März

edited Juli 2005 in Instant RothHaut 2004
Herzallerliebste LGee,

einen neuen Thread aufmachen können wir auch. Ich eröffne also mal den März für dich :lol: .
Ich habe im März noch nichts gemacht, ausser das ich heute morgen beim Arzt war :?
Die Diagnose ist nicht gerade toll, den ich habe eine Hüftdysplasie. Ich kannte das bisher nur von Schäferhunden - das heisst wohl ich bin ein harter Hund.
Naja, auf jeden Fall ist Laufen nicht der richtige Sport für mich, was schade ist, denn zumindest im Winter bin ich gerne gelaufen. Radfahren ist ok, das heisst ich werde mich in Zukunft noch weiter auf das Radeln festlegen und damit keine Ressourcen in Alternativ-Training verschwenden.
Grüße
The Killa-mit-der-bald-künstlichen-hüfte-Man
Beer. Bikes. Boobs. Burritos.

Kommentare

  • So, das können wir also auch. Einen neuen Thread aufmachen. Ist ja gigantisch.
    Ich war gestern für 1,5 h spinnen und habe mich richtig angestrengt dabei. Habe sicherlich 1 Liter Schweiß verloren!
    Wir trainieren ja zur Zeit in einem Baucontainer, da das Studio erweitert wird und der ehemalige Raum abgerissen wurde.
    Nach kurzer Zeit entsteht eine herrliche Atmosphäre in diesem Container, die selbst die Bikes nach und nach verroten lässt...

    Container - Spinning ist geil, die Apfelschorle kostet jetzt auch nur noch die Hälfte!!!

    Noch 3 mal schlafen und dann gehts nach Mallo. Für Samstag sind 15° und Sonne gemeldet. Juhuuuu 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)
  • Herzallerliebste LGee,

    Die Diagnose ist nicht gerade toll, den ich habe eine Hüftdysplasie. Ich kannte das bisher nur von Schäferhunden - das heisst wohl ich bin ein harter Hund.
    Naja, auf jeden Fall ist Laufen nicht der richtige Sport für mich, was schade ist, denn zumindest im Winter bin ich gerne gelaufen. Radfahren ist ok, das heisst ich werde mich in Zukunft noch weiter auf das Radeln festlegen und damit keine Ressourcen in Alternativ-Training verschwenden.
    Grüße
    The Killa-mit-der-bald-künstlichen-hüfte-Man
    Hey Killa,
    ich war herzlos. Verzeih mir. Ich leide mit Dir und kann mitfühlen, was Du gerade durchmachst. Das wird jeder können, den sie von heute auf morgen für krank erklären und man das nicht mehr machen darf, was man möchte. Aber Du kannst immerhin noch Radfahren und schwimmen. Es kann auch noch schlimmer kommen. Es gibt immer noch eine Stufe schlimmeres. Daher: konzentrier Dich aufs Schwimmen, bloss nicht aufs Radfahren :lol: :lol: :lol: Spass beiseite: Wer weiß, vielleicht kannst Du doch nach einer gewissen Ruhephase wieder schmerzfrei laufen. Haben auch schon andere gekonnt, denen man gesagt hat, sie könnten nie,nie, nie wieder Wettkämpfe laufen. Hast Du schon eine zweite Meinung eingeholt??
    Ich weiß, das hilft Dir jetzt alles nicht weiter. Aber ich wollte nun auch noch mein Beileid sowie aufmunternde Worte geäußert haben.


    Ich bin immer noch auf der Arbeit. Habe mir wohl kurz vor meinem Urlaub dummerweise noch zu viel aufgehalst und dann kommt natürlich auch ständig was dazwischen... Heute also Zwangspause und gleich noch Xtrme Kofferpacking.
    Noch zweimal schlafen....
  • So, melde mich für die nächsten 10 Tage ab.

