Nervenhugos Babbel Ecke

12467

Kommentare

  • Nein, tu dir das nicht an :knuddeln: Es war bestimmt für irgendwas gut! Es sieht sehr geil aus, herzlichen Glückwunsch :thumbs:
  • Das ist nur am Anfang so, wenn das bike älter ist, sinkt die Hemmschwelle am schaltwerk selbst zu reparieren. Falls nicht, gibt es noch das 
    aufpassen, eine Pedale hat rechts und die andere linksgewinde. 
    Seh ich das richtig, hydraulisch absenkbare sattelstütze?
  • Genau das habe ich gemeint, Schaltwerk.
    Bin da noch voll der Laie und extrem hibbelisch.
    Jepp, hydraulisch absenkbare Sattelstütze, geilomat !
    Hoffe, dass ich mein Schnuckiputz morgen wieder habe.
    Wie schaut`s am WE mit einer kleinen Tour aus ?
    Ach ja, soll ich dir (Cabanossi) morgen die Perücklis vorbei bringen ?
  • Huii... sieht schmackes aus... :cooler:
    Seh es so: lieber jetzt, als später, wenn Du es nich brauchst!! :thumbs:

  • Sehr schönes Teil Hugo und mach dich nicht verrückt wegen bissi krummen Schaltwerk.
    Du wirst die Kiste noch oft genug live wegschmeissen und dann ist auch mal was kapooooot.
    Soll ja nicht in den Wohnzimmerschrank.

    Viel Spässken damit  :thumbs: :thumbs: :thumbs:
  • Cube, guter Kauf!
    Viel Spaß damit!  :)
  • Dankschön.

    Schnuckiputz ist fertig und wird morgen abgeholt.
    Die Zeit heute genutzt und noch zum Monatsende den dritten 42er gelaufen.
    Langsamer als am Montag, da ich noch mit den Kids Fußballtraining hatte.
    So ein Mist, für die 300 km in diesen Monat haben noch knapp 8 km gefehlt.
    Warum muss der Februar auch weiniger Tage haben ? Wäre die blöde Erkältung am Monatsanfang nicht gewesen ...
    Egal, war ein schönes Läufchen bei herrlichem Sonnenschein.

    Helau :safersex:

  • Gestern mit Schnuckiputz das erste mal geradelt.
    Lecko mio, was für ein Genuss. Ein Unterschied zu meinem über 30 Jahre alten Bike wie Tag und Nacht. 
    Bin zwar nur 10 km über Hügelfeldwr und ein bissi durch den Wald aber besser als nix. Dieser scheiß Wind schmeißt hier immer mal Äste runter und auch der ein oder andere Baum hält den Naturgewalten nicht Stand.

    ........................................................................
    Wen es interessiert, hier noch ein aktueller Zwischenstand zu meiner Gesundheit + Jobsuche:
    * Meinem Arm geht es wieder schlechter, die Physio bewirkt leider nichts mehr. Die ersten Wochen der Behandlung waren noch gut und gaben mir Hoffnung.
    Die Schmerzen liegen im Bereich des Unterarms in Nähe des Ellenbogens.
    Halten, Greifen, Ziehen und Schieben verursachen die Schmerzen. 
    Gestern bekam ich von der Rentenversicherung die Verorbnung zu einer 3 wöchigen stationären Reha. Wann diese losgeht weiß ich noch nicht. Hoffentlich zeitnah. Ich dreh so langsam durch und werde immer ungeduldiger.

    * Mitte November wurde mir ja nach fast 28 Jahren "Treue " der Job zum 31. Mai gekündigt. 
    Seit dem auf der Suche nach einem anderen Beruf, den ich ausüben kann.
    Sehr schwierig und mit unendich vielen Hürden gespickt. Aufgrund der akuten Erkrankung/Einschränkung auch schwierig und kompliziert voran zu kommen.
    Mit der Betreuung von zwei Fußball AGs kommt wenigstens ein bissi Geld rein. Ist zwar nicht viel aber besser als nix.
    Ein kleiner Lichtblick und schon mal eine Möglichkeit bietet sich mir aber nach den Sommerferien. Über die Lebendhilfe habe ich die Möglichkeit einen Schüler mit Behinderung zu betreuen und somit wenigstens einen 30 Stunden Job sicher zu haben. Die AGs in den Schulen würde ich, wenn es die Arbeitszeit ermöglicht, weiter machen.
    Ist zwar alles von der Bezahlung nicht die Welt aber immerhin schon mal was.

