeitlich nicht mehr, deswegen ab jetzt nur noch ganz lockerflockig... :prinzessin2:
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.

  • Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Boah, und ich sach noch das ist total blöd was du da machst...

    (ja, ich weiß, ihr mögt keine Spannungskurve... Ich aber schon :klatsch: und ich schwör, nächste Woche mach ich den Erklärbär)

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Jaaaa, mach uns neugierig und dann schlau :grins:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • WWaaaa?? Naaa toll.... als wären meine Sehnen nich schon genug unter Spannung... :shock: :cry:
    :lol: :zunge:


    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • All dein(e) Sehnen, all dein Streben... :lol:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Wenn Du Deinem Körper was Gutes antun willst in puncto Vorermmüdung: Suche eine 20km lange Pendelstrecke, lauf die ersten 5km lockerflockig schön zum warmwerden, dann knallst Du die nächsten 10km ALLES RAUS was Du hast (Glykospeicher leeren) dann noch 5km bis zum Wendepunkt und freudige 20km wieder zurück nach hause. So kannst Du einen 80km Lauf simulieren in der Hälfte der Zeit.  :thumbs: Dank mir später.  :grins:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • So, vom virtuellen Backyard wurde ja schon alles gesagt, nur eben noch nicht von jedem. :thumbs:
    Ich dachte, ich wäre gut vorbereitet gewesen... Und da fängt die Sache schon an!
    Meine erste Runde, die ich ja vorher penibel ausgemessen hatte, war auf einmal 400m zu lang, Hrgmph. Also rumpropiert, hier ne Schleife weggelassen, da mal abgekürzt... Ab Runde 4 hatte die Runde dann konstant 6,6km, die restlichen Meter wurden aufm Parkplatz abgerockt. Warum nicht gleich so?
    Das Wetter war eigentlich Super, wobei es recht windig war, was doch etwas Kraft gekostet hat. Ab ca. Marathon fing es dann bei mir an, unrund zu laufen. Ich merkte wie die Oberschenkel langsam wieder Wund wurden, nach 14. Stunden bin ich dann raus. Das muss ich irgendwie noch regeln...

    Jetzt häng ich wieder mal in der Luft, weil keiner so richtig weiß wie es wettkampfmäßig weitergeht. Die Absagen von geplanten Läufen kommen mittlerweile ja recht regelmässig. Am Freitag werd ich dann auch das erste mal gechipt, mal schauen was passiert :schaem:
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Wund im Sinne von Hautabschürfung?
    Das Zeug hier hilft recht gut gegen Scheuerstellen. Gibt es beim Höllenfürsten (Amazon) oder im üblichen Läufer- und Triathletenbedarf. 
    2SKIN | pjuractive

    Vermeide Blasen,bevor sie entstehen!

    Gut warum man jetzt das Blasen vermeiden soll.... :gruebel: :lol2:
    OK ich zahl 2 € in die schlechte Wortspiel Kasse. 
  • @Lima: nicht auf andere warten, sondern selbst aktiv werden!! :hurra: 
    Wir machen unseren eigenen Virtual BackYard Lauf:
    1. 5 KM pro Stunde
    2. je Runde 1 Bier
    3. alle 10 KM n Schnaps dazu
    4. Gewonnen hat der letztUmfallende, oder der 1. mit Leberzirrhose :lol: :zunge:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • edited 10. May

    Boah, wenn die ganzen Streber hier ständig ihre Überleistungen dokumentieren, muss ich wohl auch mal wieder ran... :schaem:

    Im April hatte ich 200km die Laufschuhe an, wobei 100 auf den Backyard fallen. Also etwas weniger als sonst...
    Dafür bin ich wieder groß ins Treppenlaufen eingestiegen, am Samstag wäre der "Berlin Firefighter Stairrun" gewesen, bei dem es 39. Etagen direkt am Alexanderplatz nach oben geht. Letztes Jahr gabs gar nix, dieses Jahr durften alle daheim laufen. Das macht eine Ergebnisliste natürlich obsolet, weils eben ein Unterschied macht ob ich 1 x 39. Etagen oder 8 x 5 Etagen laufe. Unser Turm hat keine handelsüblichen Etagen, deswegen hab ich schon vor einigen Wochen alles ausgemessen. Nach 5 Runden sollten wir die geforderten 120hm in den Beinen haben, war zwischenzeitlich ganz lustig und mit 5:35min (Netto; nur hoch) ganz gut.