    Die Sonne lacht auf Mallorca nur für misch......
  • Am Freitag bin ich früh aus der Arbeit raus und eine kleine Runde gefahren.
    40 km / 500 hm / Schnitt 26
    Am Samstag war Mistwetter.
    Am Sonntag bin ich zum ersten Mal zu unserem Hallenbad gefahren. War das eklig. Lauter Familien Kinder die Arschbombe machen und viel zu voll. Das kann man zum Glück auch von aussen durchs Fenster sehen. Also doch aufs Rad und kaum war ich losgefahren wurde das Wetter richtig gut. Diesmal bin ich auch nur "unten" gefahren, denn oben liegt immer noch Schnee.
    58km / 400 hm / Schnitt 29
    Hat richtig Spass gemacht.
    Grüße
    Killa
    PS: LGee in Alcudia gibt es auch Internetcafes, da kannst du uns Zwischenberichte posten
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Ganz kurz aus dem Internet von der HOtelbar: ist sehr teuer hier daher nur Kurzfassung. Bisher 273 km RAd, 3 km geschwommen und ca. 50 km gelaufen.
    Heute hat es nur geregnet hier. Ansonsten war es bisher gut und morgen solls auch wieder gut werden. CABA hat sich auch kurz gemeldet. Der hängt irgendwo im Ausland fest und kommt wohl nicht zum Trainieren hihihihihihihi.
    Bis bald.
    Herzlichste Grüße an alle, die noch hin und wieder hier reinschauen. Bald sind wir wieder zurück und bringen das schöne Wetter mit.
  • Herzlichste Grüße an alle, die noch hin und wieder hier reinschauen. Bald sind wir wieder zurück und bringen das schöne Wetter mit
    Hey, das schöne Wetter läst du mal schon da. Das brauch ich nämlich ab dem 20. noch :D :D :D
    Schöne Grüße
    Killa
    PS: Noch ein Tip (musst dir aber keinen Stress machen)
    An der Hauptmeile in Alcudia-City (in der Nähe des Sporthafens) gibt es ein "gutes" Internet-Cafe über so einer Spielhölle. Gut in dem Sinne, daß sie eine schnelle Verbindung haben und 1€/15 min finde ich noch halbwegs ok. Das Ambiente ist allerdings unterirdisch und im Verlauf findest du hauptsächlich XXX Seiten (also wie bei CaBa). Aber was solls, wenn ihr eh nicht poppt am Abend habt ihr ja Zeit ein bisschen über die Promenade zu schlendern :twisted:
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • So, Leute - LGEE ist wieder zurück von der Trauminsel, die in diesem Jahr wettermässig stark nachgelassen hat. Arturo, der Chef - Schrauber im Hotel meinte, so ein Wetter hat er auf Mallo noch nie gehabt. Seit Anfang Februar ist es ziemlich schlecht. Wir hatten noch einigermassen Glück gehabt. Es hat nur einmal geregnet. Dafür aber den ganzen lieben langen Tag ohne Unterbrechung. Da hab ich dann mal einen langen Lauf gemacht. Radfahren im Regen, so weit ist es bei mir noch nicht gekommen.

    Alles zusammen haben wir in 9 Tagen doch über 1.000 km hinbekommen. Am Montag war ich alleine auf der Königsetappe. Luke hatte sich den Tag zuvor den Magen verdorben und konnte nur eine kleinere Runde drehen.
    Zunächst war ich mir nicht sicher ob ich das Projekt "Einmal Valdemossa sehen und st... quatsch über die Berge zurück" Das Wetter sah wieder mal sehr bescheiden aus aber was noch viel schlimmer war: der Wind! Das war der Hammer. Wenn man gegen den fahren musste, war das schlimmer als den schlimmsten Berg hochzufahren. Also, was dachte sich die schlaue LGee: fahr mal mit dem Wind im Rücken flach in die Berge, denn in den Bergen merkt man den Wind ja nicht so. Schön war es dann als ich ca. in der Mitte der Insel war, schien die Sonne, es wurde wunderbar warm und ich war guter Dinge die Königsetappe durch die Berge tatsächlich antreten zu können. Valdemossa hoch kam ich schon schwer ins schwitzen, lies sich aber gut fahren. Dann gings bis Soller fast nur runter. Viele Radfahrer waren nicht unterwegs in den Bergen, obwohl es an der Stelle wirklich wunderbar schön war und man auch eine herrliche Sicht auf die kleinen Buchten und die Steilküste hatte. In Soller fand ich leider keine Kneipe die auf hatte um Wasser zu tanken, also mit einer Radflasche machte ich mich dann auf den längsten Berg der Insel zu bewältigen (14 km und knapp 1.000 Höhenmeter!), genannt Piug Major. Bei Kilometer 3 erwischten mich schon die ersten Windböen von der Seite und hätten mich fast von der Strasse gewuchtet. Da hatte ich doch gewisse Bedenken weiterzufahren, den wie würde der Wind erst weiter oben wehen... Aber schlimmer wurde es nicht, zum Glück. Luke traf ich dann auf der Abfahrt und er fuhr die letzten 50 km mit mir zurück, was gut war, da jetzt ja mit Gegenwind gearbeitet werden musste. Auf der letzten Abfahrt erwischte uns eine Nebelbank. Sowas hatte ich noch nie auf Mallo erlebt. Man konnte knapp 30 m weit gucken. Die Strasse war teilweise nass, so dass man beim Bremsen aufpassen musste. Aber irgendwie haben wir es nach Hause geschafft, die letzten 25 km gegen diesen Wahnsinns - Wind. Das macht echt hart.
    Waren dann 168 km im 24er Schnitt - 7 Stunden unterwegs- vorher war ich noch 45 min Laufen.
    Gestern vorm Abflug sind wir dann nochmal 73 km geradelt. Wetter war wieder ziemlich grausig, aber geregnet hats nicht und das war die Hauptsache. Heute habe ich noch Urlaub. Wir schrauben gerade die Räder zusammen, gleich mache ich noch ein Läufchen und heute abend gehts zum Schwimmen. Morgen wieder arbeiten. Juhu.


