Jungfrau-Marathon

Kommentare

  • Mit ausklingender Rüsselpest und ohne Tr... geht´s in ´ner halben Stunde los nach Interlaken. Dr Kleen,CLD´s Dad und Ihr Bruder sind auch am Start. Treff´ mich abends wahrscheinlch mt dem Vodka-Train und werd´ auch endlich das Klageweib mal wiedersehen. Samstag um neun ist Start - das wird ein Fest. Bin jetzt schon total platt...
  • Hau rein mein Alter...Aber vielleicht solltest Du Deinen Start nochmal überdenken? Mit Rüsselpest ist immer schlecht. :irre: :irre: :cooler:
  • Hau rein mein Alter...Aber vielleicht solltest Du Deinen Start nochmal überdenken? Mit Rüsselpest ist immer schlecht. :irre: :irre: :cooler:
    Ich wollts auch schreiben - habe einen Sportlerkollegen mit künstlicher Herzklappe nach so etwas, also bei einer ausklingenden Erkältung war wohl was hängen geblieben - habs mir aber gespart. Ich hab mir gedacht, sags einfach nicht, dass es sehr unförderlich ist, den Ehrgeiz über die Gesundheit zu stellen. Ich finde auch, so ein Sch.... gehört hier nicht ins Forum. Deshalb habe ich mir dieses Schlagen mit Rat verkniffen. Sonst hätte ich vielleicht noch diese widerlich rote lange Brustnarbe beschrieben, das sieht vielleicht aus. Aber ich halt mich ja da raus. :motz: Viel Erfolg und noch mehr Spaß auf der Jungfrau! :thumbs:
  • DANKE JUNGS, ich werde die Grüße und die RÜÜÜÜFFFFEL ausrichten...:motz: :motz: :motz: Denke aber, dass er bis Samstag wieder fit ist... Soooo schlimm ist die Rüsselpest nicht... Ich fahre ja morgen mit dem Zug nach Interlaken und könnte Ihm ja noch K.O. Tropfen verpassen, dann ist er Willenlos... :lachtot: Grüße CLD
  • DANKE JUNGS, dann ist er Willenlos... :lachtot:
    ... dann wäre er ja HyPerCaBa und würde auch ohne Beine laufen. :joint: Na, denn alles Gute für euch alle, schöne Fahrt und sonniges Wetter!
  • Ich wünsch Dir alles Gute und vieeeeeeeeeeeeeeel Spaß beim Jungfrau Marathon. :thumbs: Genieße die herrliche Landschaft und teil dir die Kräfte ein. :cooler: Komme gesund und mit vielen schönen Eindrücken zurück. :) Alles Gute und ... ... ROCK - DIE - JUNGFRAU ! ! ! :hurra2: :herzen4:
  • :hurra3: Ich hab´s geschafft! Mein six-pack! Sechs CaBa-eVeNTS in sechs Wochen! :yau: Schlaflos im Sattel,Bieg Katorznica,RadamRing,Lake Run,Kalmit-Klapprad-Cup,Jungfrau-Marathon. Und der Jungfrau-Marathon war in mehrererlei Hinsicht was besonderes. Zum einen sagt man ihm zu Recht nach,der schönste Marathon der Welt zu sein. Zum anderen durfte ich ihn im allerbester Gesellschaft unter kaum zu überbietenden Bedingungen laufen. Donnerstag sind Dr Kleen,der Vater und der Bruder von CLD und meinereiner mit dem Auto runtergedüst und relativ zügig durchgekommen. Dr Kleen haben wir in Luzern bei seinem Kumpel abgeladen und sind dann weiter nach Interlaken. Die zwei haben im Hotel eingecheckt und ich in der JH. Nach einem vorzüglichen chinesischen Essen ging´s dann auch bald ins Bett. Den Freitag hab ich größtenteils mit dem Klageweib verbracht,was (wieder) überaus bereichernd, inspirierend,witzig,aber auch besinnlich war. Die Quintessenz dieses Tages kann ich leider noch nicht verraten... Anschliessend hab ich mir mit der Family die Startunterlagen abgeholt und noch ein paar Vorläufe (unter anderem mit Victor Röthlin) angeschaut. Nach der mittelmäßigen Pastaparty und zig sms haben wir dann endlich zum Vodka-Train und seinen Hasher-Kollegen gefunden und bei ´nem Absacker einige Story´s aus unserem bewegten