    Gestern bei dem Bombenwetter hab ich mal wieder mein Rennhobel abgestaubt. Sie fährt sich nach wie vor super, aber ich bin wohl etwas eingerostet und sollte etwas mehr überhaupt mal Zeit auf dem Rad investieren. 220km in 2020 sind keine super Ausgangslage :schaem:
    Da ich hier die Gegend noch nicht gut kenne, habe ich mich das ein oder andere Mal verfranzt. Am Ende waren es dann 76km in 3:15h bei fast keinen hm.




    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Reizt Dich bei so ner Natur nicht eher MTB fahren? Schön durch die Pampa, ohne LKWs, PKWs im Nacken?? :gruebel: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden


  • John CaBa schrieb:
    Schön durch die Pampa, ohne LKWs, PKWs im Nacken?? :gruebel:
    Suchbild: Finde die pösen LKW und PKW :loldoppel:
    Aber im ernst, für die Touren durch die Pampa kann ich ja laufen. Ab und zu aber mal Strecke machen, hat auch seinen Reiz.
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • edited 23. May
    Und ich sag noch das ist total doof was ich da mach...
    Auf Strava und Messenger kamen schon die ersten Kommentare rein, was ich da denn für ein Käse mach:

    Eigentlich wollte ich auf die 400m-Bahn, aber die ist irgendwie nicht öffentlich, mit Todesstrafe bei Zuwiderhandlung und so. Also bin ich auf den Rewe-Parkplatz ausgewichen. GPS kann man auf so einer Runde in die Tonne kloppen, keine Ahnung ob das wirklich die 22km, mehr oder weniger war... Aber darauf kams mir auch gar nicht an!
    Also warum die Aktion?
    Öschiland öffnet ja schon fleißig, und die ersten Wettkämpfe stehen in den Startlöchern. Mein aktueller Plan sieht vor, nächsten Samstag beim UltraTirol zu starten. Das wird so bekloppt! Also genau das worauf jeder Cabanaut Bock hat. Mitten in Innsbruck ein 12h-Lauf im Stadion :shock:

    Der Kopf hat eigentlich überhaupt kein Problem mit den kleinen Runden. Frei nach M. W. Endler: "EGAL!" :thumbs:
    Verpflegen wollte ich alle 50min mit einem Gel und etwas trinken. Zumindest beim trinken hatte ich heute ein Defizit, da brauche ich mehr. :thumbs:
    Die 5:40er Pace war natürlich zu hoch, das könnte ich vielleicht noch 1-2h durchhalten, dann wär der Ofen aber aus. Ich weiß noch nicht so recht mit welchem Tempo ich starten werde :schaem: Das einfachste wären jede h 6,7km abzuspulen, das bekomm ich hin ;)
    Nach den 2h von Heute sind die Oberschenkel schon wieder Wund. Keine Ahnung wie das 12h funktionieren soll... :schaem:
    Ach ja, und für die 12h hab ich natürlich auch 0 (null) tr...

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • du bist sooo wunderbar KRANK... :shock: :lol: :bussi:

    Das ist CaBaaaa!!!! 😜

  • edited 31. May
    Alter Verwalter, was für ne Aktion!