    Und Ihr? Wat is mit Euch los. Trainiert ihr heimlich, oder habt ihr schon aufgegeben???
  • Letztes WE war ich noch mal 3 Tage Skifahren bei extrem geilem 8) Skiwetter. Erster sportliche Erfolg dieses Jahr:
    7. (von 30) beim Skirennen in meiner AK und 11. von 70 gesamt.
    Die Woche bin ich dann noch drei Mal gemütlich ein paar km geradelt. Heute noch Rad putzen, Radkoffer abholen, Koffer packen und morgen früh (Abflug 6.00 ächtz) gehts nach Mallotze, olè olè
    :D Grüße Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Wettermässig siehts ja jetzt wesentlich besser dort aus.
    Wünsche Dir viel Spass und noch mehr Kilometer im Sonnenschein.
    Du weisst ja, wo das Internetcafé ist - also keine Entschuldigungen für Nichtmelden im Forum!!!
  • Melde mich wieder zurück...

    War zwichen Wochen mit dem Motorrad in den Südstaaten unterwegs. Bei ebenfalls extrem genialem Wetter - kein Tag Regen.

    Allerdings bin ich meinen sportlichen Zielen keinen Schritt näher gekommen, sondern im Gegenteil, ich schätze mal, daß ich jetzt inoffizieller Caba-Team Rekordhalter im Burger futtern sein dürfte.......

    Heute gehts langsam wieder los mit laufen.

    Allerdings muss ich die nächsten 2,3 Wochen beruflich nach Karlsruhe, da wird das dann auch wieder nix mit Schwimmsport *heul*

    Bussi vom Baum
  • Welcome back in good cold Germany, aber:

    Solltest Du nicht schwimmen in Roth????? :lol:

    Schwimmbäder gibts glaube ich auch in anderen Städten, nicht nur in dem Kaff, in dem Du wohnst....

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Gewässer :lol: :lol: :lol:

    Also: keep on swimming
  • Gude Baum,
    image
    ich weiss aus sicherer Quelle, daß es bei den Gelbfüsslern auch Schwimmbäder gibt.
    Guckst du hier:
    http://www.karlsruhe.de/Sport/Bad/index.htm
    Gibt doch nix besseres bei Diensreisen, als abends noch ein bisschen zu sporteln (wenigstens wenn man nicht noch auf Betriebskosten futtern und trinken muss :P :P )
    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Ist ja wirklich ausserordendlich lieb von Euch, daß Ihr Euch so hinreissend um mich kümmert, aber ich fahe hin und her. Das heißt, ich komme ich gehe morgens früh und komme abends spät.

    Keine Ahnung warum, aber es soll so sein.....

    Grüße
    baum
  • Oooch Du ärmster Baum. Aber dann hast Du ja wenigstens eine Entschuldigung, wenn Du in den Fluten des Europakanals absäufst... :lol:

    Ich habe übrigens auf Mallorca einen Herrn Gerhardt kennengelernt, der zufälligerweise auch noch einen Radladen in Berlin hat und ganz tolle Radtrikots mit "Team Gerhardt" bedruckt hat. Davon hab ich mir gleich mal eine ganze Batterie voll bestellt. Macht schon was daher "Team Gerhardt", hört sich doch gut an. Werde ich wohl in Roth anziehen auf der Radstrecke. Der Herr Gerhardt ist übrigens fleissiger gewesen als die Frau Gerhardt. Er ist in 14 Tagen knapp 1.700 km gefahren. Einmal ist er erst im Dunkeln zurückgekommen...