Gelegenheits-Extremspochtler-Leben ausgetauscht. Der Brüller war die Geschichte seines Tonnentauch-Kumpels,der in Russland bei -34° Lufttemperatur aus dem Eisloch im See gekrabbelt ist und betont langsam und cool zum Hotel zurückgeschlendert ist. Dabei ist er nackt auf der Hoteltreppe festgefroren und mußte mangels Alternativen von seinen Freunden "freigepisst" werden :doppellol: ... Danach hab ich um elf noch CLD vom Bahnhof abgeholt und dann war auch schon wieder Nachtruhe angesagt. Samstag morgen haben wir uns wie verabredet bei Hooters getroffen. Da die aber noch zu hatten, entschieden wir uns doch für den Marathon. Dr Kleen wollte gucken,was so drin ist und sein Tempo laufen. Bruder und Dad von CLD planten grob 5.30 bis 6 Std. Vodka und meinereiner wollten einfach nur genüßlich laufen und gut durchkommen und hängten uns kurzerhand an die beiden. Die Bedingungen am Wettkampfmorgen waren übrigens fast perfekt. Meine Rüsselpest war bis auf leichten Husten und Triefnase (1 Pack Rotzfahnen/42km) so gut wie weg und das Wetter war bis auf die hohen Temperaturen (wie warm war´s eigentlich?) perfekt: viel Sonne,strahlend blauer Himmel,kein Wind,kein Wölkchen. Also pünktlich um neun im 6er-Schnitt losgetrabt und nach einer 3-km-Innenstadt-Runde mit der Atmosphäre eines Citymarathons ging´s raus Richtung Lauterbrunnen. Bis dahin läuft man bei leicht welligem Höhenprofil weiterstgehend auf Asphalt. Natürlich bei grandioser Kulisse,aber bis dahin nicht sonderlich anspruchsvoll. Das ändert sich aber ab km 25,5 schlagartig. Hoch nach Wengen geht´s mit geschätzen 20-25% Steigung im 12-15er Schnitt durch den Wald. Unvorstellbar,daß die Spitzenläufer hier auch laufen - gerüchteweise tun sie´s aber doch :shock: .. Mittlerweile war´s dann auch schon knackig warm,so daß man die engmaschig vorhandenen Verpflegungspunkte herbeisehnte. Hab gesoffen wie ein Pony. Wasser,Cola,Boullion,Iso - alles querbeet - hauptsache reichlich!Irgendwann sind wir dann in Wengen angekommen. Wie in jeden Dorf gab´s da im krassen Kontrast zu "außerorts" viel Stimmung mit Rasseln,Livebands,Kuhglocken und gut gelauntem Publikum. CLD beherrschte das Bergbahn-hopping und x-treme-anfeuering als langjährige Profizuschauerin :applaus: übrigens perfekt und tauchte an allen möglichen und auch unmöglichen Stellen auf :cuddle: . Am Start war sie allerdings noch ein wenig wehmütig,da sie lieber mitgelaufen als nebenhergegondelt wäre. Wahrscheinlich hätte sie es auch geschafft. Wodka Train mit seiner überreichen Erfahrung von 20 Teilnahmen in 19 Jahren (im 10. Jubiläumsjahr Sa. und So. gestartet :gott: ) meinte nämlich, daß man die Geschichte auch als Halbmarathon mit anschliessender Bergwanderung sehen könnte. Das macht die 1800 Hm gleich viieeel sympathischer! Nach Wengen ging´s mit moderatem auf und ab noch ´ne Weile durch den Wald bis km 38. Zwischendurch lies sich langsam erahnen,welches Panorama sich noch bieten würde. Dann aus dem Wald und ab in die Sonne. Erst noch anderthalb- bis zweispurig und später im Gänsemarsch die Moräne hoch an Jungfrau und Mönch vorbei Richtung Eiger-Westwand - grandios ist noch untertrieben. Unbeschreiblich ist wohl treffender. Leider hat man da reichlich Zeit sich umzuschauen,da man bis km 41 größtenteils im Stau steht. Bis dahin hatten wir die 6-Std-Marke im Visier,aber es wurde zusehends knapper. CLD´s Bruder beklagte zwar hin und wieder nachlassende Kräfte,hielt aber immer locker mit. Vodka´s