2019 gibts nicht weil 2018 schon fehlt (Lima)

edited September 2019 in CaBaNauTeN Blogs
Mir fällt gerade auf das es gar kein aktuellen Blog von meinen Schandtaten gibt... und das schon seit letztem Jahr :shock:

Das aktuelle Jahr zumindest ist ganz schnell aufgearbeitet. Morgen gehts wieder mal ins Ösiland, zu meinem mittlerweile traditionellen überlangen Triathlon. Diesmal wieder "nur" der doppelte, Training war beim Jobwechsel nicht so angesagt.
Apropo T...: Bilder sagen mehr als 1000 Worte
Zu sehen ist die Tr...Übersicht der letzten 12 Monate... das letzte Radfahren und schwimmen war ne Sprintdistanz (500m/20km) im August.
Ich hab also genug getapert, um am Freitag Abend die 7,6km Schwimmen, 360km Rad und 84km Laufen in Angriff zu nehmen!

Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
«1

Kommentare

  • Gehts wieder los mit ZUGN?? :hurra: :lol:
    JUNI find ich geil... :lol: :gott:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Ich sags ja: nur wer lang hat, kann auch lang hängen lassen.
    Alter, WOT SE FAK? :klatsch: :lol: :gott:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Unfassbar. Das soll dein ganzes Training gewesen sein? Für nen doppelten? Wie geht das? :gruebel:


    Nur Wille kann das nun wirklich nicht mehr sein .... da sind bestimmt Drogen im Spiel. :joint: :bier:
    Oder ne Benisbumbe. :schaem:

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Jetzt weiß ichs: Lima ist doch die Abkürzung für: LICHTMASCHINE! Da liegt der Lachs also im Öl, verstehe verstehe.... :zunge: :lol: :lol: :lol:

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Lima vs. Ironman²
    Hee, Ball flach halten...
    Erstmal muss ich mich durchbeißen und nicht total die Fresse poliert bekommen!

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Alter ! Du trainierst ja noch weniger, wie ich. Naja wer trainiert hat kein Talent.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg und gutes Gelingen.

  • Heilige Anna....das ist ja dann wirklich das Sahnehäubchen von 'Cabanauten trainieren nicht' :lol: Ich drücke die Daumen, dass du da heile durch kommst :knuddeln: 
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • edited Juli 2019
    So, ich chill noch etwas in der Therme bis morgen Abend,  die Quintuples sind seit ner Stunde im Becken (damit ihr nicht googeln müsst: 19/900/211)

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • edited Juli 2019
    Alter... :shock:

    ICH WÜNSCHE DIR VIEL GLÜCK, VIEL SPAß, VIEL AUSDAUER.... VIEL SEX DANACH, wenn Du noch kannst... :lol: :zunge:





    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Alter ist das nur ein 25 m Becken?
    Ich selber hasse ja die Frage. Aber warum macht man das? 

  • Weil er es kann...Daumen gedrückt, Lima :thumbs:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Trainingsumfang sieht aus wie ein Jahr Tapering  :grins:
    Wahnsinn....Lima, hau rein!!!

  • HAMMER!

    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • Die letzten Stunden vor dem Start... der Regen wechselt sich mit dem Wind ab.
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Daumen gedrückt :thumbs: :thumbs: :thumbs:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • edited Juli 2019
    So, auf diversen Social Medias gibts ja bereits die ersten Ergebnisse!
    Ganz kurz zusammengefasst (mir fehlen selber noch die splitzeiten...)
    Double Ironman 7,6km swim; 360km bike, 84km run in 34:17:54; 10. Platz (20 Starter)

    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • MASCHINE!!!! :gott:



    IT´S A LONG WAY TO THE TOP - IF YOU WANNA ROCK´N ROLL

     


  • SUPERMÄN!!! :cooler: :hurra:

    Denk daran zeitnah den bericht zu fertigen... :aufsmaul: :reib:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Ich ziehe meinen Hut vor dir. Das du solche Strecken kannst, weiß ich ja, aber bei DER Vorbereitung?!

    HAMMER !!!

    It's never to late for a happy childhood ....
  • Wirklich unglaublich :gott:Mach das nächste Mal zwei Jahre Tapering, dann gewinnst du das Ding :grins:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • edited Juli 2019

    sooooo...

