CaBaMaN 2020 >>> 38-1800-420 (Working Title)

13

Kommentare

  • WARUM IST ES AM RHEIN SO SCHÖÖÖÖN? :crazy:  :crank:
  • schiffsdiesel schrieb:
    WARUM IST ES AM RHEIN SO SCHÖÖÖÖN? :crazy:  :crank:
    Weil Mann/Frau alle 2 min von einem Berufsschiff überfahren wird, von den Freizeitkäptens ganz zu schweigen, aber für einen Cabanauten gäbe es da nur leichte Kratzer.

    Wäre das überhaupt erlaubt?
    Ich meine ist ja keine Brücke in Portugal mit einem Randstreifen  :anonym:

    "So ist das Baden auf der ganzen Breite der Wasserstraße jeweils 100 Meter oberhalb und 100 Meter unterhalb von Hafenmündungen, Brücken, Schiffs- und Fährlandestellen, Umschlagsstellen und Schiffsbauwerften verboten.
    Vor allem an den Enden der Buhnen kommt es immer wieder zu Strudeln, die Badende bis zu fünf Meter in die Tiefe ziehen können. Selbst der beste Schwimmer hat hier kaum eine Chance. Eine weitere Gefahr geht von den Schiffen aus, die die Buhnen an einigen Stellen mit nur wenigen Metern Abstand passieren. Durch die Wasserbewegung entsteht ein Sog"
  • Rhein fände ich ziemlich cool. Dann kommen wir/ihr bei mir vorbei. Wenn es keine Terminkonflikte gibt, dann kann ich Support/ Unterkunft ....... nähe Offenburg (das liegt neben Straßburg) anbieten. Wäre auch eine schöne erste Etappe Basel/Lörrach - Offenburg. Die nächste Etappe wäre dann Offenburg -FFM oder CaBa Kuhkaff.

    CaBa hat recht der Bereich um den Rhein ist komplett flach. Allerdings könnte ich euch in den Schwarzwald schicken. B 500 geht bis zu 1100 hm hoch.

  • edited 16:43 (15.11.19)
    Itchybod schrieb:
    Kannste m.E. direkt vergessen: Ausdauersportler sind doch bei der Verpflegung richtige Diven:
    Wenn ich´s richtig versteh, hat schon jeder "seinen" Rucksack, aber mit Inventarliste. Der eine eben mit 1,2L CaMoCo, Chantalle mit Riesendödel... und das wird am VP aufgefüllt, bzw der ganze Rucksack gewechselt.
    Aber wir machen ja eher Urlaub, kein richtiges Rennen mit Zeitdruck. Die paar Minuten zum quatschen sollten drin sein! Wehe mich stresst einer! :aufsmaul:
    Itchybod schrieb:

    Wobei jetzt wo ich drüber nachdenke, könnte man eigentlich fast jedes Standardbike mit 2 Flaschen am Sattel und 2 am Rahmen und evtl. noch eine am Aufleger ausrüsten.

    Du kennst mein 26" in Rahmengröße XS? :grins: da hab ich schon mit dem Flaschenhalter hinterm Sattel Probleme, geschweige denn dass ich zwei Flaschen in den Rahmen bekomm. Aaaaaaber, das ist mein Problem, muss ich halt öfter nachtanken und Pause machen :joint:
  • Trinkrucksäcke kommen bei Euch nicht Infrage?? :gruebel:

  • John CaBa schrieb:
    Trinkrucksäcke kommen bei Euch nicht Infrage?? :gruebel:


    Holt die Mistgabeln und Fackeln hervor......

    Öh keine Ahnung. Ich persönlich eher nicht. Man schwitzt doch ganz ordentlich unterm Rucksack. Außerdem muss man dann noch wärmere Plörre trinken, als so schon.....

