Vegetarisches Essen Kommentare

edited 13:07 (29.07.13) in Ernährung.
Kommentare zu "Vegetarisches Essen im Eigentest" bitte hier abgeben... :thumbs: joahhhh... :D

Kommentare

  • Deine Testreihe finde ich wirklich gut. Ich bin ja nun fast 4 Wochen Fleischlos und eigentlich war die Ursprungsidee auch nur einen Monat aufs Fleisch zu verzichten aber das Ganze ist jetzt schon fast Alltag und somit wirds erstma so bleiben. Mittlerweile habe ich ja jetzt ein paar Sachen probiert und habe vor kurzem ein paar Sachen von Vivera bekommen. Ein Bekannter hat es von einer Gastromesse mitgebracht. Ich glaub das kommt aus Holland und hat echt super geschmeckt. Und das ein oder andere aus deiner Liste hört sich auch nicht schlecht an. Ich werds auf jeden Fall mal probieren!
  • Caba - ein Aspekt den du (noch?) nicht berücksichtigst: Wo kommt dein essen her? Meiner Ansicht nach ist es oft nicht notwendig, dass Lebensmittel um die halbe welt geschippert werden, aber das ist wohl heutzutage Tatsache. Daher: Support your local dealer Das mache ich persönlich auch beim Fleisch ganz gerne, meine Kuh muss nicht in Argentinien auf der Weide stehen, aber das geht auch beim deinem Grünfutter. Mien derzeitiger Favorit: Alb Leisa Auch ganz interessant: http://www.slowfood.de/ Gemüse auch am liebsten vom lokalen Bio Bauern direkt ab Hof oder vom Markt auf die Jahreszeit angepasst. Zugegeben - mir gelingt das auch nicht immer und mein Wein (und das ist richtig viel) kommt meistens aus Spanien.
  • Wo Du recht hast, haste Recht, Killa... :thumbs: Aber... es gibt natürlich auch z.B. FairTrade, was man auch in die Überlegung mit einbeziehen kann... das heißt, mit dem Kauf unterstützt Du Menschen, die es sowieso schwerer haben.... Auf der anderen Seite schwindet dadurch natürlich die Energiebilanz (Transport).... :shock: :shock: Und da sind wir wieder bei der CaBaPHiLoSoPHie: "Watt?? Wer bist Du denn??? " :shock: :shock: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: oder besser: "Der Weg ist das Ziel, aber bitte bei 0 Grad und in Badehose!" :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs:
  • Killa Rezepte Tip - http://www.alb-leisa.de/rezepte.htm#walnuss Das habe ich am WE ausprobiert. Linsen, Walnüsse und Zwieblen sind von lokalen (Bio)erzeugern. Im Unterschied zum Rezept habe das nicht lange stehen und einziehen lassen, siondern warm gegessen. Fazit - schmeckt richtig klasse!! ist vegetarisch, gesund, von lokalen Erzeugern und hat keine Convinience Produkte drin. Absolute Empfehlung. Nur eine kleine Warnung: Leute deren Verdauung sensibel reagiert, brauchen evtl. einen Anschnallgurt auf dem Topf :shock: Johann Killa-Lafer
  • Hi bist du immer noch vegetarier? Wenn ja kann man sich gerne helfen. Es gibt ein Tolles Buch Vegan for Fit, extra für leute die viel trainieren. Alle gerichte unter 5 Euro die meisten sogar unter 3 Pro Person. Ein schöner Nebeneffekt.
  • Ich habe hier lange für meine Frage rumgestöbert..ich glaube, hier bin ich richtig. Ich bin seit ewigen Zeiten fleischlos unterwegs und tendiere momentan immer mehr zum Veganen. Das war kein großer Plan, ergibt sich nur gerade irgendwie. Ich esse Eier ( hauptsächlich von meinen eigenen Hühnern), aber auch ab und zu Käse, Joghurt oder Milchanteile als "Beimischung" in Fertigprodukten, wozu auch ab und zu Schokolade zählt ( noch weniger, seit ich leckere Vegane gefunden habe;-) ) Ansonsten hauptsächlich vollwertig und kaum Fertigzeug. ( vielleicht 1x/Monat)
    Wie steht es mit Vitamin B 12?
    Ich habe schon gelesen, dass es einen schleichenden Mangel gibt, dass man mehrere verteilte Dosen nehmen soll. Und dass es eine Form gibt ( Cyaniddingsbums), die schnell zerfällt, eigentlich wohl gar nix bringt... und natürlich DIE Form ist, die man in Drogerien bekommt. Hat jemand noch bessere Infos ( ab wann überhaupt nötog, welches B12, in welcher Form..?)
    Danke erstmal    von Eusebia
  • Waaa?!?? VEGANERIN WERDEN??? :shock:
    BissDu WAHNSINNIG??? :shock: :lol:

    :lol: :zunge: 

    Aaaalsoo:

    Habe mir als Vegetarier Blut abzapfen lassen, um zu sehen, welche Änderungen es als Veganer geben wird... :cooler: 

    Auch ich wurde B12 eingeschüchtert, sodass ich mir VEG1 und Methyl B-12 gekauft habe:

    Die Veg1 waren echt lecker, sodass ich da durchaus mal 5-6 Stück täglich reingepfiffen habe... waren ja nur Vitamine... :lol: :kopfwand: 

    NEIN!! ACHTUNG!! DA IS JOD DRIN!!! :shock: 
    Hatte den besten JOD TRIP MEINES LEBENS!!! :hurra: :joint: 
    Meine Schilddrüse war extrem geschwollen und ich war HYPERAKTIV!! :hurra: :lol:
    Ich bin schwer am überlegen, ob ich das nich nochmal mache.. :lol:
    war geil... kaum schlaf, viel Pachty und dummgelaber... :lol:
    Doch ne Krankenschwester meinte, meine Schilddrüse könnte platzen und ich daran sterben... :shock: :hmm... na guuut, dann nich... :cry:

    Habe die Pillen danach sehr unregelmäßig genommen, sogar zum Ende des Jahres garnich mehr...

    Nach knapp einem Jahr Veganer sein ging ich wieder Dracula... da das "VEGAN SEIN" für mich ein experiment ist, hoffte ich auf schlechte Blutwerte, damit ich wieder VOLLMILCHSCHOKOLADE ESSEN KANN!!!!! :cry: 

    Aber... Fuck.... die Werte waren BESSER, als die Vegetarier Werte... und die waren ja auch nich schlecht... :kopfwand: 

    B12 war sogar BESSER!!! Keine Ahnung ob das wirklich von den Pillen sein kann... ich nehme JETZT z.B. auch nur die Pillen wenn ich daran denke... wie z.B. jetzt und davor vielleicht äähh... 2 Wochen!?!?!  :gruebel: :lol:
    CaBa Body Experiment... :lol:

    So... jetzt sitz ich in der Veganer Falle.... keine Ausrede um doch noch zum Vegetarier zurückzukehren... :cry: :lol:

    TIPP:
    Kauf Dir einfach ne ZAHNPASTA mit B12!!! Dadurch hast Du eine regelmäßige Zufuhr an B12, ohne an Pillen oder Spritzen denken zu müssen... :thumbs:
    So machen es zumindest seriöse Veganer und nich solche wie isch... :lol:
    Meiner Meinung nach ist das garnich mal notwendig... :gruebel: wenn die letzten ca. 20 Pillen weg sind, dann lass ich das mal für ein halbes Jahr komplett weg... :shock: :cooler:

    Fazit:
    In ca. 3 Monaten gebe ich wieder Blut ab... mal sehen wie es weiter geht.. :thumbs:
    Veganer sein ist fast überhaupt kein Problem, WENN DU SELBER KOCHST!!!!
    Wenn aber wie bei mir Faulheit und UnkochWille einander treffen... pech gehabt... :lol:




  • Danke Cabanossi, auf genau solche Tips habe ich gehofft  :hurra: das mit der Zahnpasta werde ich mal testen, Santé ist ja auch eine gute Firma ( gehört zu Lavera oder Logona, vergesse ich immer). Ich halte mich immer gerne zurück bei x Pillen und Pülverchen, da kommt mir Zahnpasta recht  ;) Wie gesagt, 100% vegan wird es nicht  werden, aber wenn es mir gerade leicht fält, warum den Milchkonsum nicht her runterschrauben ( zumal die Milchkühe ja meist fieser dran sind als so manches wiesengehaltene Fleischrind :shock: kleiner Tipp noch wegen der Schoko: probier mal weiße Nougat von Ichoc, die leckerste Vegane neben dunkler Nougat ( Vivani) die mir bislang untergekommen ist. Nicht so böse süß wie die meisten Reismilchteile.....viielen Dank von   Eusebia
  • Ts, Ts.. ihr und Eure Ichoc... :kopfwand:
    Es gibt noch keine Schoko, die mit Milchschokolade mithalten kann!! :cry:
    Und wenn das so weitergeht, dann werde ICH PERSÖNLICH eine erfinden, scheiße nochmal... :aufsmaul: :maennerpopo: 
    :joint: 


  • Mach man, stelle mich zur Blindverkostung zur Verfügung... alles natürlich total uneigennützig im Dienste der Wissenschaft  :lol:
  • B12 eingeschüchtert. Natürlich. Ja, das machen die gern. Ich hab immer noch Zweifel, dass das echt nur daran liegt. Wenn man sich ausgewogen ernährt, dürfte einem das nicht fehlen. 
  • edited 13:27 (26.06.17)
    Willkommen, KakaoBanane im CaBa Forum!! :hurra: :zunge:

    Ich fresse kein B12 mehr extra, Banane... :hurra:
    Ich lass das mit den B12 zusätzen jetzt mal für ein paar Jahre und werde Blutwerte posten.. :thumbs:

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.