    Eigentlich weiß ich gar nicht so recht über was ich schreiben soll, ist ja mittlerweile nix besonderes mehr und nach 4 Jahren ist glaub ich auch alles schon mal geschrieben worden… :schaem:

    Ich bin wiedermal Mittwochs mit der Bahn, Koffer und Radl unterm Arm auf die Reise gegangen. Total unspektakulär, gab keine Verspätung, Gleisänderung oder sonstige (un)lustige Sachen.

    In der kleinen, 400 Seelen Gemeinde kenn ich mittlerweile auch fast jeden kennt mich mittlerweile fast jeder (ICH hab in der Regel tatsächlich keine Ahnung, wer mich da gerade anfeuert). Nach dem Begrüßungsmarathon baute ich mein Zelt am altbewährten Platz auf und lies es mir noch gut gehen (Therme, totes Tier vom Grill, vergärte Isogetränke…).

    Dieses Jahr gabs zusätzlich zu den doppelten und dreifachen noch die Fünflinge. Deren Start am Donnerstag früh hab ich aber gekonnt verschlafen. Abends gings für uns anderen zur üblichen Abholung der Startunterlagen, Rennbesprechung und Eröffnungsbuffet in der Therme. Man kennt sich, man quatscht, hat in den 4 Jahren Freundschaften geschlossen usw., einfach ein netter Abend unter Gleichbekloppten.

    Den Start der langsamen dreifachen am Freitag früh hab ich ebenfalls gekonnt verschlafen, mittags starteten die schnellen dreifachen, das hab ich mir vom Thermalbecken aus mal angesehen. Und mit schnell mein ich wirklich schnell! Die schwimmen eiskalt die 11,4km in knapp über 3 Stunden, und ich bin froh wenn ich nicht untergeh…

    Nachmittags ging dann meine Rennvorbereitung los. Alles kontrollieren, packen... nochmal kontrollieren, ob wirklich alles dabei ist, packen, und nochmal zur Sicherheit von vorne... Irgendwann dann wieder Richtung Therme, ich hab mich in einem Ruheraum nochmal aufs Ohr gelegt. Im Fahrerlager war schon ziemlicher Trubel.

    Der abendliche Start um 19.00 ist irgendwie nix für mich, man ist trotzdem den ganzen Tag schon auf den Beinen, und die Stunden machens einem hinten raus echt schwer.

    Also irgendwann den Biopren in den Neopren gedrückt. Und hey, er passt noch!  :prinzessin2: Nicht selbstverständlich wenn man ihn ein Jahr nicht anhatte. Das letzte mal, um genau zu sein, genau bei diesem Wettkampf. Einschwimmen? Pfff… Die 25m ans andere Beckenende zum Start reichen locker. Die netten Stricher begrüßt und mit den anderen noch kurz über die geplante Schwimmzeit gequatscht, um die Reihenfolge festzulegen. War dann auch n echt entspanntes Schwimmen, und nach 2:48h und 304 Bahnen (a 25m) gings wieder ausm Becken raus. Etwas langsamer als geplant und 2018, aber was solls?

    Also fertig machen fürs Rad… Irgendwie ein doofes Gefühl wenn man vorher schon weiß, dass das jetzt nix werden kann, weil Tr… nicht war. So fuhr ich also in die Nacht hinein und drehte meine langsamen Runden. Immer mal wieder leichter Nieselregen fand ich jetzt auch nicht prickelnd. Halbzeit war dann erst nach 8,5h und die zweite Hälfte wird eigentlich nicht schneller. Meine Platzierung wurde regelrecht durchgereicht, und irgendwann fand ich mich als drittletzter wieder! Lange Tortour, kurzer Bericht, nach 17:10h radeln (5min schneller als 2018) durft ich endlich parken. Und hab eigentlich nur weitergemacht, weil ich bis zum Cutoff die zwei Marathon in 27h abreißen musste. Das sollte machbar sein...

    Also Laufschuhe schnüren, und los gehen. Ich traute mich nach meinem fast blutigen Arsch vorletztes Jahr nicht, direkt los zu rennen. Also erstmal etwas Kilometer fressen…

    Nach knapp 30km wollte ich dann doch mal antraben, fühlte sich gut an! Ein befreundetes Team witzelte, ich soll doch mal an der Damenstaffel dranbleiben. Naja, warum eigentlich nicht? Das Tempobolzen fühlte sich ganz gut an und die Aussicht war ganz nett. Kann nur keine 50km gut gehen, also lies ich sie alle paar Runden wieder ziehen. Durch diesen „Schlusssprint“, hatte ich mich mittlerweile auf Platz 13 vorgearbeitet. Und auch wenn auf solchen Distanzen Platzierungen vollkommen egal sind… Da geht noch was ein bisschen!!