    Sodele, jetzt raus aus dem Haus, Kopp frei machen und ein kleines Läufchen genießen. 
  • Schulbegleitungen werden wg Inklusion ja überall gesucht wie verrückt...da musst du nur etwas aufpassen, wie sich das gestaltet, wieviel Pflege du da mit reinbekommst (wenn der Arm zickt)- und das du einen guten Träger hast. Lebenshilfe ist ja schon mal ne Ansage, allerdings sind natürlich auch da die Leitungen sehr unterschiedlich und die Verknüpfungen zumindest in meiner wweitlufigen Gegend manchmal etwas...sonderbar :grins: Cool, wenn du da eine gute Nische für dich findest :thumbs: Grüße ans Bike :cooler:
  • weiß man was das genau ist mit deinem arm? 
    Jetzt mal ganz blöd und ohne werbung: 
    Verzichte mal fürn monat auf fleisch!
    Meine mutter hatte gicht und nachdem sie aufgehõrt hat, fleisch zu essen, war die gicht weg! :gruebel:
    Wenns ne überlastung ist, müsste die doch schon längst weg sein, oder? :gruebel:
    Ansonsten wird das schwierig mit biken&co.
    Meine methode ist, wie du weißt, "intelligentes ignorieren".. :lol:
    Tut zwar immer noch weh, komme aber voran... :cooler:    
  • Pflege wird nicht so im Vordergrund stehen (eventuell mal Begleitung auf die Toilette). Eher die Betreuung, indirekte Unterstützung im Unterricht und Umgang mit den Mitschülern in den Pausen/AGs.
    Nächste Woche habe ich die Gelegenheit für ein paar Stunden vor Ort mal rein zu schnuppern.

    Den Fleischkonsum haben wir schon runter gesetzt und ich habe in der Tat schon mal darüber nachgedacht für ein paar Wochen auf Fleisch zu verzichten.
    Werde es mal ausprobieren.

    Ich fürchte tatsächlich, dass ich demnächst den Sport reduzieren muss, damit es mit dem Arm endlich mal voran geht.
    Wobei ich festgestellt habe, dass neulich z.B. in den zwei Tagen ohne Sport die Schmerzen nicht weniger wurden.
    Könnte aber auch alles Kopfsache sein. Die Anspannung wegen der aktuellen Situation, das Zurückliegende, die Zukunft, etc.



  • Manchmal braucht es 'anderen Sport'  :) Dass du durchknallst, wenn man dich jetzt auf Entzug setzt, ist klar. Immer weiter lernen, was wieviel in welcher Intensität. Und ruhig weiter nach Zusammenhängen forschen, wie einseitige Verspannung, sonderbare Belastung (bei mir hat es wohl tatsächlich der Thermobecher forciert, bei dem zum Trinken mit zwei Fingern eine sehr stramme Taste gehalten werden musste). Liegst du immer auf der gleichen Seite? Knirschst du mit den Zähnen? Etc...
    Viel Spaß nächste Woche (hey, diese Schüler können oft Leute gebrauchen, die etwas anders normal sind :thumbs:). Rock on :cooler:
  • Meine Mutter entwickelt sich zum Versuchskanninchen... :lol:

    ALSO:
    Sie hatte schon ein paar Wochen, wenn nicht Monate Knieschmerzen!! :shock: (Sie ist auch CaBa und behält das für sich, sonst hätte ich Sie schon längst zum DOC gescheucht!! :aufsmaul: )
    Da das nicht weg ging, wollte Sie Anfang dieser Woche zum Doc...


    Dieses WE bekam sie aber Besuch und die haben Ihr gesagt, Sie soll KRAUTBLÄTTER aufs Knie tun!! :gruebel: 
     Und siehe da.... Schmerzen sind WEG!! :gruebel: Über nacht!! :gruebel:        

    Der Besuch schwadronierte dann wie gut das sei und das auch Ärzte in der Schweiz das machen würden... auf die Frage WARUM das so ist, wussten die natürlich keine Antwort... ist oft so bei altübertragenden Heilmittelchen...
    Hab das natürlich geguglt und siehe da... scheint was dran zu sein... :gruebel:      