    Hoffentlich trifft der kluge Spruch "weniger ist oft auch mehr" auf mich und mein Training zu... :wink: Hab nämlich heute auch gar keine Lust gehabt Laufen zu gehen. Heute wollte ich das erste Mal in diesem Jahr ausgeruht ins Schwimmtraining gehen.

    Übrigens werde ich heute wieder in einen Triathlon - Verein eintreten. Ist doch besser als vereinslos zu bleiben. Vor allen Dingen schwimme ich doch sehr oft mit denen mit, so dass ich auch schon ein bisschen schlechtes Gewissen habe.

    Es gibt auch Neuigkeiten aus Mallorca, allerdings keine guten:
    Gestern haben wir erfahren, dass eine Triathletin aus Witten, Antje Christ, bei der Abfahrt vom Kloster Lluc Richtung Pollenca von einem deutschen Tourist überfahren wurde. Sie hatte 50 Sachen drauf und der Autofahrer kam auf ihrer Fahrseite entgegen. War wohl kein Ausweichen möglich. Sie ist sofort gestorben. Ihr Freund war dabei und hat das alles gesehen.
    SCHRECKLICH!
  • Seit 4 Wochen das erste Mal Sport:

    Wollten heute morgen erst noch mal schwimmen gehen, aber dann macht das Schwimmbad schon 11:30 zu. Tja, ist eben lang her mit regelmäßigen Sport. Obwohl, früher bin ich immer so um 9:00 Uhr ins Wasser gesprungen.....

    Naja, also ersatzweise Laufen. War ne gute Stunde. Leck mich am Arsch habe ich mich Scheiße gefühlt. Das waren dann doch einige Burger zuviel in den USA. Hab Figur abgegeben ungefähr wie Pavarotti beim Marathonlauf....

    Langsam bekomme ich ANGST vor diesem Kanal!

    Muß mir wohl doch so einen Neo besorgen... Oder ich lassen mir von Caba meinen Hintern aufpusten; macht der ganz gerne hab ich mir sagen lassen ;-)

    Dafür gehts morgen nochmal ins Wasser. Versprochen.
  • Freitag war ich nur schwimmen - habe 3,75 km geschafft. War das erste Mal seit Monaten, dass ich vor dem Schwimmen nix gemacht hab. War entsprechend auch vieeeeeeeeeeeeeeel schneller als sonst.

    Samstag war ich auf der Hochzeit von meinem Chef. Das traf sich wettermässig ganz gut, da ich bei dem Sauwetter wahrscheinlich eh nix gemacht hätte. Damit ich bloss nicht in Versuchung kam mich in die Besinnungslosigkeit zu trinken, bin ich mit dem Auto hingefahren. Bin trotzdem ziemlich als letztes gegen 2:00 Uhr morgens nach Hause.

    Gestern dann: Brunch bei den Dauerrennern in Köln. War sehr interessant. Um 15:00 Uhr macht ich mich dann schweren Herzens zu meinem zweiten 3 - Stunden - Lauf auf. Von Köln West nach Köln Ost. Dachte eigentlich Köln wäre größer! Musste am Rheinufer noch ein paar Mal hin und her laufen um auf Kilometer zu kommen. Nach 2,5 h hatte ich schon ganz schön den Kaffee auf. Aber ich quälte mich weiter, denn in Roth wird es auch weh tun und da muss ich dann auch weiter. Nach 3 Stunden und ca. 31 km war ich dann endlich fertig mit der Plackerei. Die Waden waren hart wie Beton und drohten zu verkrampfen. Da stachen noch die 1.000 Radkilometer drin. Nun ja, diese Woche werde ich dann wohl etwas kürzer treten. Gehe heute eine Stunde spinnen.
  • Yo!!!!

    Hab ma widder meinen Kadaver im Wasser hin und hergeschleppt. Zwar nur zweidausend meder, aber besser als gor nix.

    War des erste mal seit langem uff der langen Bahn - scheisse fehlen mir die Wenden, das ist nimmt ja gar kein end!

    Kann net mal irschendjemand einen Antrag machen, das alle in dem Kanal quer schwimmen?

