Happy Hüpfing - karijambo erzählt Geschichten (karijambo)

1235726

Kommentare

  • So, Sandsack (is aber so gut wie nie Sand drin :) ), Halterung & Feder, Sackhandschuhe und Kleinigkeiten bestellt. Vor allem Bandagen kann man nie genug haben, müffeln so schön nach einer guten Runde ... Hab noch ne Kette und mit Karabiner kann der Sack auch an den Gartenbaum. Heute Abend Sportfest. :booze:, aber vorher noch Hallenkick (nach langen Jahren "Samba"-Schuhe jetzt zum ersten Mal mit den "Kaiser 5", haben angeblich etwas mehr Dämpfung) und Bootcamp. Mal schauen, wie es läuft. Nach der Blutspende gestern hab ich wieder dieses merkwürdige Körpergefühl wie ein Abflussrohr nach Verstopfung: zwischen gereinigt und leergepumpt. :shock: :D
  • No more Brust - never, never! Habs auch erst wie sidejoe gemacht: ging das kraulen nicht mehr -> brustschwimmen. Aber das nehme ich mir ab sofort zur Brust, was Schiffsdiesel und Flippy dazu geraten haben; auch wenn es wehtut, weil ich noch kaum Strecke kann und viel Pipimix trinke. Danke für die klaren Aussagen zum Thema, Mädelz! :herzen4: Dazu: viewtopic.php?f=139&t=1856&p=43774#p43774
  • FR. 15.07. Laufen mit Simba: 5,4 km, 32:02, 05:55 Tempo; mit 4 Sätzen Workouts an Parkbänken (Dipsies, Stützspringen, Liegestützen) SA. 16.07 SO. 17.07 15 Stunden Sportpraxis und -theorie (Lehrgang ÜL/Trainer/JL C, Basis Teil 2, LSB NRW), Basis ist fertig. SO. 17.07 1h 20' Workout (Seilchenspringen, Stütz-Spreizsprünge, Liegestützen, Dipsies, Crunches, Kniebeugen, Schattenboxen, Übungen mit zwei 1,5kg-Hanteln, Beinübungen am Boden) MO 18.07. Training Sprint 100 m, Kugelstoßen 6,25 kg für Bay. LSA. Kugelquali nur knapp geschafft (Technik ist noch unter suboptimal) und auf hundert Ziel 13,x knapp verfehlt, ist aber auch ohne Spikes auf Aschenbahn etwas gehemmt. DI 19.07. Laufen: 22,46 km km, 2:07:48, 05:41 Tempo; ging recht gut trotz etwas Pause in den letzten Tagen auf längeren Distanzen Shitfußball fiel aus, is immer so schönes Sprintraining, Mist! Heute mal die Sackhandschuhe abwetzen - wird ne harte Nummer!
