Rentner-Slalom beim Schwimmen...

:twisted: :twisted: Jaja lieber Baum... von den treibenden Rentnern kann ich Dir auch genug Stories erzählen...
Machst Du gugg ... habsch alles in meinen Tagebuch festgehalten :twisted: :twisted: :twisted:

November 2002:
...Ein Erlebnis der Besonderen Art. Ich werde mich hier aber nicht im Detail drüber auslassen, da sonst mein Puls - ohne mich überhaupt nur anzustrengen - gegen 200 schnallt. Ums möglichst kurz zu machen. Es ist 6:50, recht frisch draußen und ich stehe vor verschlossenen Türen des Königsteiner Kurbades, das nach offiziellen Öffnungszeiten erst um 7:00 die Pforten öffnet (schöner Satz :-)).

Doch was sehe ich... zwei, etwas zerknitterte ältere Zeitgenossen sitzen im warmen und fordern mein Hirn darüber nachzudenken wie die denn durch verschlossene Türen gehen können. Nun ja, wärmer wurde es durch das Denken auch nicht, also dachte ich.."mach dich kenntlich damit die netten Herren dich rein lassen". Gemacht, getan. Klopf, Klopf, wink, wink doch auweia, die Herren scheinen regungslose Schaufensterpuppen zu sein. Also klopfe ich etwas fester - und siehe da - Es Lebt. Ich konnte die Zeichen nicht richtig deuten, aber ein dumpfen Räuspern der Älteren Kumpanen und die chronisch toten Lippenbewegungen lassen mich etwas wie "ummp ziiiewwen huuur" verstehen. Ich übersetzte "Um Sieben Uhr". Komisch, ich habe mich noch überhaupt nicht sportlich bewegt und irgendwie merke ich meinen Puls schon.

Nach kurzem Umschauen und checken eventuell anderswo existierenden Eingänge merke ich wie sich ein weiterer Klubmitglied der "Scheintoten Paddler" dem Schwimmbad von außen nähert. Und dann kam Spannung auf - einer der aufgewärmten Mutanten hebt seinen gewickelten Hintern und drückt auf irgendwelchen Knöpfchen rum, die - siehe da - die Türe öffnen. Jetzt war der Puls schon bei ca. 250. Nun laßt uns bitte für eine Weile vorstellen, daß diese Story eine - nicht jugendfreie - Verfilmung ist, die im Nachmittagsprogramm des Kinderkanals läuft.

Ich entere den Vorraum und laufe leicht erregt auf die mindestens 200 Jahre alte Sitzbank zu - die mich mit recht offenen Augen anstarrt. "..ich glaub ich ..piep...sind sie noch ganz ...piep...und ...piep...schei...piep Egoist...piep...piep...piep...." ...Cut! ... Puls 250+

Ich merke schon die Story wird gar nicht soooo kurz. Aber beim schreiben zittern mir schon wieder die Hände.

Ich begebe mich nach meiner religionslosen Predigt nach oben und bekomme noch ein dumpfes Knuffeln mit..."hmmmpf nieeet achhh oppen gehn..".... Also, ich schätze es sollte als "...sie dürfen nicht nach oben gehen" verstanden werden, aber ich habe spontan einfach nur gefragt wo das stehe und habe diplomatisch abgewunken - allerdings waren 4 Finger noch gebeugt.

Oben dann das nächste überraschte Augenpaar das mich anstarrte - Die Kassiererin. Empört fragte sie wie ich denn rein gekommen sei..." Nun, junge Frau - das nette 300 Jahre alte Gespann da unten war so nett mich hier hoch zu lassen" erwiderte ich und setzte mich auf die Bank.

Punkt 7:00 alles offiziell eröffnet - eine ganze Pollonäse von Rentnern trabt die Stufen hoch und Thema war wohl offensichtlich das "Eröffnungsgespräch" das vor ca. 5 Minuten stattfand. Auch wurscht. Ich wollte einfach nur ins Wasser. Gemacht, getan. Nachdem ich fleißig - mit Schwimmfloßen - meine Bahnen ziehe - "Entschuldigung" heißt es da vom Beckenrand... "Moin Herr Bademeister".... "bla bla bla...Schwimmflossen ausziehen...blabla die Leute fühlen sich belästigt. Ich dachte mit quillt gleich das Herz durch die Brusthaare. Am liebsten hätte ich das Wasser aus dem Becken gelassen und das Becken mir Mahagoni-Holz vernagelt. Der Tag war gelaufen. Nach dem Umziehen habe ich noch bei der Kassiererin und bei der Kurverwaltung Luft abgelassen und alle stimmten mir doch soooo nett zu und wie recht ich doch hätte...blablabla.... Also ich weiß wo ich meine Schwimm-Einheiten morgens bestimmt NICHT mehr abhalten werde...
So, sorry aber das mußte raus...Natürlich sind nicht alle Rentner schlechte Leute - aber dieses Kaliber sollte in die Presse ...



Mai 2003
...Schwimmen stand heute morgen wieder auf dem Programm. Beine schonen für Sonntag heißt die Devise und locker plantschen um das Wassergefühl wieder aufzubauen. Als einer der ersten im Wasser hatte ich wieder Glück eine Beckenrand-Position zu ergattern und konnte somit locker loslegen. Mal Brust, mal Kraul, mal mit mal ohne Pull-Buoy.

Doch es mußte wieder passieren. Eines der weiblichen Flußpferde mit denen ich das Wasser teilen 'durfte' sprach mich beim Ansatz meiner eigentlich letzten Bahn darauf an wie lange ich denn noch schwimmen wolle.... etwas geschockt über das sprechende grüne Wesen antwortete ich spontan..."wenn ich gesund bleibe, dann hoffentlich bis zu meinem 90ten"... darauf erwiderte Es..."Ich frage ja nur, da sie ja diese Bahn ganz für sich beanspruchen'... *grööl'*... man beachte das die Außenbahn nur die Hälfte einer 'normalen' Bahn mißt und beim Kraulen weitere 5 Kacheln an Breite eingespart werden!!... Also konnte ich mich nicht bremsen und wies darauf hin das ich ungefähr die effektive Breite eines ihrer Oberschenkel benutze und entschloß spontan noch weitere 10 Bahnen zu schwimmen :-)... Mein Gott.... ach was soll's... ich hoffe nur das ich nicht so wie diese Wesen werde :-(( .


tststs... :? 8) :? 8)

Grüße
Carlos "Der Kleine"

Kommentare

  • Schön geschrieben :lol: :lol: und leider völlig aus dem Leben gegriffen :cry: :cry:. Allein zum Schutz vor Flußpferden lohnen sich die paar Euro Mitgliedsbeitrag für den Triathlonverein.
  • HEHEHEE.... Danke... ein würdiger Eintrag in die CaBa Seiten... hihi...
    ....die effektive Breite eines ihrer Oberschenkel....

    CaBa <<<< *LachtSischToT*
    :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.