    Ich mein, des kähm mir echt entgegenen. Da könnte man sich von einer wende zur nächsten retten.... aber so: geh isch rischtisch in der annahme, des mir da 3800 m gerade aus schwimmen?

    Heut un morsche bin ich beruflisch unnerwegs, abber am Donnerstag gehts dann an die dreidausend!!! :wink:
  • Lieber Baum,
    im Kanal hast Du nur einmal die Möglichkeit zu wenden und zwar nach 1.900 m. Du könntest natürlich auch noch ein wenig weiter schwimmen und erst nach, sagen wir, 2.500 m wenden. Dann hätte ich mehr Vorsprung...hihihihihihihihi.

    Ansonsten könntest du Dir einen Deiner ca. 400 Mitstreiter als Wendemöglichkeit nehmen. (Das bringt Dir sicherlich viele neue Freunde)

    Viel Spass beim Training.
  • Liebstes LGee,

    wenn ich schon einmal wenden darf, dann ist da aber wahrscheinlich noch net mal ne ordentliche wand, oder? Wahrscheinlich muss ich wenden indem ich um irgendso'ne blöde Markeirung rumschwimm, oder?

    Naja, war heute im Wasser:

    600 ein
    400 beine
    500 Kraul
    500 Lagen
    500 Arme
    2500m
  • Boah, so ein Training fällt auch nur einem ehemaligen Schwimmer ein. Wir Triathleten würden unterwegs absaufen.

    Die Wende in Roth ist normalerweise ein schönes großes Segelboot. Also schon was zum Abstossen. Es ist aber sicher einfacher drumherum zu schwimmen.

    Ich bin gestern locker 13,8 km gelaufen in 1:20h. Habe mich dabei mit Carsten aus meinem ehemaligen Verein unterhalten, was sehr interessant und unterhaltsam war.
  • Hi Alle,

    ich sitze hier gerade noch in Mallo und warte auf meinen Flughafentransfer. Also mal eine kurze Meldung:
    - Liebe LGee, das Hotel, was du so angepriesen hast finde ich ja nicht so den Knaller. Da bin ich schon ein bisschen verwöhnt.
    - Ausser Radfahrern und ein paar rentnern ist hier ja gar nix!! Und wenn Frauen da sind, dann so verbohrte Triathletinnen, die meistens direkt an einen Kerl festgekettet sind, pfui.
    - Aus Mangel an Alternativen kann man ja dann Radfahren und das geht echt gut. Ich bin in 7 Tagen 900 km gefahren. Meistens zwischen 120 und 170 km.
    - Das Wetter war an zwei Tagen Scheisse. Am Donnerstag bin ich auf der Abfahrt vom Puig fast erfrohren. Echtes Ötztaler-Feeling *kotz, bibber*
    - Vielleicht fahre ich nächstes Jahr oder so noch mal her, aber sicher in ein besseres Hotel und vielleicht noch ein bisschen später. Anscheinend machen die hier gerade wieder ein paar mehr Sachen auf.
    Grüße Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Hi Killerman, da hast Du Dir ja einen guten Zeitpunkt ausgesucht um wieder nach Hause zu kommen. Herrliche 20°C sind angesagt.
    Was Du gegen das Hotel hast, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Preis- Leistungsverhältnis ist voll in Ordnung. Beim Muro hättest Du sicher 150 Euro mehr gezahlt für eine Woche.
    Und dafür, dass man sowieso den ganzen Tag auf dem Bike sitzt, reicht das dort völlig aus, meiner Meinung nach. Die Zimmer sind ähnlich wie im Muro und das Essen ist genauso gut, nur die Auswahl nicht so groß, was zur Folge hatte, dass ich zum ersten Mal im Trainingslager nicht zugenommen habe. Das macht mich sehr stolz!