    Hier, hier und usw.
    Vielleicht ist das bei Dir was ganz anderes... aber hey... so n Kohlblatt kostet paar Cent... da kann man das mal ausprobieren... :cooler:
      
    Bei meiner Mutter haben die die Blätter vorher etwas äähh.... mit dem Hammer bearbeitet?? :lol:
    sodass die Flüssigkeit besser austritt, dann aufs Knie, diese dehnbare plastikFolie drum herum und über Nacht wirken lassen...
    Ich werde das auch mal bei der Schulter machen... :thumbs:      
    Mach mit, dann nennen wir uns "The Kraut Brothers"... :lol: :zunge:
  • edited 19:31 (11.03.19)
    Danke für den Tipp.  :thumbs:
    Das werde ich mal probieren.

    Heute Marathon #7 in 3:34  :) mit ca. 200 HM.
    Die zweite Hälfte ein bissi angezogen aber 19 km scheiß Gegenwind gehabt.
    Nervt ohne ende.
    Ansonsten Befinden top bis auf den Arm. Ist aber nicht schlimmer geworden.
  • whooooooot, 3:34. ich werde immer blasser vor neid. unfassbare zeiten. und das nicht mal im wettkampf,
    sondern einfach so an einem stürmischen nachmittag....wir werden den 24 stunden lauf so rocken....also du ::P
  • Jippiiiii ! ! ! Nächstes Experiment probiert und erfolgreich abgeschlossen.
    Freitag 10er mit fucking Dreckswind in 50 Minuten.
    Samstag 20 km in 1:45 mit weniger Dreckswind wie noch am Freitag.
    Heute 45 km in 4;05 inklusive 2 längere Wartepausen vor und nach dem Lauftreff in Hanau.
    Den 42er abzüglich der Warterei in 3:36.
    Bei km 17 Treff in Hanau (Lauftreff) mit Cabanossi und ein paar anderen, netten Läufern.
    War schön zusammen und die 11 km waren schnell vorbei. Dreckswind ein paar Kilometer gehabt aber war noch zu ertragen.
    Die 17 km dann wieder alleine zurück und noch vor dem Regenschauer zu Hausew angekommen.  
    Na da hamma abba nochemal Glück gehabt. Fühle mich gut und freue mich nun auf Happihappi.

    Demnächst wird der "Hahnenkamm" mit Höhenmeter wieder fällig. Trails sind einfach schöner, spannender, abwechslungsreicher und machen echt Spatz !

  • edited 21:56 (17.03.19)
    hahnenkamm?? MTB? Da hab ich ne braut, die bestimmt mitfährt!! :cooler:
  • Sodele, der März ist vorbei und es waren wieder schöne Läufchen dabei.
    Insgesamt sind 335 km zusammen gekommen. Davon wieder 3 Marathons mit ähnlichen Zeiten. Ne, stimmt nicht der letzte war aufgrund schmerzende Wade etwas langsamer, was aber auch sowas von egal ist.
    Bis jetzt klappt es gut mit drei 42ern pro Monat. Miss jetzt nur noch versuchen die Schmerzen in der Wade in den Griff zu bekommen. Zwischenzeitlich war es gut und ich habe nichts gespürt. Beim Venlo HM wieder da nach 5 km.
    Naja, wird schon wieder. Nervt zwar weil ich laufgierig bin und jeden Tag was machen möchte.

    Seit gestern bin ich in Reha. Ich hoffe, dass die kommenden drei Wochen was bringen werden und die Schmerzen im rechten Arm weniger bzw zeitnah verschwinden. Mach so etwas das erste mal und habe anfangs Schwierigkeiten gehabt mich daran zu gewöhnen. Also mich und meine Gesundheit/Genesung an erste Stelle zu setzen, kein schlechtes Gewissen gegenüber anderen, usw.
    In der freien Zeit nach den Behandlungen und dem Abendessen (wie kann man nur zwischen 17 und 18 Uhr an Abendessen denken ?) nutze und werde noch die Zeit zum Laufen, biken (ab nächster Woche) und lümmeln nutzen.

    Ich glaube, dass ich diesen Monat zeitlich nur einen Marathon schaffen werde (wenn überhaupt). Die Steigungen sind zum Teil schon anspruchsvoll und die Power könnte entsprechend für viele bzw tägliche Läufe fehlen. Mal gugge wie es wird.

    Hossa  :grins:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.