Jim Beam Wolfsmanrun

So Ihr lieben,- da ich ja leider gestern neben "the machine" der einzige CaBa in Zirndorf, bei Nürnberg war, schreibe ich Euch mal kurz einen kleinen Bericht! Gleich mal vorweg: Der Lauf taugt was und ich bin auf jeden Fall 2012 wieder am Start Nun aber der Reihe nach. Die Anfahrt war bereits anspruchsvoll und ohne Navi kaum zu bewältigen, so hatte sich auch eine Support Gruppe aus Münnerstadt sauber verfahren und den Start verpasst. hier könnte die Orga im nächsten Jahr ab Zirndorf eine Beschilderung aufstellen :bindafür: . Das Gelände (eine Deponie mit rießigen Sand - und Kieshügeln) vermittelte einem bereits beim Ankommen, dass die 10 ausgeschriebenen Km kein Zuckerschlecken werden würden :cooler: . Radio Gong, der Mitveranstalter machte dem Run & Rock bereits am frühen Nachmittag alle Ehre und sorgte für eine tolle Stimmung, was ein wenig über das Schlangestehen für die Startunterlagen hinwegtröstete (immerhin über eine halbe Stunde - hier auch ein Verbesserungsanstatz für die zweite Auflage). Die Zeit rückte unermüdlich vor und so kam ich ein wenig spät erst zu der Gelegenheit meinen Mittagssnack in Form einer Bratwurst und einem kühlen Bier zu mir zu nehmen (knapp eine Stunde bis Start - was ich später noch bühsen sollte :motzschild: )...kaum war ich mit dem Futter durch entdeckte ich endlich Ursula von der BHB Orga, in deren Team ich mit den X-Tough Brave´s heute laufen wollte und konnte noch gerade rechtzeitig zum Trupp stoßen, der mit Dudelsack und Promoschild im Gleichschritt auf dem Gelände einmarschierte...das kam richtig gut an, bei den Zuschauern und hat Vorfreude auf den Run gemacht! Noch 30 Min bis zum Start...ich wollte heute mal richtig rocken und habe entsprechend die Zeit genutzt mich 20 Min einzulaufen, was wichtig war, da die Wurst ordentlich zu zwicken anfing und mein Magen mich anbrüllte ich soll ihm gefälligst erst mal Zeit zum verdauen lassen, bevor ich ihm das Blut für die Rennerei entziehe....mein Körper einigte sich dann darauf, dass meine Beine warm wurden und ich dafür mit leichten Seitenstechen bezahlen musste :bindagegen: Als der Startschuß viel konnte ich aber ordentlich losdüsen und war auf den ersten Kurven noch führender...auch das erste Hinderniss nach 500 m - Baumstämme zum überspringen und das zweite - tiefer Matsch, der einen die Schuhe gleich mal um 2 Kg schwerer machte - konnte ich noch als erster behaupten :irre: ...war natürlich blöd, - da ich damit deutlich überzockt hatte...bei den nun folgenden steilen Hügeln und Rampen merkte ich nunmehr nicht nur meine Seitenstechende Wurst, sondern auch bereits meine Muskeln und kam damit zur Vernunft das Tempo etwas runter zu nehmen. Es folgte nunmehr auf Betonröhren der erste Wassergang :ertrink: ...oder besser ein Schlammbad. Die Brühe stand den Güllebecken am Lake Run in nichts nach und hatte bei geringer Wasseroberfläche die Konsistenz von Quark, so dass man bis zu den Oberschenkeln bei jedem Schritt einsank. - Ich habe es einigen anderen nachgetan und bin geschwommen, was zwar recht langsam war, aber weniger Kraft aus dem Körper zog. Nach einer weiteren hügligen Laufstrecke ging es über Container hinweg durch ein Seilhinderniss und über Balancierbänder (die waren Klasse!!!) und über die üblichen Kriechstrecken zum nächsten Wässerchen...diesmal ein schlammiger Bachlauf mit vielen Steinen ..mal seicht mal tief, zweimal machte ich hier Bekanntschaft mit der Erdanziehungskraft :lachtot: Irgendwo dazwischen ging es noch über zwei Autos und einen Panzer :cooler: ...aber bei alle den Hindernissen ...es waren 56 auf die 10 Km...habe ich die Reihenfolge nicht mehr ganz drauf. Nun ging es steile Sandhügel nach oben (ging nur auf allen vieren) und durch einen auf und ab Parkurs zum nächsten stinkenden Tümpel der durchwatet werden musste (und der hat noch besser gerochen als der vorherige) :yau: ...danach konnte man auf etwa 1 Km durchgängiger Laufstrecke wieder etwas Kräfte mobilisieren - die man auch dringend für den letzten Abschnitt der ersten Runde brauchte. Man hatte einen weiteren Berg und Tal Kessel eingerichtet, der mit Hindernissen gespickt war (Reifenröhren, Kriechindernisse bergauf :shock: ) die unvermeindliche Heuballenburg usw. Hier herrschte die meiste Stimmung, da die Zuschauer vom hochgelegenen Rand der Grube aus Einblick in einen großen Teil des Abschnittes hatten. Nun noch ein steilerAnstieg raus aus dem Abschnitt und es konnte auf die zweite Runde gehen... Erwähnens - und Lobenswert ist es, dass es bei all den Hindernissen nur zu einem einzigen kurzen Stau gekommen ist, kurz vor dem Ziel, als bereits überrundete zusätlich auf der Strecke waren. Bei diesem Reifenhinderniss haben sich alle - trotzdem dass ich in der Leistungsorientierten Gruppe lief - brav angestellt und den Stau hingenommen!!! Ohnehin ist das Fairplay bei dem Lauf aufgefallen - die Racing Cops zum Beispiel harrten auf der Strecke aus, bis auch der allerletzte Läufer kam und liefen anfeuernd mit ihm in´s Ziel - ganz große Klasse! ´Für mich war es nach 1:02 mit dem Spass vorbei, nachdem ich als 21ter doch noch recht gut in´s Ziel kam. Ich konnte nicht umhin beim Radioreporter gleich weitere zwei Runden zu fordern, da der Lauf trotz der wirklichen härte der Strecke richtig Spass gemacht hatte und ich mir 20 Km wirklich als richtige Hölle bei dem Ding vorstellen kann. Erwähnenswert ist die goile Wolfsman Kette, die man statt einer plumpen Medallie bekommen hat :gold: Man hat nach dem Finsish seinen Namen, seie Zeit und das Datum eingelasert bekommen und die Kette ist definitif alltagstauglich :thumbs: :thumbs: :thumbs: Ganz ohne schleimen zu wollen, möchte ich auch erwähnen, dass das Braveheart Promo Team und die Läufer von X Tough übel gute Stimmung gemacht haben. Joachim hat sicher viele gute Ideen mit nach Hause genommen und den Münnerstädter Event gut beworben. Nach dem Lauf stieg im Festzelt wohl noch eine richtige Party mit ordentlich Rock und Jim Beam. Da ich meinen Junior dabei hatte, der auf meine Frau aufpassen musste :doppellol: , sind wir allerdings um 19:00 Uhr schon wieder Richtung Heimat aufgebrochen!...ach ja DankeHausdrache für den tollen Support an der Strecke und das Bilderchen machen!!!! Wie erwähnt bin ich sicher wieder dabei in Zirndorf und würde mich freuen, dann mit einem CaBa Team zu starten! :yau: :yau: Bilder vom Lauf habe ich auf FB gepackt, da ich es immer noch nicht geschnallt habe, wie man die hier im Forum reinbastelt :help:

Kommentare

  • Hört sich nach einem voll coolen Lauf an. Wir hoffen du hast Bilder von den Hindernissen. 56 auf 10k sind ja schon mal ein Brett.
  • 80% der Hindernisse waren natürlich..d.h. viele übelst steile Hügel, der Matsch usw. das Kriechen bergauf an einer steilen Stelle, war auch etwas ganz neues - echt enorm anstrengend - empfehle ich Dir für den Lauf! Was ich ebenfalls super Fand waren diese Spanngurte, auf denen man Blancieren musste...auch einfach zu machen aber echt anstrengend sich aus vollem Lauf heraus dann konzentrieren zu müssen...no pussylane - die Ordner haben wirklich keinen an einem Hindernis dran vorbei oder tricksen lassen! Das ist enorm gut! Ursula war auf der Strecke Fotos und Filme machen...müssten im Laufe des Tages auf FB kommen!!!
  • HaHa du hast vergessen das Braveheart mich aus der Freundesliste geschmissen hat. Und noch einige andere auch. Also nix mit schauen.