    Am Samstag fand der Ultra-Tirol, ein 12h-Lauf auf der Bahn, zum ersten mal statt.
    Ich bin wieder mal freitags direkt nach der Arbeit losgedüst, sind ja auch nur entspannte 6h Bahn fahren :schaem:
    (Achtung, der kommt flach: "morgen will ich 12h Bahn laufen...")
    Total komisch für mich war, dass ich mich kurz nach München in den Voralpen schon mega auf die "richtigen" Berge freue. Jetzt wars zum ersten Mal bei der Einreise nach Öschiland aber komplett dunkel, da hat die Vorfreude irgendwie komplett gefehlt.
    Aber als ich dann morgens aus dem Hotelzimmer gesehn hab,
    LECK
    MICH
    FETT
    sieht das geil aus!
    Morgens im Hotel dann gleich ein kleiner Fremdschäm-Moment, warum muss man Triathleten und Ultraläufer schon beim Frühstück als solche erkennen? Zum Olympiagelände mit dem Stadion waren es dann nur 15min, ich war recht früh da. Bei der Startnummernausgabe 3G nachweisen (geimpft/getestet/genesen), erst dann gabs Einlass. Auf der Tribüne hatten alle ihre zugewiesenen 2m Platz zum ausbreiten. Wobei ich mir meine Nachbarn immer gern selber raussuch, junge hübsche Mädels stehen auf der Liste recht weit oben ;)
    Die saß aber blöderweise vier Plätze weiter :'(
    Den Platz ordentlich eingerichtet, so dass immer gleich alles griffbereit ist, den Verpflegungsmädels kurz "Hallo" gesagt, (Wenn man keine Betreuer mitnimmt, ist es ganz praktisch, nett zu den Verpflegungsmädels zu sein!), gefühlt 13mal Angstpipi abgelassen und dann gings auch schon los. 12 lange Stunden auf der Bahn... :shock:
    Die Temperatur fand ich angenehm, der Himmel war bedeckt, für mich wars ein bisschen zu windig. Echt gute Bedinungen um orgendlich zu laufen.
    Und ich lief schnell... für 12h viel zu schnell :schaem:

    Die ersten 10km in 1h, HM in 2:08h, also recht konstant. Meine patentierte Wanderflasche funktionierte super! Ich nehm einfach eine Radflasche mit Getränk und lauf einige Meter mit ihr zum trinken. Dann stell ich sie an den Rand bis zum nächsten mal trinken. So kann ich die Pause reduzieren weil ich nicht stehn bleib, und die Flasche "wandert" über die Strecke :thumbs:

    Alle 3h gabs zur Abwechslung einen Richtungswechsel.
    Nach 4h konnte ich den 6er Schnitt nicht mehr halten, nach dem M in 4:40h bin ich komplett eingegangen.
    Ich dachte schon das ich das Tempo zumindest über 5-6h halten kann. Bevor ich jetzt auch noch knapp an den 100km scheitere, nehm ich den Druck raus und lauf ganz entspannt. Am besten Seite an Seite mit dem jungen, hübschen Mädel :grins:

    Am Schluss waren es dann 93,3km, AK 2. Platz, Gesamt 12. und viele Erkenntnisse!

    Der Untergrund hat mich nicht so sehr gestört wie ich dachte, die Verpflegung hat super geklappt, und Itchys Wunderzeug hat im ersten Test ganz gut funktioniert :prinzessin2: . Ich hätte vielleicht noch ein drittes Mal nachschmieren sollen, wobei die Anwendung schon "besonders" ist.
    Nur die Sonne hab ich komplett unterschätzt, im Wetterbericht war Regen angekündigt. Geregnet hats nicht, jetzt bin ich aber Rot...


    Mit der Siegerehrung hat der Veranstalter dann nochmal einen oben drauf gesetzt! Der und Die erste bekamen n ordentliches Preisgeld, zusätzlich noch alle AK-Sieger die gelaufene Distanz in Öre. Zwei ordentliche Sportuhren wurden auch noch verlost :gott:
    Ich werd wohl jetzt öfter in Öschiland rennen! :klatsch:

    Vielleicht brauch ich das ganze Wissen ja demnächst nochmal bei ner total spontanen Aktion :hurra:
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Sehr kul, Lima... :cooler: 
    Ich kann diese Rundläufe nicht leiden... aber in ner Gruppe lass ich mich vielleicht überreden... :lol: 

    Heißt also außer Sonne alles ok? Oder was nimmst Du noch mit, außer den Sexy PoPö von der kleinen?? :lol: 

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • John CaBa schrieb:
    Oder was nimmst Du noch mit, außer den Sexy PoPö von der kleinen?? :lol: 
    Den durfte ich nicht mitnehmen, der musste da bleiben :'(