    Das halbe Feld von hinten aufgeräumt, fand ich mich dann auf Platz 10 im Ziel wieder. Nur fünf sind schneller gerannt (haben aber beim Rad nicht ganz so verkackt). Gesamt sinds dann 34:17:54h geworden, und damit 2:42h schneller als 2018 bei längerer Strecke (das erste Mal offiziell vermessen, wurden n paar Runden draufgeschlagen :aufsmaul: )

    Alles in allem, lief der Wettkampf „den Umständen entsprechend“… und ich hatte Spaß!

    Die Wunden (eigentlich nur 3 Blasen) sind geleckt, es „könnte“ wieder durchgestartet werden, wenn man denn wollen würde.

    Die ersten Machbarkeitsstudien zu nächsten Schandtaten laufen bereits, dazu dann aber irgendwann mehr...






    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Also macht kein Zugn kürzere Zeiträume, aber weniger Fun..? Gute Erholung und Spaß beim Ausbrüten (wenn dein Hintern es denn wieder hergibt). Das mit den Strichern wirst du in dem Zusammenhang vielleicht noch mal erklären müssen :lol:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Nee Eusi, eben nicht! Dieses Jahr gings mir körperlich gut, kein Popo oder sonstiges... War n super Wettkampf, der Bombe geworden wäre, hätte man vorher mal was getan...

    Na dann muss ich nächstes Jahr doch wieder gaaaanz ausführlich schreiben:
    Beim schwimmen im Becken sind 5 Bahnen abgetrennt, mit bis zu 5 Startern belegt. Auf der einen Seite die Betreuer mit Verpflegung usw., auf der anderen die "Stricher", die ganz oldschool die geschwommen Bahnen abhaken...
    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Ich finde es immer noch eine krasse Leistung so praktisch ohne Training. 
    Es klingt aber zwischendurch nicht unbedingt so nach Spaß.

  • Rischtisch... und du hattest doch geschrieben, dass du es nach dem Radeln wegen Hintern erst mal langsam hast angehen lassen...:gruebel: Egal, es ist spät :lol:
    Geht anders geht besser als Geht nicht
    "Du bist nicht peinlich...du bist doch verrückt"
  • Wahnsinnig krasse Leistung mit dieser Vorbereitung. Hut ab. Klasse vergeht halt nicht....
  • Sooo, Machbarkeitsstudien abgeschlossen, wird nix :lol:

    Jetzt wird wieder angegriffen! (kann man das bei meinem Training als angreifen nennen?)
    Anfang Oktober startet "Project: Survive", ein recht neues Rennformat bei dem ich zum ersten Mal mitspiel. Und es wird beim laufen mein erstes DNF :klatsch:    (erstes und bis jetzt einziges DNF bei der Langdistanz in Köln 2013 )
    Das wird so kuuuuhl, ick freu mir!!!
    Und Mitte Oktober dann halt mein traditioneller Marathon, bei dem ich dann zum 9. Mal am Start steh...

    Näheres dann die Tage Wochen


    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
  • Mehrt infos?? :thumbs:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Bist du beim Schinder Trail? :grins:
  • amplitude schrieb:
    Bist du beim Schinder Trail? :grins:
    Dir ist aber schon klar, wie du mir jetzt 8 Wochen Spannungsbogen versaut hast? Bist du denn auch am Start?

    Mein "Project: Survive" ist ein Last Man Standing Rennen. Beim Schinder Trail Backyard Ultra wird am 04.10. auf einer 6,707km gestartet, zu jeder vollen Stunde. Wer nicht startet, weil er noch mit der letzten Runde beschäftigt ist, schläft, oder sonstwas macht, ist raus und bekommt ein DNF! Und das ganze eben so lange, bis nur noch einer übrig ist. Hier gewinnt nicht unbedingt der schnellste, sondern eben wer am längsten kann.
    Beim meines Wissens ersten größeren deutschen Rennen in Kandel war das Rennen erst nach 46 Stunden beendet, was 308km entspricht :shock:



    Alles, was nicht kontrahiert, ist Fett.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.