  • Oh ja, viel geboxelt in den letzten Wochen. Samstag 14 km in Polen gelaufen. Von Kokotek nach Lubliniec und retour. Ich Angeber (sagt smiley :cuddle: , dabei hat er noch nachts mit handicap ständig situps in den Gräben gemacht :lol: ). Sonntag zweimal durch den Kokotek-See und die Moore gewaddelt. Einmal tags mit 160 Verrückten. Verfluchte Betonröhre mit 70er Durchmesser und 10 Metern Länge. Stockfinster. Da mussten die Alcatraz-Leute nicht durch! Blutegel auf dem Arm. Hab ihn aufgegessen. Schmeckte blutig. Und egelig. Einmal nachts mit drei Verrückten (N8 Bieg K.: Lampen-Lara (= Rosa) und die drei Zwerge - Weichei, smiley und ich, also eigentlichnur ein echter Zwerg) Das war das Beste seit dem Lauf am Morgen und dem Vodka+Whiskey an der Tanzbude. Viel Schlamm geschluckt. Am Montag um 18.30 aus Polen zu Hause angekommen. Um 19.00h dann 90 Minuten Kleinfeldfußball. War schön, mal wieder echtes Laufen, kein Aquajogging. :D Am Mittwoch also heute, 9 km mit Simba in 5:23 Pace. Tapering aktiv. Ganz nach Lokis Vorschlägen an warrior. Halte ich auch für richtig: der Körper muss wissen, dass es weiter geht. Und zwar heftig. Am jetzigen Sonntag um 08.00 h den Allgäu Panorama Marathon durchkämpfen. Will ihn schaffen. Mit den anderen CaBas, wenns geht. Und werde ihn schaffen. :kopfwand: Das WE drauf den Möhneman. Pillepalle. Oder ganz Abkacken. Mal sehen. :joint: :cooler: :cooler:
  • Braaaav.... :kuss: :herzen4: :cuddle:
  • Meine Beine sahen nach dem Bieg schlimm aus, aber sie verheilen bestens. Gut. Gestern ein paar Bahnen Schwimmen im Hallenbad. Abends eine schöne Stunde Boxworkout mit sehr fiesen Medizinball-Übungen im Hockstand und im Liegen mit Situps kombiniert. Dann Intervalle /Serien am Sack. Kleinen Finger durch den Sackhandschuh hindurch aufgeschlagen. Wo gibts denn sowas? :shock: :aufsmaul: Heute nochmal zum Boxstall und vielleicht einen langsamen Fünfer Laufen. Übermorgen die 6 Stunden der Wahrheit beim Marathon im Allgäu. :hurra2:
  • nur für Dich in alte-leute-freundlich-kontrast: :shock: :lol: :booze: ich möcht´mehr geschichten lesen, wie war´s im Allgäu, wie ging es weiter? wie alt bist Du eigentlich, wenn Du schon seit 40 jahren soccerst??
  • wie alt bist Du eigentlich, wenn Du schon seit 40 jahren soccerst??
    ich finde, hier ist mal so`n Gleichstellungsbeauftragter gefragt: soll man eine Dame nach dem Alter oder ihrem Gewicht fragen? Nee, also....... :ups: Mit sportlichem Gruß, der Diesel
  • Lass sie ruhig fragen, schiffsdiesel. Sie hat total feurige Wissbegierde, das entfacht meinen Erinnerungsstrom, der sonst nur so rumschneckt. :ugh: Für das Gehirn ist das Aufrufen einer Erinnerung eine Art Zeitreise, haben amerikanische Psychologen nachgewiesen. Schon bevor der Gedanke an eine ganz spezielle Begebenheit ins Bewusstsein gelangt, werden genau die gleichen Hirnareale aktiviert wie zu der Zeit, als diese Erinnerung entstand. Dabei folgt das Gehirn einer ausgeklügelten Strategie: Zuerst ruft es lediglich Erinnerungen an allgemeine Informationen aus dem Umfeld des Ereignisses ab, die dann Erinnerungen an immer mehr Details heraufbeschwören, bis das gesamte Aktivitätsmuster wiederhergestellt ist. @somebodydancewithme Aber ich krichet nich raus, das hängt hinterm Kehlkopf fest, es geht nicht. :megaeek: :denken: Die meisten, die diese Sprachschwierigkeiten hier haben, sagen so Worte wie: ich bin einundvierzig, liebe somebodydancewithme, einundvierzig Kilo Aber diese Körpereigenschaften nennen alle hier im Forum neunundzwanzig, einfach nur neunundzwanzig Kilo :elkgrin2: :ultragrin: :kuerbis: Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen!?
  • wie alt bist Du eigentlich, wenn Du schon seit 40 jahren soccerst??
