E.T.zurück in die Zukunft

1313234363748

Kommentare

  • Ich erspare John jetzt mal den Versuch einer diplomatischen Antwort :grins:
    Heute neben einem letzten Großkampftag (Projektwochenpräsentation UND letzter Schultag) eine Runde ZHT... das Gehen erspare ich mir ind dem Blonden heute mal. AaaberTriumpf:Zumindest heute hat das"Wolle Petry"-Prinzip mir geholfen, auf genug Flüssigkeit zu kommen :thumbs: Die unterschiedlichen Farben stehen für unterschiedliche (Flasche 0,7; Glas 0,3; BecherToGo 0,4) Behältnisse für Wasser, ein Kaffee war dabei (laut Schulbegleitung/Krankenschwester zählt Kaffee doch zu Flüssigkeit). Macht für heute übe 3 L :hurra:
    Jetzt muss ich das nur noch aufrecht erhalten und einspuren....und den Output regeln :grins:
  • hehe.. meisterinnen im verdrängen... :lol:
    zum thema trinken:
    irgendjemsnd hat wiedermal behaupret, man soll 50 liter pro tag trinken.... ::grins: so ähnlich wie die gewchichte mit dem eisen im spinat... ::gruebel:
    ich frag mich immer... wenn vom körper kein verlangen da ist... (durst) wieso der zwang?? 
    oder zeigt mir bitte ne studie, wo das nqchgewiesen worden ist... ::gruebel:
  • Lass es mich so aussrücken: Stoffwechsel funktioniert besser, Stoffwechselendprodukte wird man besser los, Kopfschmerzen sind weg und ich bin etwas knitterfreier :grins:Ich hoffe, dass ich damit das aufstehen/schwindligwerden verliere... und ja, es gibt durchaus den einen oder anderen Hinweis, dass meine normale <1L-Trinkmenge medizinisch Murks ist. Redet ja keiner von 50, aber 2-3L sollten es schon sein.
    Und du, mein Süssen, sollst nicht immer von mir auf andere schliessen...ich glaube nicht,, dass du IRGENDWO in irgendeinem meiner Freds findest, dass ich mein grundsätzliches Gewicht bemängel :lol: Deine Standarts, nicht meine :prinzessin4:
  • edited 13:06 (6.04.19)
    schmeißen wir jetzt hier wieder mit ungeprüften artikel rum?? bitte sehr:

    2. Mythos: Der Mensch braucht zwei Liter Wasser am Tag

    "Es gibt keine medizinischen Beweise dafür, dass man so viel Wasser braucht", behauptet Rachel Vreeman. "Flüssigkeit" wäre der korrektere Begriff, und genau da vermuten die Forscher die Wurzel des Gerüchtes: Wahrscheinlich gehe es auf eine vor Jahrzehnten veröffentlichte Ernährungsempfehlung des amerikanischen Nutrition Council zurück, der den Bürgern so viel Flüssigkeitsaufnahme angeraten hatte - und dabei durchaus die Flüssigkeit in Obst und Gemüse sowie diversen Getränken eingeschlossen hatte.

    Sportler wissen, wovon der Flüssigkeitsbedarf ansonsten abhängt: Von klimatischen Rahmenbedingungen, Körpermasse und Konstitution und dem Grad körperlicher Aktivität. Ein Zuviel an Wasserzufuhr kann den menschlichen Körper sogar schädigen, gerade wenn man viel schwitzt: Man entzieht sich Salz. Die pauschale Behauptung einer empfohlenen Menge hält einer Überprüfung jedenfalls nicht stand: Der eine braucht mehr, der andere weniger - und wir alle brauchen in unterschiedlichen Situationen wechselnde Mengen.


    http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hartnaeckige-irrtuemer-mythen-an-die-selbst-mediziner-glauben-a-525056-3.html

    deswegen die frage nach ner studie...

    :gruebel:


    ps.: hier noch n quark artikel:

    https://www.quarks.de/gesundheit/ernaehrung/wie-viel-muessen-wir-wirklich-trinken/

  • :lol: So, mal abgesehen davon, dass im 2. Artikel als Faustregel 2L, bei körperlicher Betätigung mehr genannt wird (und meine <1L als nicht ausreichend erklärt werden), besagt der erste, dass es individuellen Bedarf gibt. Du wirst mir auch ohne Attest glauben müssen, dass 2-3L mir besser bekommen :grins:
  • hey.. wenn du meinst, dass dir das gut tut, weiter so!! :cooler:
    das ist das wichtigste!!! :thumbs:
    hab nur n problem mit solchen allgemeinen aussagen, die keinen nachvollziehbaren hintergrund haben... 

    und... es geht um 2 liter flüssigkeit, nicht wasser... großer unterschied... :jedi:

    ich sehe bei marathons usw. immer leute, die viiiiel zu viel trinken... und 10 x aufs klo rennen... :kopfwand:
    auch bei der kette ikommt meine "ihr trinkt zuviel" philosophie nicht gut an.... und dann gehts los mit "isch muss mal für kleine prostituierte"... :shock: :lol:

  • Wie gesagt, es geht erst mal darum, generell wieder etwas 'aufzufüllen' und dann ein gutes Maß zu bekommen... auf der Meerrunde habe ich z.B.nicht getrunken, weil ich Durst hatte, wenn ich danach ginge, bräuchte ich die Flasche nicht mitschleppen :schaem: Ich denke, die 2,2L heute plus ein Kaffee waren schon gut.
    Und dann hab ich mein Märschlein heute mal anders gestaltet. Ich hatte drei Abschnitte, erst eine Strecke in Fluss kommen (Komfortgeschwindigkeit, bei der ich noch telefonieren konnte, dann quasi 'ein halber Nossi'(eine halbe Stunde lang so schnell, wie es ging, dabei konnte ich eine Weile die 6,7km/h halten) und zum Schluss noch mal ein Stück, um die Beine zu strecken und in Komfortgescwindigkeit weiterzugehen.
    Das bedeutet in Zahlen:
    2,6km;5,7 km/h (27 min)
    3,15km; 6,2 km/h (30:24 min)
    2,3km; 5,9km/h (23:30 min)
    Macht insgesamt  8km.
    Wie spannend, dass ich mich nach dem schnellen Abschnitt von anfangs 4,3 langsam wieder auf 5,9 hochziehen konnte.... ich werde das nächste Mal (wenn ich schnell/lang testen will) bei 6,4 oder so bleiben, vielleicht schaffe ich dann eine Stunde (ich hatte das auch ursprünglich vor, dann aber eine halbe Stunde beschlossen, weil mir durch das Anspannen die LWS so wehtat. Bein hatte hinterher auf sorgfältige Führung bestanden, aber ansonsten seinen Job gemacht :thumbs:) :cooler:
  • Nachdem ich heute um 7h für den Ponydienst aufgestanden bin (jaja, lieber Caba, darum durfte ich da auch frühstücken :grins:), nasses Heu hin und Mist zurückgefahren habe, zzgl eines 8, 5km-Ponymarsches, habe ich heute noch Großes vor :prinzessin4:
    Sehr groß ist mein SchlaZi nicht...aber hooooch :grins:
  • Hast Du auch ne SpätNixEssen Grenze? :gruebel:

  • Moi? Nö. Manchmal komme ich ja erst abends zum Essen, ich wäre ja bescheuert, das dann zu verweigern.... zu Arbeitszeiten stehe ich um 6h auf und esse dann ab zwanzig nach neun mit den Schööölern Frühstück, das passt auch total gut. Nur wenn ich morgens schon stallarbeite (oder als ich noch putzen gegangen bin), esse ich so früh schon eine Schale Haferflocken, weil mir sonst irgendwann zwischendurch die Puste ausgeht. Abends so um ca 21h esse ich mit Lupinchen Abendbrot, das reicht dann wieder bis zum nächsten Tag.
  • Ouffzn..... ich bin heute in den Hügeln mal ein wenig hin-und hergeschlichen, um mehr Möglichkeiten als zur Teufelsbrücke und zurück mal x zu haben...ich muss da ja noch was nacharbeiten :grins:Ich hatte im Schnitt und recht gleichmäßig 5 km/h.
    Also so wirklich fluffig wird das nicht :loldoppel:  Mein Ziel wird mindestens 30km sein (alles darunter ist verboten)und für jeden km mehr feier ich mich extra.Aprospros feiern...Feierabend, nachhause fahren, Zimmer fertigstreichen :grins:
  • Eben gab es eine drucklose Runde knapp unter 5km- nur, um die Knochen etwas zu bewegen. Die Renoviernummer hat mich ein wenig gekostet :grins: Dass die Hände schmerzen, ist beim Gehen ja wurscht, aber verstärktLeiter hoch/Leiter runter ist irgendwie plöt. Morgen geht es sicher wieder. :thumbs:
  • edited 10:01 (11.04.19)
    Ich hoffe, dass ich damit das aufstehen/schwindligwerden verliere...
    hat bei mir nicht geklappt.
    klar braucht der mensch nicht mehr als 1 liter pro tag. aber dann funktionieren körper und geist auch so gut wie bei einer trockenpflaume :P
  • Wenn mein Hirn unter einen L wie ein Dörrobst läuft... werde ich dann mit genug Flüssigkeit ausgeglichender oder NOCH ANSTRENGENDER :gruebel: :grins:
  • Erst gab es nach den ZHT 5Ponykm... und dann eben noch flotte 4,5 obendrauf (mit Freddy, die alte Momo hat Pause wg Bandscheibenvorfall... Sachen gibts...)
  • Macht euch  doch nicht wegen WASSER verrückt. Trinkt reichlich davon, wenn gutes Wasser vorhanden ist. Wozu soll es gut sein weniger als 1 ltr. zu trinken?

  • Alles gut, Meister Diesel, bin gut dabei :thumbs:
  • edited 01:02 (12.04.19)
    CaBanossi schrieb:
    Ich hoffe, dass ich damit das aufstehen/schwindligwerden verliere...
    hat bei mir nicht geklappt.
    klar braucht der mensch nicht mehr als 1 liter pro tag. aber dann funktionieren körper und geist auch so gut wie bei einer trockenpflaume :P
    Trockene Pflaumen waren noch nie gut :loldoppel:
  • Dat künnt da noch bie....
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.