    Zu meinem Training am Wochenende. Freitag: 17 km in 1:29h danach 1 Stunde Rücken - Fit. Samstag: 82 km Rad bei 7°C und Sonnenschein, danach 3,5 h Orchesterprobe. Sonntag 31 km gelaufen in 3:07 h bei herrlichem Sonnenschein. Wolfgang ist mit mir gelaufen und seine Familie mit dem Rad nebenher. Danach gabs lecker Waffeln mit Eis....
  • Hey Lakti,

    das Muro machte auf mich schon einen wesentlich besseren Eindruck, da hätten sich IMHO die 150 Teuro gelohnt. Ein weiterer Vorteil, ,bzw. Nachteil fürs Boccacio ist, daß die ganze Gruppengeschichte am Muro stattfindet, also Einschreibung, Start usw. Und die Boutique und die Sonnenterasse und und und. Das die Zimmer klein sind finde ich übrigens nicht so schlimm, nur fand ich sie ein bisschen schäbig. Richtig blöd: am Donnerstag nach der heftigen Regenfahrt gab es nicht richtig heißes Wasser! Zunehmen im TL verstehe ich übrigens nicht. Ich habe echt viel gegessen, aber durch die tägliche Ausfahrt habe ich trotzdem abgenommen.
    Gestern bin ich übrigens auch wieder gefahren, aber nur 65 km locker zum akklimatisieren. Unten lauschige 13°C und Sonne. Oben leider nur etwa 8°C und Schmelzwasser gegen meine entblößte Wade, uh das war frisch.
    Mallo im Detail:
    Sa. Anreise, heftige Verspätung wegen Nebel und Gepäck auf einer anderen Maschine, 60 km locker radeln
    So. 150 km alleine geradelt, ewig oft verfahren, hauptsächlich flach, Schnitt 27
    Mo 120 km mit der "Touren-lang"-Gruppe von Hürzeler, flach aber Dauerregen, Schnitt 28
    Di 130 km mit der Grupp, Lluc und Orient, etwa 27er Schnitt, zurück knapp am Hungerast vorbei, Powerbar sei dank
    Mi 150 km mit Bekannten aus dem RR-F, San Sebastian, Schnitt 27,5
    Do "Königsetappe" 165km mit der Gruppe - Vallhermossa, Soller, Puig, Regen, Kälte, Schnitt 27
    Fr 130 km mit der Gruppe, wellig, 31er Schnitt
    Sa Abreise, kein Bock zum Radeln
    Grüße Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Nun, im Muro hättest Du garantiert zugenommen. Die haben ein gigantischen Nachtisch - Büffet!!!!

    Mit den Gruppen bin ich nie gefahren, daher brauche ich den Schnick Schnack nicht. Nächstes Mal buch doch einfach im Muro. Nur finde ich, dass es dort noch viel mehr eingebildetet Triathleten - und innen gibt und noch viel mehr Prolli - Radfahrer und Rentner haben die da auch nicht zu knapp. Muro kann ich eigentlich nur im Februar empfehlen.

    Die Durchschnittsgeschwindkeiten die Du angibst machen mich ganz schwindelig. Die Valdemossa Tour habe ich auch gemacht und da hab ich gerade mal einen 24iger Schnitt draufgekriegt.

    Wettermässig wäre ich wahrscheinlich gar nicht gefahren. Im Dauerregen kriegt mich eigentlich keiner aufs Rad!!! RESPEKT - KILLERMAN - RESPEKT und Verbeugung von Lakti.
  • Gestern bin ich wegen anbahnender Erkältung nur 1,5 h locker Rennrad bei herrlichem Sonnenschein aber entsetzlichem Wind gefahren.
    Hat eigentlich keinen richtigen Spass gemacht. Muss unbedingt mal eine schöne Runde von Uerdingen aus ausfindig machen. Gar nicht so einfach hier.... :cry: :cry: :cry:

    Wo steckt eigentlich unser CABAMAN. In Cuba verschollen????
  • Gestern war mal wieder Schwimmsport angesagt:

    2200 Meter in einem scheiss warmen 25m Becken :-(

    Sach ma, LGee, gibts da eigentlich im Kanal auch Versorgungsboote, die einem während des Schwimmen Erfrischungsgetränke und Snacks reichen? Solltem an eignetlich erwarten können.....
  • Hi Baum,

    eigentlich hast Du recht. Es sind auch genügend Boote auf dem Kanal, aber ob die Häppchen und Getränke reichen, ist mir nicht bekannt!

    Als ich vor 2 Jahren in Griechenland im Club Robinson meine Schwester besucht habe, veranstalteten die dort ein sogenanntes Inselschwimmen über 2,5 Kilometer. Dort wurden die Teilnehmer tatsächlich von einem Boot aus mit Leckerlies versorgt. Aber da waren auch Leute dabei, die für die Strecke einen halben Tag gebraucht haben und das hattest Du, leider, wohl nicht vor, oder????
  • ende

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.