    29 ein CaBaNaut wird nie älter als/wie 29 :roll: :booze:
  • Ich will auch endlich 29 werden, aber das dauert doch noch sooooooooo lange......... MÖÖÖÖÖÖNSCH! :lachtot: :lachtot: :lachtot: Mit sportlichem Gruß, der Diesel
  • ahso, na, da bin ich ja genau im schnitt. diese gesellschaftlichen riten wie nicht nach gewicht und alter fragen zu dürfen habe ich nie verstanden. mag auch daran liegen, dass ich selbst immer leichter und jünger geschätzt werde, als es tatsächlich der fall ist. habe ich das denn jetzt so zu verstehen, dass Du erst vor einigen jahren begonnen hast Deine sportlichen aktivitäten auszubauen? oder sahst Du schon immer so fit aus wie auf Deinem profilbild?
  • ahso, na, da bin ich ja genau im schnitt. diese gesellschaftlichen riten wie nicht nach gewicht und alter fragen zu dürfen habe ich nie verstanden. mag auch daran liegen, dass ich selbst immer leichter und jünger geschätzt werde, als es tatsächlich der fall ist. habe ich das denn jetzt so zu verstehen, dass Du erst vor einigen jahren begonnen hast Deine sportlichen aktivitäten auszubauen? oder sahst Du schon immer so fit aus wie auf Deinem profilbild?
    Du darfst doch fragen, gerne. Ich will dann auch mal. Wie leicht und jung bist Du - also im tatsächlichen Fall? Ja, ich habe erst vor einigen Jahren begonnen, meine sportlichen Aktivitäten auszubauen. Ja, ich sah immer schon so fit aus wie auf meinem Profilbild. Nur nicht so schmutzig. Außerdem bin ich das nicht. Das ist ein Pole.
  • Das ist ein Pole.
    :lachtot: :lachtot: :lachtot: Mit sportlichem Gruß, der Diesel
  • Wie leicht und jung bist Du - also im tatsächlichen Fall?
    sagte ich doch, genau im schnitt ;) 29. und leicht... *hüstel* zur zeit eher schwer. kanapp 70kg. da getz keiner weiß wie groß ich bin hurraa! :lol:
  • @somebody: Danke. Wenn Du Zeit hast, hüpf doch in 2012 bitte öfter mal auf einer cabanautischen Veranstaltung mit. ### Habe gerade mal überlegt, was für mich die anstrengendsten und originellsten Trailläufe mit Hindernissen waren. Schließlich gehts ja bereits in die Anmeldungen für 2012 ... :hurra2: Da steht an erster Stelle der Biegu Katorżnika, für den ich bei 11,14 km (GPS, FR 305) ganze 3 Stunden und 21 Minuten lang rumhüpfen musste. Es war der erste Lauf für Einzelstarter morgens und die Naturhindernisse waren noch frisch und nicht plattgewalzt. Ich schätze, dass 70% des Laufes in Wasser/Schlamm/Morast mit Algen/Schilf/Ästen/Baumstämmen stattfanden. An zweiter Stelle kommt der Wild Sau Dirt Run 2010. Für 14,95 km (GPS, FR 305 - der Veranstalter schätzte die Länge auf 10 km) brauchte ich 3 Stunden und ein paar Sekunden. Hier war die Strecke ebenfalls sehr naturbelassen, um Wasser, Schlamm und Baggerarbeiten "ergänzt" und mit weit über 1.000 HM gespickt. Die sehr kraftraubenden künstlichen Hindernisse mussten mehrfach überwunden werden. Auf den Plätzen folgen Motorman 2011, leicht vor BHB 2011 und abgeschlagen Lakerun und Strongman Run, ebenfalls 2011. Den Tough Guy kann ich noch nicht beurteilen, "Laufen, aber härter" fällt 2011 aus (2010 nicht mitgemacht), Survivalrun 2010 war Asche (2011 nicht dabei gewesen). Damit wäre in der Rubrik "Matschepampe" für 2012 schon einiges klar ... ### Nachdem ich Ende August die 1.700 km-Marke Laufen überhüpft hatte, ist der September fast nur der Trainerausbildung, dem Boxen und dem Fußball gewidmet gewesen. 12 x Boxen, 6 x Fußball, Lauftrainer Basic I im Medicos auf Schalke (beim Landessportbund NRW). Und nur 20 km Laufen, das muss jetzt ausgewogener werden. Halleluja.