  • Hmm.. hängt wohl von der Gewohnheit ab... :gruebel:
    Ich mach ALLES mit nem Trinkrucksack... :cooler:   :lol:



  • edited 16:49 (15.11.19)

    Achtung, es folgt ein Grundkonzept! Ich werd mal konkreter, wer mitplanen will, ist gerne eingeladen! Die anderen schreien einfach nur "DABEI!"

    genannte Distanzen sind aus GoogleMaps kürzeste Route, die jeweilige Sportart Rad oder Lauf.
    Wir starten jeden morgen an einem Badesee oder ähnlichem mit Campingplatz (alternativ Ferienwohnung etc.).
    Es ist kein Rennen, es ist zum Spazz haben! Außer den genannten Treffpunkten, ist jeder selber für sich, sein Glück, und seine Verpflegung verantwortlich. Wer mit nem Lastenfahrrad seine ganzen Goodies durch die Gegend karrt, darf dies tun. Wer mit leichtem Gepäck ständig ein Supermarkt ansteuert, darf dies tun. Mit dem Bus wird nicht benötigte Sportsachen, evtl Campingausrüstung etc zu den genannten Punkten gefahren. Braucht jemand auf der Stecke etwas aus dem Bus, hat er Pech. Braucht man etwas und fragt den Busfahrer lieb, erfüllt der vielleicht (!) den Wunsch bis zum nächsten Treffpunkt. Drauf verlassen sollte man sich aber nicht. Sofern Googles kürzeste Strecke stimmt, kann nicht beschissen abgekürzt werden. Jeder kann seine Strecke frei wählen, es gelten nur die jeweiligen Start- und Zielpunkte.

    Variante SüNo:
    Einmal durch Schland, von Süd nach Nord
    Ironman I
    Start am Freibergsee in Oberstdorf, südlichste Gemeinde Dtld. Vom Strandbad bis zur Gegenüberliegenden Seite sind es ~500m
    Der See liegt etwas abseits, deshalb folgen nach dem schwimmen 2km geschotterter Wanderweg zum Parkplatz (it's a feature not a bug! Die längste Wechselzone die es je gab). Die km zählen natürlich nicht. Wir machen Triathlon, schwimmen, radeln, laufen. In genau der Reihenfolge. Dort steht der Bus mit den Rädern. 
    Radziel ist am Bahnhof in Königsbronn (184km Rad; 151km Luftlinie). Dort wartet der Bus und deine Laufschuhe.
    Laufziel ist der Campingplatz "Sonneck am Haselbachsee" oder Campingplatz Fuchs (34km Fuß; 28km Luftlinie). Dort werden die letzten km um den See bzw angrenzendes Waldstück gelaufen.
    Ironman II
    Start ist (ihr ahnt es) am Haselbachsee am Strandbad. 500m schwimmen zur Längsseite, dann den See queren a 1000m, Ziel wieder das Strandbad.
    Radziel ist der Edeka in Seßlach (181km Rad; 140km Luftlinie). Dort wartet der Bus und deine Laufschuhe.
    Laufziel ist Talsperre Ratscher, Camping Bergsee Ratscher (40km Fuß; 34km Luftlinie). Die letzten km irgendwie runterbrechen.
    Ironman III
    Geschwommen wird in der Talsperre, entweder queren (600m) oder längs 1,3km.
    Radziel ist der Bahnhof in Osterode Mitte (185km Rad; 135km Luftlinie). Dort wartet der Bus und deine Laufschuhe.
    Laufziel ist Campingplatz Innerstetalsperre (28km Fuß; 20km Luftlinie). Die letzten km irgendwie runterbrechen.
    Ironman IV
    Geschwommen wird in der Talsperre, entweder queren (600m) oder längs (keine Ahnung wie nah man an so ne Staumauer schwimmen darf...)
    Radziel ist Aldi, Lidl, Edeka Parkplatz in Buchholz in der Nordheide (188km Rad; 160km Luftlinie). Dort wartet der Bus und deine Laufschuhe.
    Laufziel ist Hohendeicher See, Camping Oortkarten (34km Fuß, 20km Luftlinie). Die letzten km irgendwie runterbrechen.
    Ironman V - the Final
    Das letzte mal geschwommen wird im Hohendeicher See (300m quer; 1,8km längs).
    Radziel ist Bordelum (186km Rad, 153km Luftlinie). Dort wartet der Bus und zum letzten mal deine Laufschuhe.
    Laufziel ist ??? Dänemark oder Nordsee (~30km Fuß)

    Gratulation, du hast 5 Tage eine total bescheuerte Aktion durchgezogen.
    Dafür darfst du dich ab jetzt TransGerMan nennen!
    (Ok, klingt... nach Ladyboy! An dem Siegertitel arbeite ich noch!)