    Naja, die großen Baustellen liefen dieses mal ja ganz ok, den Sonnenbrand verbuch ich einfach unter "blöd gelaufen". Auf dem ersten Bild sieht man ganz gut warum ich mich nicht schon morgens eingeschmiert hab, es war Regen gemeldet...
    Muss ich jetzt ernsthaft noch ALLES gute/scheizze aufzählen? :shock:
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Ja, bitte  :klatsch:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • edited 1. June
    jaaaaa..machmal.... :hurra:  ich lerne aus den Fehlern der anderen... :lol:  (Wer lacht da?? :zunge: :lol: )

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • lima schrieb:
    Der Untergrund hat mich nicht so sehr gestört wie ich dachte, die Verpflegung hat super geklappt, und Itchys Wunderzeug hat im ersten Test ganz gut funktioniert :prinzessin2: . Ich hätte vielleicht noch ein drittes Mal nachschmieren sollen, wobei die Anwendung schon "besonders" ist.
    Freut mich, dass es geholfen hat.
    Inwiefern besonders? Ist halt sehr dünnflüssig oder was meinst Du? 

  • John CaBa schrieb:
    jaaaaa..machmal.... :hurra:  ich lerne aus den Fehlern der anderen... :lol:  (Wer lacht da?? :zunge: :lol: )
    Du bist theoretisch also n richtig guter Läufer! :lol:

    Naja, ich hab halt zB gelernt, dass ich den 6er Schnitt (bzw. 5:45er + Pausen) keine 6h halten kann...
    Das ich mich beim nächsten Mal doch auch bei Regenwetter mit Sonnencreme einschmier...
    Mit meinem Isodrink alle 20-30min und Gels alle 45min (genau die, die dich nicht beliefern wollen :lol:) komm ich ganz gut über die Runden. Ich hab morgens im Hotel ein Brötchen gegessen, während des Rennens nur flüssiges. Die nächste feste Mahlzeit gabs erst wieder Sonntagvormittag.
    Meine Uhr stirbt gerade den Akkutot und hält nur noch 10,5h durch. Bevor ich jetzt nur noch solche kurze Distanzen laufen kann, muss ich langsam mal nach Ersatz Ausschau halten...

    diese Erkenntnisse bringen euch jetzt was genau? :loldoppel:

    Itchybod schrieb:
    Inwiefern besonders? Ist halt sehr dünnflüssig oder was meinst Du?
    Ja, genau. Das Zeug ist Donnerstag erst gekommen, da hat es für einen Test nicht mehr gereicht. Man hätte die Tube natürlich trotzdem mal aufschrauben können... So hab ich mir kurz vorm Start ein paar mL auf die Hände gegossen und verteilt, um dann festzustellen, dass man wasserfestes Gleitgel echt sch... wieder von der Hand bekommt.
    Und auch die Tube nicht mehr zugedreht bekommt...
    Und auch sonst echt nix mehr anfassen sollte... :schaem: 
    Da werd ich mir fürs nächste mal n Pärchen Einweghandschuhe einpacken.
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Vielleicht brauch ich das ganze Wissen ja demnächst nochmal bei ner total spontanen Aktion :hurra:
    WAS LOS´ MIT EUCH?
    Sonst seit ihr doch schon auf ominösere Aussagen angesprungen!

    Nach den 12h in Innsbruck hatte ich Bock... richtig Bock! Mit anderen wieder an der Startlinie stehen, zu sehen wer wie weit vorne ist, 12h sind überschaubar... und da gibts tatsächlich ein 12h Bahnlauf hier in der Gegend :shock:
    Zack angemeldet!
    Wird zwar mega stressig, morgens um 7 an der Startlinie zu stehen, wenn man mit Öffis vorher noch 100km zurücklegen muss, aber was solls!

    Joah, long Story short: Nachdem seit Montag hier 300 Leutz in ein Schwimmbecken durften, Gastro aufmachen durfte, Theater und Museen aufmachen durften...
    bekommt am Samstag so ein Benefizlauf im freien mit abgesperrtem Stadion, Teststation und pipapoh die Auflage, dass nur 20 Personen (inkl. Helfer!) genehmigt werden :aufsmaul: Damit kann man halt keine Veranstaltung durchführen
    *BeschwerdeMailIstRaus-WirdAberHaltNixBringen*


    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.