  • @somebody: Danke. Wenn Du Zeit hast, hüpf doch in 2012 bitte öfter mal auf einer cabanautischen Veranstaltung mit. ### Habe gerade mal überlegt, was für mich die anstrengendsten und originellsten Trailläufe mit Hindernissen waren. Schließlich gehts ja bereits in die Anmeldungen für 2012 ... :hurra2: Da steht an erster Stelle der Biegu Katorżnika, für den ich bei 11,14 km (GPS, FR 305) ganze 3 Stunden und 21 Minuten lang rumhüpfen musste. Es war der erste Lauf für Einzelstarter morgens und die Naturhindernisse waren noch frisch und nicht plattgewalzt. Ich schätze, dass 70% des Laufes in Wasser/Schlamm/Morast mit Algen/Schilf/Ästen/Baumstämmen stattfanden. An zweiter Stelle kommt der Wild Sau Dirt Run 2010. Für 14,95 km (GPS, FR 305 - der Veranstalter schätzte die Länge auf 10 km) brauchte ich 3 Stunden und ein paar Sekunden. Hier war die Strecke ebenfalls sehr naturbelassen, um Wasser, Schlamm und Baggerarbeiten "ergänzt" und mit weit über 1.000 HM gespickt. Die sehr kraftraubenden künstlichen Hindernisse mussten mehrfach überwunden werden. Auf den Plätzen folgen Motorman 2011, leicht vor BHB 2011 und abgeschlagen Lakerun und Strongman Run, ebenfalls 2011. Den Tough Guy kann ich noch nicht beurteilen, "Laufen, aber härter" fällt 2011 aus (2010 nicht mitgemacht), Survivalrun 2010 war Asche (2011 nicht dabei gewesen). Damit wäre in der Rubrik "Matschepampe" für 2012 schon einiges klar ... ### Nachdem ich Ende August die 1.700 km-Marke Laufen überhüpft hatte, ist der September fast nur der Trainerausbildung, dem Boxen und dem Fußball gewidmet gewesen. 12 x Boxen, 6 x Fußball, Lauftrainer Basic I im Medicos auf Schalke (beim Landessportbund NRW). Und nur 20 km Laufen, das muss jetzt ausgewogener werden. Halleluja.
    Unter der Erdoberfläche wenn wir dem ..... ganz nahe kommen werden wir auch Spass haben. Ich freu mich darauf,auch wenn Du mir wahrscheinlich eine ganze Runde voraus bist. Jede Gelegenheit wird von mir genutzt um zu laufen.....ich bin wieder angefixxxxt... Vergess Deine Beleuchttung nicht ;-))
  • Hier in Österreich, genauer gesagt, in Puchberg am Schneeberg, südwestlich von Wien, ists arschkalt, -6°C nachts und morgens noch -1°C. Wunderschöner blauer Himmel und der Schneeberg, der Wiener Hausberg, ist voll mit demselben. Gestern 1.500 HM gewandert auf 26 km. War für mich ein sehr anstrengender Wiedereinstieg in die Gebirgstrails. Heute wird gelaufen. Und dann noch ein par Gels in der Wiener Neustadt kaufen. am Donnerstag werd ich mal die neue Strecke, 7+3 km, in Laaben inspizieren. Bin gespannt. Mal schauen, ob da bis Samstag noch echte Substanz an die Beine kommt. Ansonsten mach ich eben schöne zehn Kilometer, dann kennt man eh schon alles , hehehe. Und dann ein Bier am Feuer. :hurra2: Wenn man da rankommt. Es sind ja wohl doch ein paar mehr Starter bei der Wüadsau. :nixweiss: Pfüet di ! :joint: :joint: :joint:
  • Warum habe ich mir den Ort hier - Puchberg am Schneeberg - überhaupt für Draining ausgesucht? Nun, hier gibts einen Lauf, der mich schon seit zwei Jahren fasziniert, aber ich muss früher hierhin, um da mal mitzukriechen. Schneeberglauf - Mensch gegen Maschine. Allerdings ist die Strecke ein Hammerhartes Teil, knüppelhammerhart. 10 km mit etwa 1.230 HM plus schön rutschiger Schotter allenthalben. Es hat doch glatt schon mal Läufer gegeben, die das in 52 bis 58 Minuten geschafft haben; schneller als die Bahn. Unfassbar. Hamma. :irre: Pfüet di ! Ps.: Schneefallgrenze seit heute Nacht in NÖ bei 700 Metern. :kalt: Spaaaaaasssssss am Samstag! :doppellol: oder auch nicht
  • edited 16:11 (6.12.11)
    Tschüss - Schlamm, Matsch, Sand und Wasser, Kälte, Hitze, Staub, Unsinn, Schmerz und Spazz beim Spocht in 2011. :pyramid: Mit dem Untertagemarathon in Sondershausen hatte ich das letzte Türchen an meinem offiziellen Veranstaltungskalender 2011 geöffnet. Der Weihnachtsengel aus Kali hat gut geschmeckt, hmmmmh. :xmas2_ugh: Die Saison ist --- gelaufen. Hüpfcenter 2011 12.03. Braveheart Battle (Münnerstadt) image 01., 02., 03. Nike Winterlaufserie (Duisburg) image 17.04. Strongman Run (Nürburgring) image 01.05. Mettmanner Bachlauf image 08.05. Marathon Hannover (an der Kette) image 29.05. Rheinsteig-Extremlauf (Bonn) image 14.08. Bieg Katorznika, Einzellauf (PL - Lubliniec/Kokotek) image 21.08. Allgäu Panorama Marathon (Sonthofen) image 28.08. Lake Run (Möhnesee) image 10.09. Motor Man Run (Neuenstadt) image 24.09. Airborne-Fit-Run (Oldenburg) image 30.09. Firefighter Skyrun Testlauf ( Düsseldorf, Rheinturm) image 16.10. Laufen, aber härter (Weisweiler) image, vom Veranstalter gekippt 22.10. Wild Sau Dirt Run (A - Laaben) image 06.11. 39. Bottroper Herbstwaldlauf 25 km (Bottrop) image, keinen Bock 03.12. Unter-Tage-Marathon (Sondershausen) image Es war mir eine Freude und Ehre, mit Euch allen so viele schöne Events gemacht zu haben! Und sonst nüscht? Doch ... 81 x Fußballtraining / -spiel Halle/Kleinfeld :header: 23 x Bootcamp (Military und Zirkel) :pistolen: 48 x Boxen (Technik, Fitness, Ausdauer) :boxen4: Lauftrainer Basic 1, im Dezember folgt noch Basic 2 :laufen: Übungsleiter Breitensport Basis Eigentraining - incl. Wettkampf bis jetzt 2.100 km Laufen - viel Seilchenhüpfing, TRX, Sandsack, Matte, Hanteln draußen - 50 km MTB bei smiley (hohoho, 1x Fahrrad in 2011, toooolll) - 280 m Schwimmen (m = METER!!!) Im Nachhinein hats gar nicht so weh getan .... :kruecken: Nun geht Happy Hüpfing 2012 langsam am Horizont auf. :sun: Wird wohl ein Jahr der Langdistanzen mit unbegrenztem Spasspotential. :mrkaktus: xD :hecheln: Bis dahin: Basistraining bis zum 01.01. und :tree: :silvester_frightened: ! Lassts Euch gutgehen!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.