    Vielleicht kommt noch die Rheinversion
  • Schade, wäre gerne dabei aaaaaaaaaaaaaber die Zeit habe ich leider nicht. Könnte nur in den Schulferien frei nehmen.
    Sollte die Aktion im Sommer statt finden, würden für mich nur die letzten beiden Schulferienwochen (Hessen) in Frage kommen.
    Bin jetzt schon auf euch neidisch !
  • Abhängig vom Timing, würde ich evtl den Busfahrer spielen😎 
  • lima schrieb:

    Achtung, es folgt ein Grundkonzept! Ich werd mal konkreter, wer mitplanen will, ist gerne eingeladen! Die anderen schreien einfach nur "DABEI!"

    genannte Distanzen sind aus GoogleMaps kürzeste Route, die jeweilige Sportart Rad oder Lauf.
    .
    .
    .
    Vielleicht kommt noch die Rheinversion
    Klingt erstmal nach nem Plan.

    Wenn das aber alles so offen ist könnte man auch keine tägliche IM-Zeit vorgeben sondern wer am folgenden Tag nicht am Start ist, ist raus.....
    Oder gibts kein Raus und Jeder Ironmand in irgendeiner Zeit (Tage/Monate) durch Deutschland?
  • edited 19:23 (15.11.19)
    wieso habt ihr am WE schreibbedarf?? :shock:
    Auf die schnelle:
    @lima: der fahrer soll hart bleiben und nicht belästigt werden... :shock: harte männer, harte regeln... :jedi: :yau:  ( außer prinzesschen macht mit, dann heißts harte mädels... :lol: :dafuer: )
    Der rest, jaaa genau so!! :cooler:
    @shorty:
    Würde ich auch sagen... so wie vorgeschlagen, oder bis 24:00, danach adios muchalady... :lol:
  • edited 23:11 (17.11.19)
    Haha.. bin dann wohl der erste, der rausfliegt... :lol: :prinzessin2:
  • Hm, hätte eben gesagt: weil kein Rennen, auch kein Cut-off.
    Aber der Fahrplan vom Bus hat Priorität für die anderen, also wer nicht startet, kann auch nicht mehr mitspielen... pro Langdistanz max 23:59h
    (Vorrausgesetzt, man kann innerhalb 60 Sekunden von den Laufsachen zur Badehose wechseln)
    Watt sagt ihr zum Zelten aufm Campingplatz? Eher Gäste-/Ferienwohnung? Oder sogar Hotel?
  • edited 01:07 (18.11.19)
    Hab kein Problem mit Zelten... :thumbs: 
    Campingpläze werden wir wohl am ehesten in der Nähe von schwimbarem Wasser finden... 
  • Im oberen Segment könnt ihr gerne bei mir bleiben, hab auch wirklich saubere Tümpel zum schwimmen 😊 
  • Also statt Buchholz Oldenburg, Sushihausen? Würde gerne ne Runde auf Inlinern/Rad begleiten 😊 
  • Also wenn wir Sushi auf der Route mitnehmen, ist die Rheinvariante (dies eh noch nicht gibt) schon raus ;)

    Alternative Sushi:
    Vom Innerstestausee über Stuhr (188km) zum großen Bornhoster See, da könnte Sushi dann begleiten (44km)(kann man da schwimmen?) Bei Sushi gäbs dann die erste gleichzeitige Pre- und After-Race Party :bier:
    wenn wir Süd-Nord machen, dann hätt ich aber trotzdem voll Bock auf "richtig!", was dann allerdings etwas Zusatzkm geben würde... (60km auf die letzten zwei Tage)
    Bornhoster See über Husum (200km) zur Grenze (50km)
    Aber am letzten Tag sind wir ja eh schon warm, wissen wie es läuft, und nur die Harten kommen in den Garten nach Dänemark :stock:



  • hat man denn nnach so einem ironman nicht am nächsten tag nen mega muskelkater ? kann man da schon wieder schwimmen oder laufen ?
  • CaBanossi schrieb:
    hat man denn nnach so einem ironman nicht am nächsten tag nen mega muskelkater ? kann man da schon wieder schwimmen oder laufen ?
    Du bist echt mutig solche Fragen zu fragen... Ich habe mich nicht getraut😱
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.