befürchtete Hitzeprobleme blieben glücklicherweise aus und mir ging´s super. Mein Schwiegervater wurde allerdings stiller und kämpfte mit aufkommenden Krämpfen, die sich glücklicherweise nicht durchsetzten konnten. Trotzdem gab er ab km 41,als die Steigung zu Ende war und der Weg wieder breiter wurde wieder mächtig Gas - gemessen an seinen 63 Lenzen ein echtes Tier :gott: ! So sind wir dann die letzten Meter nebeneinander gelaufen und nach 6:02 Std. unter großem Hallo auf der kleinen Scheidegg unter der Eiger-Nordwand angekommen. Vodka´s Freundin und CLD waren auch schon oben und feierten entsprechend mit. Nach duschen,futtern,ausruhen(schon zwiespältig,was die da oben so alles mit Bahn und Heli auffahren für 4000 Läufer + Zuschauer) ging´s dann quälend lange mit den Bergbahnen zurüch nach Interlaken - der einzige Wehmutstropfen in der ansonsten perfektestens organisierten Veranstaltung. Unten haben wir uns dann alle bis auf Dr Kleen (der war wieder bei seinem Kumpel in Luzern) beim Italiener getroffen,uns die Bäuche vollgeschlagen und weitere Heldengeschichten zum besten gegeben. Unsere family und Vodka´s Hasher wollten irgendwann ins Bett. Hooters hatte mittlerweile auf und so sind CLD,Vodka und ich dann noch auf zwei Bier da aufgeschlagen - hielt sich aber im Rahmen. Die Rückfahrt war recht zäh,weil wir dauernd im Stau standen :schlafen: . Alles in allem ein supergeiles Wochenende. Falls sich einer von Euch fragt,ob er sich den Jungfrau-Marathon geben soll - auf jeden Fall (bei schlechtem Wetter soll´s allerdings grausig sein)! Vodka Train hat für nächstes Jahr zum 20. Jubiläum schon das Doppelpack gebucht - Samstag und Sonntag! :thumbs:
  • Vodka Train hat für nächstes Jahr zum 20. Jubiläum schon das Doppelpack gebucht - Samstag und Sonntag! :thumbs:
    JAAAAA.... Da will ich auch mit !!!!! :reib: Schöner Bericht. Bestätigt das was ich bisher gehört habe .... :applaus:
  • Vodka Train hat für nächstes Jahr zum 20. Jubiläum schon das Doppelpack gebucht - Samstag und Sonntag! :thumbs:
    JAAAAA.... Da will ich auch mit !!!!! :reib:
    Vodka erwähnte sowas! Hätte ich ja auch Spaß dran,aber 280 Fränkli sind ein Gegenargument :gruebel: ... Von der Belastung her würd´ich mir keine Sorgen machen. Wenn Du´s samstags ruhig angehen läßt, stehtst Du Sonntag Morgen auf als wär´ nichts gewesen. Das ist Vorteil beim bergauf-rennen. P.s.: Dr Kleen ist mit leichten Wadenkämpfen in fünf irgendwasundzwanzig reingekommen.
  • Herzliche Glückwünsche !!!! Mannomann, Untergang, das war echt eine geile Leistung ! :cooler: Super Bericht !!!! :thumbs: Gratulation und Anerkennung für eure Leistung !!! :gold: Bravo !!!! :yau: :respect: :respect: :respect: :respect: :respect: :respect: :respect: :respect: Wie gerne würde ich mich jetzt schon für nächstes Jahr anmelden ... :roll: :herzen4:
  • Schöner Bericht, Untergang, und ne saubere Leistung von Euch allen... :gold: Berglaufen ist eben doch was anderes. Das hab ich jüngstens auch feststellen müssen... :D :D :D
  • Tja Untergang, das war doch wohl die Vorstufe zum UTMB, oder??????????????????????????????? Glückwunsch Dir und Deinen Mitstreitern zum Finish.
  • Klasse Bericht!!! Als wär man mittendrin ... Die Kulisse ist wirklich sagenhaft, durfte sie ja letztes Jahr beim Inferno ja auch genießen ... überhaupt dann den Sonnenuntergang vom Schilthorn aus ... unübertrefflich Gruß lumi
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.