  • edited 11:07 (25.09.11)
    Toller Bericht, vielen Dank dafür :thumbs: !!! Dass man mehr Hindernisse auf eine kürzere Strecke packt finde ich prima, der Entsaftungsfaktor steigt, was ich im Sinne der Kernigkeit nur begrüßen kann. :bindafür: Für mich wird das zwar in noch längeren Laufzeiten münden, aber besser ehrenvoll in niedrigster Gangart die matschverschmierte rote Laterne mit letzter Kraft über die Ziellinie schieben, als ehrlos auf Asphalt durchlaufen. :cooler: Aproppos Ehre, toll dass die Fairness im Stau für alle Ehrensache war :thumbs: Hast du da auch eine Einsatzkraft oder einen Knacki mitlaufen sehen? Deine Begeisterung steckt an, werde mir wohl für nächstes Jahr einen größeren Kalender zulegen müssen. ;)
  • Hast du da auch eine Einsatzkraft oder einen Knacki mitlaufen sehen? Deine Begeisterung steckt an, werde mir wohl für nächstes Jahr einen größeren Kalender zulegen müssen. ;)
    habe Ausschau gehalten, aber leider nicht...zumindest nicht in Eurem gewohntem und bekanntem Outfit - nur einen anderen Stahlbehelmten... :nixweiss:
  • Nicht schlecht....dein Bericht hört sich an als hätten wir alle was verpasst . Leider war die Anfahrt ohne Fahrgemeinschaft einfach zu weit für mich alleine. Wäre sonst gerne dabei gewesen und hätte vor allem gerne die fette Medaille kassiert. Bin schon neidisch auf das Teil aus Polen ! Vielleicht im nächsten Jahr. :ka:
  • Schade, da muss ich doch mal eine Fahndung einleiten..
    nur einen anderen Stahlbehelmten.
    hmpf, also damit das ganz klar ist: Ich gehöre NICHT zu Stahlhelmfraktion :motz: - mein Haupt wird durch moderne Kevlar oder zumindest Glasfasern vor einem Deep Impact geschützt ;)
  • Bilder vom Lauf habe ich auf FB gepackt, da ich es immer noch nicht geschnallt habe, wie man die hier im Forum reinbastelt :help:
    Schön, aber Fratzenbuch alleine bedient leider nicht alle, mich auch nicht, weil ich der Company nicht für 1Ct. traue. Könntest Du Dich nicht doch einmal mit dem Überspielen auf den Server hier vertraut machen? Bisher haben das alle noch irgendwie hinbekommen und das wäre eine Freude für die Doku-Gemeinschaft auf caba.de. Vielen Dank, wenn Du's nochmal probieren willst - helfe Dir gerne ... Vielen Dank für Deine interessante Schilderung! :thumbs: Haben wohl viel aus den bisherigen Läufen und Erfahrungen mitgenommen und eingebaut. Langsam füllt sich die Landkarte mit Fun- und mudraces und die Läufer werden genau schauen müssen, was sie können, was sie wollen und wo sich das Mitmachen auch finanziell lohnt.
  • Hi, das hört sich ja nach Abenteuer pur an ... Würde mir die Bilder gerne anschauen auf FB, weiß aber nicht wie ich dich finden kann ... (kannst du mir deinen Namen als PN schreiben???) Danke, Lumi
  • Ähmm ...Lumi....du bist seit Januar in meiner Freundeliste auf FB "Tobias Kessler" ...muharharhar [ Post made via iPhone ] image
  • Super Bericht....da hätte ich mal früher aus dem Quark kommen müssen...nächstes Jahr dabei!
  • Hallo,
    habe Ausschau gehalten, aber leider nicht...zumindest nicht in Eurem gewohntem und bekanntem Outfit - nur einen anderen Stahlbehelmten... :nixweiss:
    Ah, das hätte ich wohl etwas deutlicher machen sollen, dass "anderen Ballast mitnehmen" primär anderes Outfit meint. Aber da hatte ich auch noch vor, das bekannte ELITE Schild am Rücken zu befestigen, dazu fehlte dann aber die Zeit. Immerhin, vorne war ein Namensschild dran... Also ich gehe jedenfalls davon aus, dass Du mich da gesehen hast, wobei der Helm nur in der ersten Runde drauf war - nicht weil er zu schwer wurde (da hätte ich eher die Kevlarweste abgelegt...), aber der war Teil eines Kameraexperimentes (das mittelmaessig mislungen ist, aber dafür macht man sowas ja). Umgekehrt hab ich allerdings auch den angekündigten Braveheart-Stand nicht gesehen, Joachim sah man ab und an rumlaufen, aber Dich hab ich bewusst nicht gesehen, sonst hätte ich mal Hi gesagt... Müssen wir dann beim Braveheart mal nachholen. Was den Lauf angeht hast Du das wesentliche ja schon geschrieben - ich fand ihn auch richtig gelungen, hab mir aber doch so 20 Minuten mehr gegönnt (plus eine kleine Kameraumbaupause), aber auf Bestzeit hatte ich es ja nicht unbedingt abgesehen. Für alle die's verpasst haben (heult doch, wie man unter Wölfen sagt): Einige Bilder (werden noch mehr) meines Kameramannes sowie einen längeren Bericht (mit 16 Hindernisbildern aus der Helmkamera, allerdings der schlechteren) habe ich auf http://balla-balla.org/ gestellt... LT WOLF
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.